Erstellt von René  |  Antworten: 120  |  Aufrufe: 24314
Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Thema: Belgien

  1. #1
    René

    Avatar von René
    Heute gegen 17.00 ist eine F-16 der belgischen Luftwaffe bei Wijchmaal-Peer, Belgien abgestürzt. Der Pilot konnte sich mittels Schleudersitz retten. Die Maschine stürzte auf ein Feld. Dabei wurde ersten Informationen zufolge niemand verletzt.

    Quelle: http://www.standaard.be/nieuws/binne...snelnieuws.asp

    Unbestätigten Spotterinformationen nach, soll die F-16, begleitet von zwei weiteren F-16, auf dem Weg nach Kleine Brogel gewesen sein, hat es aber nicht mehr dorthin geschafft. Auch Gerüchte über einen Brand der besagten Maschine kursieren im Moment.

    Bei der verunglückten Maschine handelt es sich um die FA-96.
    http://www.zap16.com/last%20news.htm

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    René

    Avatar von René
    Eine F-16BM aus Kleine Brogel ist heute 12.47 während einer Trainingsmission mit einem niederländischen Ultraleichtflugzeug zusammengestoßen. Die F-16 stürzte bei Sellingen in der Provinz Groningen ab. Beiden Piloten gelang der Ausstieg. Einer der F-16 Piloten wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, erlag aber später seinen Verletzungen, der andere überlebte. Der Pilot des Ultraleicht sei ebenfalls ums Leben gekommen.

    Quelle: http://www.standaard.be/nieuws/binne...snelnieuws.asp und http://www.tiger-link.com

    Die betreffende Maschine: http://www.tiger-link.com/News/crashFB-19/FB-19.jpg

  4. #3
    kodak


    Es war die F-16B 'FB-19' - beide Piloten sind ausgestiegen, bei einem funktionierte der Schirm aber nicht, ging nicht richtig auf :(

    Der Ultraleicht-Pilot hatte ja leider von vornherein keine Chance gehabt :(

  5. #4
    Quax200


    Kein guter Tag in Holland. Weiter unten in der angegebenen Onlinezeitung wird noch von einem Hubschrauberabsturz heute mittag in Holand berichtet. Da meine niederländischen Sprachkenntnisse eher bescheiden sind, folgende Angaben ohne Gewähr. Der Hubschrauber ist während eines Trainingsfluges abgestürzt, der Fluglehrer wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Der Schüler kam mit Schnittwunden davon. Hubschraubertyp und Ursachen wurden nicht erwähnt.
    Eine Anmerkung zum Zusammenstoß F16 - UL. Vor einigen Jahren ist ein Memminger Tornado mit einem Drachenflieger zusammengestoßen. Dieser konnte sich mit seinem Notsystem retten. Ohne Chance ist man als UL - Flieger also nicht. Falls man nicht voll erwischt wird natürlich.
    Ansonsten verdammter Mist. Falls Namen bekannt werden, bitte ich um eine Mail oder Nachricht.
    Quax

  6. #5
    Kenneth

    Avatar von Kenneth
    Als Privatflieger begegnet man unter der Woche des öfteren Militärjets, und da beide unter Sichtflugregeln unterwegs sind, gilt die Devise sehen und gesehen werden. Die Jets sind aber wegen dem Flugprofil und der Geschwindigkeit sehr schwer zu sehen, und wegen der Geschwindigkeit wird ein Fleck auf dem Canopy eines Jets schnell zu einer Cessna. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man in einer Höhe von 2000-3000 ft über Grund die Jets entweder unter oder über sich hat. Meidet man noch dazu die Fliegerhorste, scheinen die Konfliktsituationen weitgehend ausgeräumt. Nur ärgert es mich, daß kleinere Flugplätze von den Jets ab und zu offensichtlich als Wendepunkte benutzt werden. Ein F-4 in der Nähe der Platzrunde ist nicht lustig!

