Erstellt von AM72  |  Antworten: 73  |  Aufrufe: 13510
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
  1. #1
    AM72


    Den Kit selbst habe ich ja schon vorgestellt. Zur Erholung von der Tu baue ich nun nebenbei noch die Safir. Wie gesagt der Kit lädt zum umgravieren ein. Mache ich auch - habe da noch nicht so viel Erfahrung, lediglich an der Fencer habe ich bisher umgraviert. Den ersten Flügel habe ich auf herkömmliche Weise Graviert : Erhabene Gravuren runtergeschliffen. War Mist - normalerweise sieht man danach wo die waren aber auf diesem gelben Plastik nicht. Aber ich hatte ja noch den anderen Flügel als Vorlage. Bei dem zweiten machte ich es mir einfacher : die Erhabenen gelassen wie sie sind und direkt daruf graviert - ging hervorragend !!!

    Im Bild : Mein Lineal , Graviernadel und der gravierte Flügel.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AM72


    Graviernadel : habe ich jetzt 3 - die von vorhin ist von Rai-Ro und funtioniert Spitze !
    ...Kannst aber auch mal einen Zahnarzt fragen - von denen ist das nämlich.

    Die Grviererrei geht munter am Unterflügel weiter - links ist graviert, Rechts noch nicht. Hoffe man kann es erkennen...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Überflieger

    Avatar von Überflieger
    ich bin fest davon überzeugt das man mit einer angeschliffenen dreikantfeile statt eine gravurlinie eine "wundervolle furche" ins modell zaubert.

    sehr viel mehr erfolg verspricht ein werkzeug das
    1. Gut in der Hand liegt und
    2. eine lange spitze ähnlich einer nadel hat

    hierfür eignen sich eine menge dinge ... 2 davon hat Arne Dir gezeigt und ich verwende gravurnadeln für tiefdruckplatten... die gibts im Künstlerhandel (hünike etc)

    die spizen sind ähnlich

    entscheidend bei der gravur ist das du
    nicht versuchst das entgültige ergebnis mit dem ersten kratzer zu erzeugen... in der ruhe liegt die kraft... lieber 2-3-4 mal leicht die selbe linie ziehen oder auch nachziehen.

    wenn du mehr sicherheit bei geraden linien haben möchtest
    nur noch dieses :

    wenn ich zum beispiel eine linie gravieren muß die noch nicht da ist weil der hersteller sie schlicht weg vergessen hat.
    dann klebe ich mir diese imaginere linie mit einem klebeband ab
    und fahre an der kante des klebebandes mehrmals mit der "gravurnadel" entlang

    klebeband abziehen ... hura...fertig.... und die nadel ist dir nie ausgebrochen(aus der reihe getanzt)

    so den poste ich nochmal im pedantentreath...damit man es gesammelt hat und nicht ständig durch die foren suchen muß

    ich wünsche dir viel erfolg beim gravieren ;)

    gruß ingolf

  5. #4
    MUF

    Avatar von MUF
    Ja Ingolf, das war auch nicht so bierernst zu verstehen

    ich danke Dir für die kleine Einführung; ich habe in der tat noch kein Gravierwerkzeug und würde mir eventuell sowas selber herstellen. Zumindest waren geschliffene Werkzeuge aus kleinen Dreikant- und Halbrundfeilen gut, wenn man dünnes Zinnblech ähnlich bearbeiten wollte. Die Spitzen kann man entsprechend der Kerbform schleifen und abziehen. hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht. man hat dann superscharfe werkzeuge mit langer standzeit.
    Dein Tip mit dem Abkleben ist super. das geht viel besser, als mit Schablonen.

    gruss, muf

  6. #5
    AM72


    Muss die Gravierereei nochmals aufrollen :

    Die Spitze der Graviernadel - also das was graviert - sollte dreieckig sein, nicht einfach 'ne wie 'ne Nadel. Meine erste und recht gute Graviernadel ist Eigenbau, war aber ein Modellbaukollege.
    Was für Klebeband zum Gravieren ? - habe es versucht, es hat nicht funktioniert da Graviernadel immer in das Band hineingerannt ist...

