Erstellt von tigerstift  |  Antworten: 79  |  Aufrufe: 9063
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
  1. #1
    tigerstift

    Avatar von tigerstift
    hi leute

    Mich würde es mal interessieren wie überhaupt eine Luftbetankung abläuft! :?!

    und hier meine fragen:

    -wie findet das lfz überhaupt den tanker??
    (Ist der tanker ein fliegendes funkfeuer oder durch Radar unterstützung durch AWACS..)

    -Wieviel sprit hat ein tanker on bord und wie sehen die tanks aus?? (vielleicht bilder vom innenleben)

    -in welchen höhen und geschwindigkeiten wird Air refuelling betrieben??

    -was für eine aufgabe hat eignetlich der Boom-Operator??

    -ist der tornado das einzige flugzeug was Buddy-Buddy betankung betreiben kann

    -welche länder betreiben eigentlich "fliegende tankstellen"

    sind vielleicht blöde fragen, aber ich soll in der arbeit einen vortrag über die luftbetankung halten.

    wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    n/a

    Nicht verzagen - BW-Flyer fragen :D
    http://www.bw-flyer.de/neu/report/re...betankung.html
    zwar nicht auf alle Fragen eine Antwort, aber auf viele...

    Innenleben. Hm, also bei der VC-10 z.B. sind im Rumpf mehrere Kunststofftanks (6?) auf einem Metallgerüst angebracht, links und rechts kann man vorbei laufen. Wenn du willst such ich mal das Foto raus...

    Der Boomer kontrolliert den Boom. So einfach ist das :D. (richtet ihn über dem Loch am Flieger aus, fährt das Teil aus, kontrolliert den Treibstoffflug etc. Also alles was ein MANN halt so macht.....:p)

    Buddy-Buddy können noch andere, ich glaub die Etendard gehört dazu? Kann mich jetzt aber auch täuschen

  4. #3
    tigerstift

    Avatar von tigerstift
    danke "mister bw-flyer" :D

    damit hast du mir schon sehr viel weitergeholfen

    sind die Tanks aus gummi-nylon, oder aus alu??

  5. #4
    n/a

    Wie kam ich nur auf Kunststoff? Bei der Betrachtung des Fotos würde ich jetzt doch sagen Metall - also Alu :D
    5 sind´s insgesamt, und zwar in der Hauptkabine.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Rhino


    Was das auffinden angeht da gibts mehrere Möglichkeiten. Man weiss ja wo sich der Tanker grob aufhält und kann ihn dann bei schönem Wetter visuell auffassen und hinfliegen.
    Wenn man ihn anfunkt (Frieden) gibt er auch eine Position durch.
    Bei schlechtem Wetter wird der Tanker einfach mit dem bordeigenem Radar aufgefasst und intercepted.

    Gruss Rhino

  7. #6
    Hog

    Avatar von Hog
    Buddy-Buddy Betankung ist auch bei der A-6 möglich, nur dass der Tanker dann KA-6D heisst, meines Wissens nach aber ansonsten eine normale A-6 ist! (bis auf den Schlauchtrommelbehälter/Unterflügeltanks sowie zusätzliche Bedienelemente/Anzeigen im Cockpit zur Steuerung des Treibstoffflusses)

  8. #7
    Afterburner

    Avatar von Afterburner
    Das mit dem hinführen zum Tanker machen wir oder die zivile Flugsicherung, also wenn es durch uns passiert dann bekommen wir die a/c von der ATC oder sie rufen selbst bei uns rein, kommt immer ganz drauf an wo geflogen wird und ob uns gerade der Luftraum darunter gehört so das die a/c VFR bis ins gebuchte Gebiet aufsteigen können, nehmen wir mal an wir wollen im Maggi betanken und haben auch die EDR 206/306 dann können die a/c falls sie z.B. gerade in Laage sind (die Migs von dort können nicht Luftbetankt werden) dann können sie VFR aus Laage raus und können sich gleich bei uns melden, haben wir die 206 nicht dann müssen sie sich vorher bei der ATC melden wenn die Luftbetankung z.B. in FL 310 durchgeführt werden soll und diese ünbergibt die a/c dann an uns, der Grund ist ganz einfach da ab FL100 kontrollierter Luftraum ist und die a/c in diesen Luftraum nicht unkontrolliert fliegen dürfen. Wenn sich die a/c bei uns gemeldet haben führen wir sie an den Tanker ran und dann geben wir ihnen die Frequenz vom Boomoperator also derjenige der im Tanker fürs Tanken zuständig ist welcher sich die Flugzeuge dann nach und nach ranholt zum saugen. danach kommen die a/c normalerweise wieder zu uns zurück und wir übergeben sie an die ATC bzw sie gehen wieder VFR nach hause. so ein Tanker blockt normalerweise 4 FL also in diesen 4 FL darf dann kein andere der nicht an der Tankeroperation beteiligt ist fliegen. Hoffe ich habe nichts vergessen bzw zu viel erzählt, habe den Link von oben nicht gelesen ;) ach ja es gibt 2 möglichkeiten des tankens, einmal basket (ist mit einem Korb am tanker) und einmal boom (mittels rohrverbindung)

  9. #8
    n/a

    und im Ernstfall? Kann mir schlecht vorstellen das im Golfkrieg die Fluglotsen von Saudi-Arabien dann den Verkehr zum Tanker regeln...confused:
    AWACS?

    @Hog: KA-6D würd ich nicht unter Buddy-Buddy laufen lassen, da die KA-6D ja das K für den Lufttanker im Namen hat und der Schlauch ja intern ist. Anders ist es bei normaler A-6 mit dem Behälter wie beim Toni....

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Afterburner

    Avatar von Afterburner
    Im Ernstfall sachut das ganz anders aus, dann geht sowieso die Gesamte Kontrolle an die militärische Seite über und jeder zivile Flieger wird sich hüten im Gefärdeten Bereich zu fliegen, ist ihnen dann sowieso nicht mehr gestattet, also im Ernstfall wird das normalerweise weiterhin von den Bodenstationen gemacht, wie soll denn die AWACS den Tanker sehen ? die AWACS ist normalerweise für tief fliegende Flugzeuge gedach weil ein Bodenradar ja nicht um die Erdkrümmung gucken kann (OK bei Superrefraktion geht das aber das sind wettererscheinungen) AWACS und Tanker fliegen normalerweise in der selben Höhe ca FL290 und die AWACS sieht halt nur selbst das was unter ihr ist und auch nicht das was direkt unter ihr ist (cone of silence) die fehlenden daten bekommt sie von den Bodenstationen so würde es nur Sinn machen die AWACS als Tankerkontroller einzusetezn wenn es am Boden Probleme gibt aber das Luftlagebild trotzdem noch an die AWACS geschickt werden kann. AWACS und Tanker sind im Ernstfall auch immer ein ganzes Stück von der "Kampfgrenze" entfernt da sie normalerweise auch leichte Ziele sind, logischerweise werden beide auch von fightern geschütz. Hoffe das kam jetzt etwas besser rüber, wenn noch fragen sind nurzu.

  12. #10
    Hog

    Avatar von Hog
    Original geschrieben von LoneWolf

    @Hog: KA-6D würd ich nicht unter Buddy-Buddy laufen lassen, da die KA-6D ja das K für den Lufttanker im Namen hat und der Schlauch ja intern ist.

    achso, ich dachte der Schlauch wäre immer im Behälter drin!

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Tankerflugzeuge

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Tankerflugzeuge