Erstellt von Kai  |  Antworten: 17  |  Aufrufe: 3339
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Thema: Cargo Lifter

  1. #1
    Kai

    Avatar von Kai
    Weiß hier jemand etwas über den Cargo Lifter?

    "Das Transportmittel der Zukunft".

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Moritz


    Mit Sicherheit nicht, er ist ja nicht für den normalen Warenverkehr gebaut, wo er Flugzeug, Eisenbahn und LKW ablösen könnte, sondern vielmehr für besonders sperrige und schwere Güter, und davon gibts nicht so viele, es wird ja nicht alle Tage ein Karftwerk gebaut, was man mit einer Turbine beliefern könnte!

  4. #3
    Christoph

    Avatar von Christoph
    Naja, ich denke, ein Markt für ihn wirds auf jeden Fall geben, ich meine Schiffe und Flugzeuge werden immer grösser und letztens auf der AB war vor uns eine Schwertransporter, der eine Schiffsschraube von Rostock nach Hamburg transportiert hat und somit die gesamte Fahrbahnbreite geschluckt hat. Ausserdem kann er extrem weite Reichweiten zurücklegen, dann wäre der CL sicherlich schneller als ein Schiff! Time is money!

  5. #4
    Fireball


    also ich finde die idee genial.

    vor allem beim transport von großen und sperrigen gütern könnte
    viel zeit und geld gespart werden.

    ich hab mal (noch zu DDR-zeiten) nen bericht gesehn, daß in sibiren baumstämme mit lastzeppelinen transportiert werden, da ein straßenbau einfach zu aufwendig wäre.

    meiner meinung nach sollte in diese form des güterverkehrs viel mehr investiert werden, da es wesentlich schneller asl mit dem lkw/schiff geht, die straßen nicht blockiert und weniger treibstoff kostet - insbesondere, könnte man die oberseite der zeppeline mit solarzellen verkleiden und so viel treibstoff sparen.

    für den personenverkehr wäre es aber meiner meinung nach kaum eine alternative - im interkontinentalverkehr verkehr ist man mit nem flieger viel schneller. was man da an transportkosten spart, legt man für unterkunft/nahrung/personal doppelt und dreifach drauf, da die reise per zeppelin mehere tage dauert.

    im innereuropäischen verkehr ist man mit dem zug und auto wohl etwa gleich schnell - wäre vielleicht eher für schwer zugängliche regionen ne alternative zum auto.
    ansonsten ist es wohl eher etwas für touristische rundflüge.

    aber im güterverkehr könnten zeppeline mit entsprechender werbung/finanzierung revolutionär sein

  6. #5

    Naja Solarzellen...die wiegen doch wieder mächtig viel ? Ob das also so eine gute Idee ist....

    Aber an und für sich ist doch die Idee super! Keine Schwertransportlaster verstopfen mehr enge Kleinstraßen, keine Umladeaktionen Straße-Schiff-Straße, einfach unten dran hängen und weg damit...

  7. #6
    Moritz


    Beim Zeppelin bleibt aber immer der Nachteil, dass er sehr groß sein muss, um auch schwere Lasten zu transportieren, daher wird er für Stückgut und Massengut in keinem Fall eine Alternative sein! Denn ein Zeppelin wird aufgrund seiner Größe nicht landen können und immer alles so ablassen, das geht bene nicht bei jeder Fracht!

    Ja, was die Solarzellen angeht, so sind die schon schwer, aber das ginge noch, das viel größere Problem dürfte die Tatsache sein, dass man den zeppelin dann mit Elektromotoren ausrüsten müsste, also Kraftstoff im Notfall ginge nicht!
    Ja, und was macht man jetzt, wenn es dunkel wird und der Zeppelin ist aufgrund von Gegenwind oder anderen Sachen noch nicht am Ziel, dann hängt er plötzlich in der Luft, manöverierunfähig, vielleicht reicht sogar schon eine fiese Regenwolke dafür aus! Um das Problem zu umgehen könnte man Akkumulatoren einbauen, doch die sind dann aber richtig schwer und das würde sehr sehr viel Nutzlast kosten, dass es sich kaum noch lohnen würde!