    In Harten Plaste wie bei der Safir geht das Gravieren besser als im Weichen (Revell/Monogramm F-105).

  7. #6
    Überflieger

    Avatar von Überflieger
    naja wie gesagt ich graviere mit 2 sehr feinen! radiernadeln für tiefdruck ... runder durchmesser spitze halt wie eine stecknadel und eine nummer stärker .. der schaft ist aus balsaholz.
    (da die dinger für die metallbearbeitung sind ist die spitze gehärtet)

    zur klebebandnummer ... eignet sich fast jedes klebeband
    ich habs früher mit tesafilm gemacht momentan mach ichs mit packetklebeband (das braune von der post) das ist zwar leider etwas dünner ... geht aber genau so gut !
    wichtig ist nur das es keine oberflächenstrucktur hat


    wenn ich die linie geklebt habe an der ich langfahren will drücke ich flach (wie beim rubbellos) die kante noch einmal mit nem zahnstocher ans modell an das die kante auch durchweg guten halt hat und stabiel ist.

    die nadel halte ich wie einen füller nur das ich den daumen nicht benutze.(stift zwischen zeige-und mittelfinger legen, daumen auf den zeigefinger legen) nadel leicht gegen das klebeband ankanten und langfahren ... nicht mehr druck als beim kleinkindstreicheln geben :D wie gesagt steter tropfen höhlt den stein... nach 3-4 an der kante langfahren ist die linie soweit fixiert das du fast ohne klebeband auskommst (bei gerade flächen) aber ich lass es stehen bis ich die gravur auf die gewünschte tiefe habe.

    ich verstehe nicht wo das problem ist ... ? gerade beim gravieren ist es immer besser mit nur ganz leichtem druck zu arbeiten ... wenn doch mal was schief geht kann mans ausschleifen....
    hatte ich aber noch nicht...

    warum soll ich nicht meinetwegen 20 mal leicht an der linie langziehen das dauert dann 5 minuten als 3 mal richtig schön draufdrücken und dann 4 stunden warten der der spachtel an der verhauenen stelle härtet....

    ihr brauch etwas mehr geduld bei der sache ... mehr braucht ihr nicht :D

    naja viele wege führen nach rom ... jeder machts am besten wie er es mag.... ich für meinen teil bin mit meinen ergebnissen sehr zufrieden. bei weichem material schleif ich die gravur dann nochmal naß über (1200) falls sich das material leicht gehoben hat ... fertig

  8. #7
    Starfighter

    Avatar von Starfighter
    ich benutze das plastik-band von diesen alten etiketten-maschinen (das gewünschte wort wurde in das selbstklebende plastikband reingestanzt), geht ganz gut.

  9. #8
    MUF

    Avatar von MUF
    Also ich hab hier mal ne skizze, wie das feilenset aussieht.
    Die kanten sind also scharf wie rasiermesser.
    gruss, muf
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    AM72


    Nun aber zurück zur Safir !

    Habe mir ein paar Fotos aus dem netz geholt und weiss nun wie das Cockpit bemalt wird. Die Lufthansa baut sich übrigens auch wieder eine Safir zusammen - die haben die auch als Trainer geflogen....
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    AM72


    So nun geht es auch hier mal wieder weiter - Tragflächen sind dran. Man muss schon an das Lackieren denken...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ich bau mir 'ne Saab 91 Safir 1/72

Ähnliche Themen

  1. Saab Lansen und Saab Draken sind "grounded" zeit 1.e Januar.
    Von Christian S im Forum News aus der Luftfahrt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.13, 19:28
  2. Saab Safir 1/144
    Von redbolt im Forum Props bis 1/144
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09.02.09, 06:40
  3. Flug mit Saab Safir über Bremen
    Von Soaring1972 im Forum Privatfliegerei & Flugsport
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.06.08, 21:10
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.04.06, 12:18
  5. Saab 201
    Von flogger im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.01.03, 15:10

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Ich bau mir 'ne Saab 91 Safir 1/72