Erstellt von Phantom  |  Antworten: 4  |  Aufrufe: 1451
  1. #1
    Phantom

    Avatar von Phantom
    Ich hebe vor, von meinem ersten Lehrlingsgehalt eine vernünftige Foto-Kamera (Zu Spotten) zu kaufen. Ich hebe mir jetzt eine ausgesucht, und wollte jetzt wissen, was ihr davon haltet.
    Es ist eine NIKON »F65« mit Zwei Objektiven(28-80 und 70-300). Kann man damit ansehnliche Jetfotos machen?
    Link: http://www.baur.de/mall/cgi-bin/baur...lgruppe=234697

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    SmallBlackSheep

    Avatar von SmallBlackSheep
    Sieht für mich von den reinen Werten her eigentlich ganz gut aus, besonders das 300 mm Objektiv wird wohl gut zum Spotten geeignet sein. Wie die Qualität der einzelnen Teile ist weiss ich allerdings nicht, mal schauen was die anderen so sagen!

  4. #3
    Schymura

    Avatar von Schymura
    Hallo Phantom,

    als Einstieg sicherlich einen gute Wahl, allerdings ist das 70-300 nicht gerade ein großer Wurf von Nikon, (AF 4- 5.6/70-300 G).
    Mein Rat ; kaufe die F-65 als Set nur mit dem 28-80 und versuche ein anderes Telezoom von Nikon zu bekommen, entweder das etwas ältere 75-300 oder aber das ED 70-300 mit den besser vergüteten Gläsern.
    Grundsätzlich würde ich die Finger von den Nikon G-Objektiven lassen, diese besitzen keinen Blendenring mehr und können somit nur über die Kamera gesteuert werden. Dieses bedeutet, dass ein Einsatz an älteren Nikons nicht möglich ist.

    Der Preis ist aber ansonsten sehr gut.

    Gruß

    Jens

  5. #4
    Noodle

    Avatar von Noodle
    Die Kamera ist sicher gut im Verhältnis zum Preis. Ob Canon oder Nikon, bei beiden liegst Du richtig! ;) Die Objektive decken zumindest einen relativ grossen Bereich ab. Ob ein Objektiv "gut" ist, das hängt immer vom "Einsatzgebiet" ab und von den Ansprüchen/finanziellen Möglichkeiten des Käufers. 300mm sind sicher mal schon nicht schlecht um Flugzeuge zu fotografieren (was ist es denn eigentlich, eher Militärflugzeuge oder Airliner?) Bei etwas schlechterem Wetter oder weniger Licht, wird's dann schon etwas kritischer mit den Objektiven (ich nehme an, sie haben eine Lichtstärke von 2.8-4.5 bzw. 3.5-5.6 oder so...) Das System ist jedenfalls ausbaifähig, und wenn Du dich etwas intensiver damit beschäftigst, dann geht's nicht lange und Du kaufst Dir ein neues Objektiv, dann vielleicht noch ein anderes, dann vielleicht noch eine bessere Kamera....etc....:FFD

  6. #5
    Phantom

    Avatar von Phantom
    Danke für eure Beiträge

    Grundsätzlich würde ich die Finger von den Nikon G-Objektiven lassen, diese besitzen keinen Blendenring mehr und können somit nur über die Kamera gesteuert werden. Dieses bedeutet, dass ein Einsatz an älteren Nikons nicht möglich ist.
    Das ist dann ja egal, da ich mir ja eine neue NIKON kaufe.

    Mein Rat ; kaufe die F-65 als Set nur mit dem 28-80 und versuche ein anderes Telezoom von Nikon zu bekommen, entweder das etwas ältere 75-300 oder aber das ED 70-300 mit den besser vergüteten Gläsern.
    Mit welch einem Preis müsste ich den dann rechnen? Ich möchte nämlich erst einmal nicht mehr als 600 Euro ausgeben.

Kamera: NIKON F65 mit 2 Objektiven 28-80 & 70-300

Ähnliche Themen

  1. Flugzeugfotos mit Canon IS USM Objektiven
    Von loophunter im Forum Foto und Film
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.11, 12:01
  2. Nutzbarkeit von Objektiven an digitalen Cams
    Von HorizontalRain im Forum Foto und Film
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.12.08, 14:54
  3. Hilfe bei Objektiven
    Von Philipp121 im Forum Foto und Film
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.12.08, 19:40
  4. Fliegen mit Kamera
    Von Grandcaravan im Forum RC-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.07, 10:50

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Kamera: NIKON F65 mit 2 Objektiven 28-80 & 70-300