Erstellt von manuma  |  Antworten: 40  |  Aufrufe: 4946
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Thema: LRO/LCROSS

  1. #1
    manuma


    Heute Nacht unserer Zeit startet die NASA zwei Mondsonden mit einer Atlas-V Rakete.

    Zum einen geht es um den Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) und um den Lunar Crater Observation and Sensing Satellite (LCROSS).

    LRO verfügt über folgende Instrumente:
    - Lunar Orbiter Laser Altimeter (LOLA)= Mit diesem Lidar soll eine sehr genaue topografische Karte des Mondes erstellt werden.
    - Lunar Reconnaissance Orbiter Cameras= Hiermit können Weitwinkelaufnahmen als auch Nahaufnahmen vom Mond gemacht werden. Diese Aufnahmen werden sehr hilfreich sein für eventuelle zukünftige Landeplätze.
    - Lunar Exploration Neutron Detector: Mit diesen Instrument werden die abgegebenen Neutronen gemessen. Wasser absorbiert die Neutronen und wenn irgendwo eine Verminderung dieser Neutronen festgestellt würde, könnte dies ein Hinweis auf Wasser sein.
    - Diviner Lunar Radiometer Experiment: Mit diesem Instrument wird eine Temperaturkarte des Mondes erstellt.
    - Lyman-Alpha Mapping Project: Mit diesem Instrument soll ebenfalls nach Eis gesucht werden, allerdings in Kratern, welche permanent im Schatten liegen
    - Cosmic Ray Telescope for the Effects of Radiation: Damit wird der biologische Effekt von kosmischer Strahlung gemessen


    LRO ist die primäre Nutzlast. Kommen wir nun zu LCROSS. LCROSS besteht aus der Earth Departure Upper Stage (EDUS). Die EDUS ist Centaur-Oberstufe der Atlas V-Rakete. Der zweite Teil ist dann die Raumsonde.
    Die Centaur Oberstufe soll mit einer Geschwindigkeit von ca. 9.000 Stundenkilometer auf den Mond aufschlagen und dabei eine große Wolke erzeugt. Die Centaur-Oberstufe soll natürlich in einem Bereich des Mondes aufschlagen, der dauerhaft im Schatten liegt. Mit den Instrumenten der eigentlichen Raumsonde sollen dann Messungen gemacht werden, um die Vermutung zu bestätigen, dass in den dauerhaft im Schatten gelegenen Stellen des Mondes Wassereis vorhanden ist. LCROSS wird später dann selber auf dem Mond aufschlagen und dabei zerstört.

    Es gibt folgende Startmöglichkeiten für heute:
    23:12 Uhr MESZ, 23:22 Uhr MESZ, 23:32 Uhr MESZ

    Falls es heute nicht klappt, hat man Morgen weitere Startgelegenheiten.

    Gruß ;)

  2. AdMan
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    manuma


    Hier noch ein Bild der Atlas-V Rakete, wie sie sich nun am Launch Complex 41 befindet.

    Bei der Trägerrakete wird es sich um eine Atlas V 401 handeln. Es werden keine Feststoffbooster montiert sein und die Centaur-Oberstufe wird ein Triebwerk haben.

    Gruß
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    manuma


    NASA-TV überträgt ab jetzt live. Bald beginnt dann das Betanken der einzelnen Raketenstufen.

    Das Wetter könnte Probleme machen, 40 % Chance auf inakzeptables Startwetter.

    Gruß ;)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Lancer512

    Avatar von Lancer512
    Zitat Zitat von manuma Beitrag anzeigen
    Die Centaur Oberstufe soll mit einer Geschwindigkeit von ca. 9.000 Stundenkilometer auf den Mond aufschlagen und dabei eine große Wolke erzeugt. Die Centaur-Oberstufe soll natürlich in einem Bereich des Mondes aufschlagen, der dauerhaft im Schatten liegt.
    Eine interessante Mission. Aber sicherlich meinst du die Rückseite des Mondes ...

  6. #5
    manuma


    Zitat Zitat von Lancer512 Beitrag anzeigen
    Eine interessante Mission. Aber sicherlich meinst du die Rückseite des Mondes ...
    Die meinte ich.

    Gruß

  7. #6
    manuma


    Bei T-4 Minutes wird es einen 20 minütigen Hold geben. Derzeit wird Centaur-Oberstufe mit Liquid Oxygen betankt.

    Gruß ;)

  8. #7
    wollex

    Avatar von wollex
    Hallo manuma

    Du hattest hier diverse Startabhängigkeiten (STS-127 vs. LRO/LCROSS) beschrieben. STS-127 ist ja nun vorerst auf Juli verschoben worden, aber inwiefern hätten sich beide Missionen bezüglich des Startzeitpunktes voneinander abhängig gemacht?


  9. #8
    manuma


    Zitat Zitat von wollex Beitrag anzeigen
    Hallo manuma

    Du hattest hier diverse Startabhängigkeiten (STS-127 vs. LRO/LCROSS) beschrieben. STS-127 ist ja nun vorerst auf Juli verschoben worden, aber inwiefern hätten sich beide Missionen bezüglich des Startzeitpunktes voneinander abhängig gemacht?

    Das Problem ist die Range umzukonfigurieren, umzubauen. Die Range umfasst Bahnverfolgungssysteme (Antennen, Kameras), Telemetrieantennen, etc. Das Shuttle fliegt in eine ganz andere Umlaufbahn als LRO/LCROSS und das Shuttle ist ein ganz anderes Raumfahrzeug als LRO/LCROSS es sind.

    Man braucht einfach eine gewisse Zeit, um die Range von Shuttle auf LRO/LCROSS umzukonfigurieren, umzubauen und natürlich umgekehrt von LRO/LCROSS auf das Shuttle. Darin besteht die Abhängigkeit voneinnander.

    Gruß ;)

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    manuma


    Die Chance auf akzeptables Startwetter beträgt nur noch 30 %. Sieht so gar nicht gut aus für einen Start heute.

    Gruß ;)

  12. #10
    wollex

    Avatar von wollex
    Man braucht einfach eine gewisse Zeit, um die Range von Shuttle auf LRO/LCROSS umzukonfigurieren, umzubauen und natürlich umgekehrt von LRO/LCROSS auf das Shuttle.
    Okay, dann ist der Fall klar; das wusste ich nicht. Ich bin irrtümlicherweise von einer gewissen Parallelität zwischen den einzelnen Missionen, bezüglich des Starts und des weiteren Verlaufs (betreffend Überwachung, Technik) der jeweiligen Mission ausgegangen. Wie ich in der Zwischenzeit anderweitig lesen konnte, funktioniert das natürlich nicht so einfach .... dank dir für die Info.





Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

LRO/LCROSS

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade LRO/LCROSS