    Kenneth

  7. #6
    René

    Avatar von René
    Hier mal ein Link zu ein paar Infos und Fotos vom Unglück, jedoch nur auf holländisch: http://home.wanadoo.nl/evopers/f-16crash.html

  8. #7
    Lothringer

    Die letzten ca. 200 belgischen Soldaten und 320 zivilen Beschäftigten in belgischen Armeestandorten in Deutschland werden Ende April nach Belgien zurückkehren. Der Übungsplatz Vogelsang an der deutsch-belgischen Grenze soll zum Jahresende aufgelöst und dem Nationalpark Nordeifel zugeschlagen werden.

    Quelle: www.soldat-und-technik.de

  9. #8
    Lothringer

    Mit dem Nato-Beitritt der drei baltischen Republiken Estland, Lettland und Litauen am kommenden Montag wird deren Luftraum von Flugzeugen und Personal aus "alten" Mitgliedsländern der Allianz überwacht. Belgien habe zugestimmt, mindestens vier Jets* auf dem litauischen Luftstützpunkt Silauliai zu stationieren, teilte das lettische Verteidigungsministerium in Riga am Donnerstag mit. Diese sollen über den baltischen Ländern patrouillieren.

    Quelle: derstandard.at/?id=1614288

    Vom Typ F-16.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Tschaika

    Avatar von Tschaika
    Au Backe, das gibt noch dicke Luft zwischen Russland und er NATO und Belgien mittendrin ... . Ich hatte noch etwas von dänischen F-16 gehört, die ebenfalls dort stationiert werden sollten (bzw. Dänemark hat sich dafür bereit erklärt).

    Ich verstehe nicht ganz die Notwendigkeit, warum dort F-16 stationiert werden um den Luftraum vor Luftraumverletzern zu sichern. Deutlicher hätte man doch gar nicht auf Russland mit dem Finger zeigen können. Eine vernünftige Radarausttattung und -überwachung würde doch auch zum Ergebnis führen. Man könnte Luftverletzungen dokumentieren, ohne provokativ zu wirken (ganz im Sinne von "weniger ist mehr"), und dieses vor OSZE und dem NATO-"Tralala"-Gremium, wo auch Russland involviert ist, vortragen und beklagen. Aber offentsichtlich schlägt die Strategie der offensive Machtprojektion auch in der NATO voll durch ... zum Leidwesen der Europäer ODER die Kooperation und das Verrtauen zwischen NATO und Russland ist doch nicht von der Gestalt, wie uns die Medien und Politker weiß machen wollen. Russland wird das nicht ganz so toll finden ... und eine Antwort generieren, die wiederum NATO und Rest-Europa nicht so toll finden. Niemand hat gewonnen ... aber alle verloren. Nur jenseits des Atlantiks dürften sich einige Think Tanks wieder auf die Schenkel klopfen ...
    Wie hat mal ein im Osten Deutschlands berühmter Liedermacher (neudeutsch "Songpoet") in einem Liedtext treffend formuliert:
    "... irgendwann ham wir mal in physik gehört
    daß druck den gleichen gegendruck erzeugt
    wie kommt daß jeder nur auf seine fäuste schwört
    und keiner vor dem anderen seinem nacken beugt

    das isn scheißspiel .... "

  12. #10
    Tschaika

    Avatar von Tschaika
    Wozu ist diese QRA in dieser Region des Friedens, der Freundschaft, der Kooperation und des Vertrauens (OSTSEE) denn notwendig????
    Sorry, der Sinn will mir noch immer nicht mitten ins Gesicht schlagen.
    Wenn es solche Strukturen und Verfahren in der pre-erweiterten NATO gab und gibt, dann kann man mit dem Fingerzeig in die Historie unter Umständen damit klarkommen. Warum aber solche Verfahren und Strukturen auch in der neuen, erweiterten NATO gerade in solch einer Region angewandt werden, ist weder militärisch noch politisch vernünftig noch vernünftig erklärbar . Nur weil so etwas immer so gemacht wurde, heißt ja nicht, daß es immer (unter allen Umständen) auch gut so war, daß es gerade so gemacht wurde ... :?!


