Erstellt von Maik  |  Antworten: 59  |  Aufrufe: 16226
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Maik

    Avatar von Maik
    Ja, wahrscheinlich bin ich jetzt endgültig dem Wahnsinn anheim gefallen, aber ich konnte einfach nicht wiederstehen.

    Ich baue die Go 229 / Ho IX etwa zur Hälfte "stripped down", also ohne Außenhaut.

    Die vielen schönen Bilder die ich im Laufe der Jahre gesammelt habe haben mich dazu verleitet.

    Das wird aber sicherlich ein Langzeitprojekt, da ich diese offene Hälfte komplett scratch anfertigen muss.

    Neben einer schon fertig gebauten Go 229 zum Maßnehmen habe ich einen nagelneuen Dragon Bausatz. Mehr gibt es dazu auch nicht auf dem Zubehörmarkt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Maik

    Avatar von Maik
    Da ich sowieso noch auf den Detailsatz für die He 219 warten muss habe ich schon einmal angefangen - da wo die wenigsten Fragen offen sind: beim Triebwerk, einem Jumo 004

    Im Bausatz sind gleich zwei gut detaillierte Triebwerke enthalten.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Maik

    Avatar von Maik
    Aber da ging es auch schon los mit dem scratchen - an der Düsennadel im Bausatz waren nur 4 streben (s. rechts) - auf Bildern der V 3 in der Garber Facility sieht man aber, dass es 6 waren - aber das Problem war leicht zu lösen (s. links)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Maik

    Avatar von Maik
    Und wärend das so trocknete hab ich schon mal mit dem Hauptholm für die Tragfläche begonnen : 2 langgestreckte Dreiecke aus 0,5mm sheet, darüber kommt später als "Dach" und "Boden" 0,25er Sheet. Im Original war der Holm auch hohl.

    Aber jetzt hatte ich ein Problem: wie kriege ich die Wölbung des Holmes originalgetreu, bzw. mit der anderen Tragfläche übereinstimmend hin ? Irgendwie muss ich das Profil übertragen.

  6. #5
    Maik

    Avatar von Maik
    Dann hatte ich einen Geistesblitz !

    Vermutlich werde ich dafür für den Modellbau-Nobelpreis vorgeschlagen ....

    oder in die Klapsmühle eingeliefert....


    Der "Swoboda'sche Profilkamm" !!!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    Maik

    Avatar von Maik
    Hier sieh man es besser. Zwei Lagen 0,5er Sheet für die Stabilität, darüber kleine Streifen aus 0,25er Sheet und darüber wieder ein Streifen 0,25er Sheet.

    In die Lücken habe ich Draht gesteckt. Da der aber noch etwas zu dünn war habe ich oben noch Knetmasse (Fimo) hingeklebt.

    Dafür hab ich sicher eine Stunde gebraucht.

    Der draht siehr etwas krumm aus, aber das stört nicht weiter, weil am ende nur ein kleines Stückchen herausschauen wird, da ist die Fehlerquote gering.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    Maik

    Avatar von Maik
    Dieses Konstrukt wird dann auf Höhe des Hauptholms bis zum Anschlag auf die Tragfläche dedrückt - die Drahtstifte werden dem Profil entsprechend zurückgedrückt und damit habei ich zumindest punktuell ein Abbild der Tragflächen-Profiles entlang des Hauptholmes.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    Maik

    Avatar von Maik
    Den "Kamm" habe ich dann neben mein Holm-Sheet gelegt und die einzelnen "Meßpunkte" mit Gravurnadel markiert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Maik

    Avatar von Maik
    Anschließend musste ich die Punkte nur noch zu einer Kurve verbinden und auszuschneiden.

    Das ganze habe ich auf das zweite Sheet übertragen, beide Teile mit 0,25er Sheet schließlich zu einem Hohlkörper geformt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    Maik

    Avatar von Maik
    dann das ganze mal anprobiert - passt

    Wahrscheinlich wird mir jetzt irgendjemand sagen, dass das mit dem Profil auch viel einfacher geht, aber so hat es mir unheimlich Spaß gemacht - die viel Arbeit hat sich gelohnt.

    Den Kamm kann ich sicher auch noch gebrauchen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ho IX / Go 229 1/48 halbnackt !

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

gttingen

go 229 1:48

baubericht horten 229 148

Sie betrachten gerade Ho IX / Go 229 1/48 halbnackt !