Erstellt von Lothringer  |  Antworten: 13  |  Aufrufe: 3862
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Lothringer

    Ich habe gelesen dass der BGS bei der Beschaffung der NH-90, um seine Pumas und Super-Pumas zu ersetzen, interessiert war...

    Weiss jemand mehr darüber? Danke im voraus!

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Rhönlerche


    Das klappt beim BGS nicht: Der NH-90 ist nicht zivil zugelassen.

  4. #3
    Lothringer


  5. #4
    Rhönlerche


    Da steht zwar, dass der NH-90 Nachfolger werden solle, aber auf der NHI-Seite finde ich keine geplante zivile Variante. Nachträglich dürfte das fast unmöglich sein. Außerdem wollen die (BGS) auf jeden Fall was mit Enteisung. Die wird beim NH aber bestenfalls nachgerüstet.

    PS: Allerdings waren die UH-1D des BGS ja eigentlich mal für die Marineflieger bestellt (und ausgerüstet) worden, die dann plötzlich auf Sea Kings umgeschwenkt sind. Damals hat man ja beim BGS das Problem, einen Militärhubschrauber zu "zivilisieren", auch schon mal gelöst. Allerdings dürfte es grundsätzlich eine zivile Zulassung in den USA für die Huey gegeben haben.

  6. #5
    troschi

    Avatar von troschi
    das steht da zwar , aber ich habe da auch schon entsprechend drauf reagiert und BGS-Leute gefragt, sie sagten mir , das die Pumas vorerst nicht durch den NH 90 abgeloest werden , aber es waere " Moeglich" das sie in die engere Wahl geraet!

    :FHD - Gruss


    TROSCHI

  7. #6
    Lothringer

    @Rhönlerche: Danke für die Infos!

  8. #7
    Rhönlerche


    Lothringer, Du hast eigentlich völlig recht: Die Pumas sollte man betriebskostenseitig irgendwann mal ablösen. Nur ist der BGS ja dafür bekannt, seine Hubschrauber "zu gut" zu pflegen und dann fast ewig damit zu fliegen. (Alouette) Macht eigentlich keinen Sinn, moderne Eurocopter und Alteisen auf Dauer zu mischen.

  9. #8
    Hind 444

    Avatar von Hind 444
    Zeitungsenten halten sich wirklich sehr lange und das mit dem NH-90 iss eine.
    die Puma´s des BGS sind wirklich sehr gut gepflegt , auch haben die Zellen noch keine Schäden bzw. Alter um über einen Austausch nachzudenken (der BGS ist ja schließlich kein Off-Shore Unternehmen).

    Die "Marine-Huey" hatte der BGS glaube ich wegen der fehlenden Zweimotorigkeit erhalten (sie waren halt schon gekauft und wurden dann umgelenkt).

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Lothringer

    @Hind 444: Wie alt sind die BGS Maschinen (Puma)?

  12. #10
    troschi

    Avatar von troschi
    Zitat Rhoenlerche:

    Nur ist der BGS ja dafür bekannt, seine Hubschrauber "zu gut" zu pflegen und dann fast ewig damit zu fliegen.

    tja nun , dafuer ist die Flugunfallrate beim BGS auch richtig niedrig , gute Wartung macht sich eben Bezahlt!

    Ausserdem will ich nebenbei auch noch mal anmerken das es der BGS mit der Beschaffung neuer (fliegenden-) Einsatzmittel wesentlich schwerer hat als die Bundeswehr!

    Zitat:
    Macht auf die Dauer keinen Sinn moderne Eurocopter mit Alteisen zu mischen!

    Wo ist da das Problem? Nur wegen der Flottengleichheit ? Die alten Kisten fliegen doch nach wie vor und sind jetzt doch nicht auf einmal fuer alle Einsaetze ungeeignet , nur weil es bessere und Modernere Muster gibt!



    :FHD - Gruss



    TROSCHI

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

NH-90 für den BGS...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade NH-90 für den BGS...