Erstellt von Christian  |  Antworten: 261  |  Aufrufe: 53549
Seite 1 von 27 1234511 ... LetzteLetzte

Fürsty

Diskutiere Fürsty im Forum Alte Flugplätze auf Flugzeugforum.de


  1. #1
    Christian


    über so viele Flugplätze wurde hier schon berichtet, aber leider nicht ein Wort über den Flugplatz aller Fluplätze. Fürsty (ETSF)Der Flugplatz, auf dem die Uhren damals anderst herum gelaufen sind. Das "Niegelaubte" wurde auch hier leider war. Derzeit ist er wieder in der Presse aktuell. Nachdem sich ja die militärische Luffahrt vor Jahren verabschiedet hat, die ansässige BW-Sportfluggruppe leider erfolgreich vertrieben wurde, wird IHM jetzt das bischen Zivielfliegerei auch noch genommen.
    Vielleicht habt ihr ja noch Erinnerungen, Bilder, welche diesen Platz hier noch weiter leben lassen. Verdient hätte er es:engel:

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    michael132


    Zitat Zitat von Christian Beitrag anzeigen
    über so viele Flugplätze wurde hier schon berichtet, aber leider nicht ein Wort über den Flugplatz aller Fluplätze. Fürsty (ETSF)Der Flugplatz, auf dem die Uhren damals anderst herum gelaufen sind. Das "Niegelaubte" wurde auch hier leider war. Derzeit ist er wieder in der Presse aktuell. Nachdem sich ja die militärische Luffahrt vor Jahren verabschiedet hat, die ansässige BW-Sportfluggruppe leider erfolgreich vertrieben wurde, wird IHM jetzt das bischen Zivielfliegerei auch noch genommen.
    Vielleicht habt ihr ja noch Erinnerungen, die in diesen Trade passen. Verdient hätte es der Platz:engel:
    Warum sind denn in Fürsty die Uhren anderst rum gelaufen?

    ###

    Gibts da eigentlich noch eine Flugplatzfeuerwehr? Als ich vor 2 Jahren während meiner Bundeswehrzeit dort war, hat einer von der Fliegerhorstfeuerwehr eine Ausbildung gehalten. :?!

  4. #3
    speedbrake

    Avatar von speedbrake
    [QUOTE=michael132;1266528]Warum sind denn in Fürsty die Uhren anderst rum gelaufen?



    moinmoin zusammen,

    auch ich war von 1978 bis 1980 im Instrumenten-Shop in Fürsty.

    Warum die Uhr in Fürsty anders herum gehen?
    Ganz einfach:
    In Bayern gehen die Uhren anders !
    Diese ganz besondere Uhr läuft rückwärts !

    Gruß aus Hamburg

    Norbert
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    n/a

    Zitat Zitat von michael132 Beitrag anzeigen
    Gibts da eigentlich noch eine Flugplatzfeuerwehr? Als ich vor 2 Jahren während meiner Bundeswehrzeit dort war, hat einer von der Fliegerhorstfeuerwehr eine Ausbildung gehalten. :?!
    Die alte Flughafenfeuerwehr stellt meines Wissens den Brandschutz vor allem für die Offizierschule sicher.

  6. #5
    Christian


    Ja, eine Flugplatzfeuerwehr gibt es noch. Jedoch ist diese auch schon auf ein Minimum geschrumpft. Wie mein Vorredner richtig gesagt hat, sie ist für die Gebäude wie Offiziersschule, Fahrschule etc verantwortlich.
    Der Platz ist ja mittlerweile in zwei Hälften gespalten worden. Der Militärische Teil (Offiziersschuhle, Fahrschule etc) und der ehemalige Flugbetriebsbereich, der jetzt von der BIMA (Bundesimmobilien) geführt wird. Es ist schon traurig anzusehen, wie sich über dem Haupttaxiway, auf dem einst fast alles gerollt ist, was Flügel hatte, ein hoher Zaun mit Stacheldraht sich erstreckt, die Landebahnbefeuerung im hohen Gras versinkt, aus den Rissen der Betonplatten das Unkraut wächst und die alte "Gina", abgestellt vor dem alten Tower, von weiß/blauen Anstrich in ein schmutziges moosgrün- braun verfällt.:(
    Vielleich schaffe ich es ja in nächster Zeit ein paar Bilder einzusetzen.

    So, und jetzt gehe ich mal kurz zum Heulen;)

  7. #6
    sixmilesout


    Die Bw-SFG wurde nicht vertrieben. Die sind nur vom zivilen auf den Militärischen Teil umgezogen und haben ihr Quartier nun bei der ex 2.JBG49 und starten vom Taxyway aus.
    Aktuell ist es so, die Entwidmung wurde vom Bayr.Ministerium und Bmvg für Ende Januar angekündet. Von da an, wäre FFB eine Grüne Wiese.

    Ich freue mich schon auf das gejammer der Gemeinde Maisach, den Investoren etc, wenn über die hohen Sanierungskosten evtl vorhandener Altlasten gejammert und diskutiert wird.

    Selbst wenn nichts vorhanden ist, verschiedene Stellen haben eine Petition für den Erhalt der Naturschutzgebietes eingereicht. Das zeigte schon wirkung, denn die Planungen für Trabrennbahn und BMW sollen schon angepassst werden. Und ob BMW jemals in FFB Motoren lärmen lässt ist zzT noch nicht sehr sicher.