    Daher ist es schon sinnvoll, ihn mit Treibstoffen fliegen zu lassen, man könnte ja mal darüber nachdenken diesen neuen Flug-Diesel einzusetzen, der wäre sicher sparsamer als die üblichen Motoren und wenn der Spediteur ein Umweltfreak ist, dann könnte man auch Bio-Diesel tanken!

  8. #7
    Fireball


    na e-motor ist auf jedenfall leichter als ein verbrwennungsmotor gleicher leistung. was für motoren haben denn jetzt die cargolifter?
    dieselelktrisch?

    ja das mit den solarzellen ist ja auch nur ein gedanke. sicher müßte man die erstmal weiterentwickeln.
    und wenn man ihn über 2000-3000m fliegen lässt gibts auch keine allzu störenden regenwolken, aber die luft hat noch genügend dichte um auftrieb zu erzeugen.

    um lasten auf/abzuladen muss der zeppelin nicht landen und verbraucht auch so keinen platz - das ist ja einer seiner vorteile.
    wirklich landen tut er nur in seinem luftschiffhafen. da brauvht er allerdings ne menge platz, das stimmt.
    allerdings sind die heutigen zeppeline noch zwerge im gegensatz zu denen, die bis in die 30er jahre geflogen sind.

  9. #8
    Moritz


    Richtig, für die bisher geplanten Lasten benötigt er keinen Platz, aber mit Massengütern wie Getreide oder Kohle würde das sicher andeers aussehen!

    Momentan wird der Cargolifter meines wissens mit normalen Flugzeugmotoren betrieben, Diesel-Elektrisch wäre um einiges schwerer als ein Flugmotor!

    2000-3000 Meter Höhe lässt die Nutzlast doch aber schon nach, wenn auch nicht so viel, und wenn dann der Boden, der Überflogen wird, etwa Berge oder so, dann können die Wolken auch höher liegen!
    Der Cargolifter muss auch tiefer gehen um seine Last abzulassen, da könnte es dann auch schon zu Problöemen kommen, vor allem bei starkem Wind, was die Motoren besonders beanspruchen würde!
    Außerdem löst es das Problem nicht, dass man bei Nacht nicht fliegen könnte, weil man aufgrund ungünstiger Windverhältnisse das Ziel nicht am Tag erreichte!
    Man muss bedenken, dass der Cargolifter noch viel abhängiger von Wind ist als ein normales Flugzeug!

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Fireball


    das stimmt allerdings - für schüttgüter wäre er ungeeignet, bzw wenige effektiv.

    vielleicht kann man ja ne art kombination machen aus antrieben -
    tagsüber solar als unterstützung, und bei schlechtem wetter/nachts normal.
    die eigentlichen propeller werden per e-motor angetrieben, der strom kommt aus nem zentrale motor(zb diesel oder brennstofzelle)

    das mit der größeren windabhängigkeit stimmt leider.

    ein normaler zeppelin für rundflüge erreicht im optimalfall ca. 100-130 km/h relativ zur umgebenden luft. nehmen wir mal na normale geschwindigkeit von
    60-80 km/h an reicht das aber immer noch, um gegen ne leichtere briese anzukommen.

  12. #10
    Hog

    Avatar von Hog
    moment mal, wie funzt das mit beladen/entladen??

    Wenn die Fracht abfällt und das Ding plötzlich 100t weniger wiegt, dann müsste es ja nach oben gehen, und zwar ziemlich schnell!!!! :D ;)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Cargo Lifter

Ähnliche Themen

  1. Air Cargo Germany
    Von TF-104G im Forum Airlines
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 25.08.14, 18:31
  2. Bordmechaniker in Cargo Maschinen
    Von Butschki im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.07, 11:45
  3. Emirates Sky Cargo bestellt 10 Stück 747-8 F
    Von muermel im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.10.06, 20:54
  4. Cargo Lifter
    Von daMic im Forum Luftfahrzeuge allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.01, 14:15

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Cargo Lifter