    Side-topic:
    a) wieso finanziert die NATO nicht die Anschaffung von 1-2 Staffeln ALCA (L-159) seitens der drei neuen baltischen Mitglieder in der NATO???? Für das Air-Policing und einiges mehr reichen die doch voll aus.
    b) wieso übernimmt den nicht das NATO-Neumitglied Polen derartige aufgaben???? Oder sind sich Polen und Litauen noch immer nicht so grün, das sie miteinander könnten ... (Bsp. dafür gibt es)

    Ach so, eine mögliche russische Reaktion, die einmal kurz medial andisskutiert wurde, drehte sich um die im Moment noch rethorische Frage: wie wäre es mit taktischen Nuklearwaffen in der Region um Kaliningrad ...
    ("Militär auch auf neue Konfrontation vorbereitet
    Das russische Militär ist darauf vorbereitet, notfalls in der Verteidigungspolitik gegenüber der Nato eine härtere Gangart einzulegen. Der Vize-Generalstabschef Juri Balujewski kündigte an, Russland werde auf Schritte der Nato adequat reagieren, meldete der Radiosender „Echo Moskaus“. (kp)" Quelle: www.russland-news.de vom 25.03.2004, 17:05 Uhr)


    ... und das alles, weil man nicht über seine historische Hutkrempe hinaus denken und und neue Verfahren und Strukturen implementieren konnte und wollte.


    Letzte Meldung bei russland.ru dazu:
    "Ab Montag Nato-Flugzeuge über dem Baltikum
    Großbritannien, Dänemark, Norwegen und Belgien sind bereit, ihre Mittel für die Ausübung der Funktionen der Luftpolizei über dem Territorium der drei baltischen Staaten - Litauen, Lettland und Estland - zur Verfügung zu stellen, die der Nordatlantikallianz beitreten.
    Ab 29. März werden vier belgische Flugzeuge rund um die Uhr den Himmel über den baltischen Staaten patrouillieren, die norwegische Spezialisten auf litauischen Flugplätzen bedienen werden.
    Wie der litauische Verteidigungsminister, Linas Linkevicius, auf einer Pressekonferenz in Sejm sagte, war auf einer Sitzung des Nordatlantikrates, die Mitte März stattgefunden hatte, eine Entscheidung darüber getroffen worden, dass die NATO die Verteidigung des Luftraumes der baltischen Staaten, die nicht groß sind und diese Funktionen selbständig nicht ausüben können, garantiert. Dafür disloziert sie Kräfte der Alliierten in Litauen. Zunächst werden Flugzeuge zeitweilig in Vilnius disloziert sein, dann werden sie zum Militärflugplatz in Zokniai, in der Nähe von Siauliai, umbasieren, nachdem dort die Erneuerung der Start- und Landebahn zu Ende ist.
    Am Montag werden die drei baltischen Staaten sowie Bulgarien, Rumänien, Slowenien und die Slowakei juristsich zu vollberechtigten NATO-Mitgliedern werden, und über ihrem Territorium "wird", wie der litauische Minister sagte, "vollständig, in Übereinstimmung mit allen festgelegten NATO-Standards die Funktion der Luftpolizei organisiert". (RIA)"

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Belgien

Ähnliche Themen

  1. F-16 Demoteam Belgien
    Von René im Forum Manöver und Kunstflugstaffeln
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.08.15, 17:42
  2. Ausstellung in Mol, Belgien am 12.09.2010
    Von Intruder im Forum Ausstellungen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 18.09.10, 22:47
  3. Startvorbereitungen in Belgien in 1/144
    Von SPEEDSTAR im Forum Dioramen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.09.08, 23:26
  4. Mol/Belgien 09.09.2007
    Von Karaya im Forum Ausstellungen
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 15.09.07, 09:27

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

gripen belgien nachfolger

Sie betrachten gerade Belgien