    Interessanter ist, die Gerichtsverhandlung wegen der Ausstehenden Erteilung der Luftrechtlichen Anträge wurde wohl hörig vertagt und abgesägt - solange bis die Ruhmreiche Bayr. Staatsregierung den Inhalt des Landesentwicklungsplanes angepasst hat.

    Ebenso hoffe ich auf eine Schadensersatzklage der Flugplatz GmbH, welche viel Geld allein in die Anträge und den bis jetzigen Flugbetrieb gesteckt hat - in der Annahme, die Genehmigung wird erteilt, da ja die Staatsregierung die Konversion zunächst unterstützt hat.

  8. #7
    sixmilesout


    Das BmvG hat im Dezember entschieden und die Wehrverwaltung Süd hat es verkündet, der Flugplatz wird zum 31.1.10 entwidmet. Am 19(?)1.10 treffen sich die Gesellschafter der Flugplatz GmbH um über das weitere vorgehen zu entscheiden.

    Der Landtag hat in einer ungeahnten Geschwindigkeit, wie man sie bisher nicht kannte, den Landesentwicklungsplan geändert!
    Somit gibt es keine Gesetzliche Grundlage mehr für den Flugplatz.
    Die Bima hat im Klagefall angekündigt, der FFB evtl Schadensersatz zu zahlen, auch wenn von vielen das eher für aussichtslos angesehen wird.

    Es ist zwar sehr aussichtslos, die restlichen Chancen in das positive umzukehren, aber es gibt noch ein paar kleine Trümpfe im Ärmel.;)

    Geradezu grotesk, ist die angebliche "bestürzung" des Profilierungsneurotikers Norman D: seines Zeichens 1. Vorsitzender der BI Fluglärm über den Brandanschlag auf dem Fliegerhorst.

    Sieht man sich an, was und wie am Luftfahrtstandort Bayern alles im argen liegt, ein Franz Josef Strauss würde sich im Grabe umdrehen!


    Geschieht nicht noch ein Wunder, ist einer der Traditionellsten Flugplätze Deutschlands Geschichte - eine Institution stirbt - und die Luftwaffe sieht tatenlos zu.

  9. #8
    TTTE

    Avatar von TTTE
    Zitat Zitat von sixmilesout Beitrag anzeigen
    Die Bw-SFG wurde nicht vertrieben. Die sind nur vom zivilen auf den Militärischen Teil umgezogen und haben ihr Quartier nun bei der ex 2.JBG49 und starten vom Taxyway aus.
    Aktuell ist es so, die Entwidmung wurde vom Bayr.Ministerium und Bmvg für Ende Januar angekündet. Von da an, wäre FFB eine Grüne Wiese.

    Ich freue mich schon auf das gejammer der Gemeinde Maisach, den Investoren etc, wenn über die hohen Sanierungskosten evtl vorhandener Altlasten gejammert und diskutiert wird.

    Selbst wenn nichts vorhanden ist, verschiedene Stellen haben eine Petition für den Erhalt der Naturschutzgebietes eingereicht. Das zeigte schon wirkung, denn die Planungen für Trabrennbahn und BMW sollen schon angepassst werden. Und ob BMW jemals in FFB Motoren lärmen lässt ist zzT noch nicht sehr sicher.

    Interessanter ist, die Gerichtsverhandlung wegen der Ausstehenden Erteilung der Luftrechtlichen Anträge wurde wohl hörig vertagt und abgesägt - solange bis die Ruhmreiche Bayr. Staatsregierung den Inhalt des Landesentwicklungsplanes angepasst hat.

    Ebenso hoffe ich auf eine Schadensersatzklage der Flugplatz GmbH, welche viel Geld allein in die Anträge und den bis jetzigen Flugbetrieb gesteckt hat - in der Annahme, die Genehmigung wird erteilt, da ja die Staatsregierung die Konversion zunächst unterstützt hat.
    Ich war früher bei der 2./49.
    Heißt das man kann die Gebäude wieder besichtigen?
    Wenn ja, wie?

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    CD5E

    Avatar von CD5E
    und die Luftwaffe sieht tatenlos zu?....... was soll sie denn machen???. Jeden stillgelegten Flugplatz hegen und pflegen?. Deutschland hat eh kein Geld, und jeder (NICHT), Flugzeug,Flugplatz oder MIlitär begeisterte wir kaum Verständnis dafür haben. Mir tut es auch jedesmal leid wenn ich die PLätze sehe auf denen ich in meiner 15 jährigen Bundeswehrzeit mal war.

  12. #10
    Kenneth

    Avatar von Kenneth
    So, und jetzt gehe ich mal kurz zum Heulen
    Aus gegebenem Anlass zitiere ich mich selbst aus einem anderen Forum:

    "Wie gesagt, keine bösen Mächte, sondern populistische Politiker, eine durchaus nicht immer objektiv berichtende örtliche Presse und wirtschaftliche Interessen eines Großkonzerns haben hierher geführt."

    Das weiss ich auch. Die Ironie meines Beitrages war wohl nicht deutlich genug.

    Die Initiative "Aufsteigen mit Fürsty" war die erste im münchener Raum, die aufgrund guter Struktur und Argumente hätte erfolgreich werden können. Hätte. Denn die Schlacht hätte viel früher und organisierter geführt werden müssen.

    Münchener Privatflieger haben immer einen Rausschmiß nach dem anderen quasi akzeptiert. Oberwiesenfeld, Riem, Neubiberg und jetzt Fürsty.

    Kein Lobby, kein Einfluß und viel nutzloses Gejammer in den eigenen Reihen. Derweil beschäftigte sich die AOPA lieber mit der Herstellung von Benzintrichtern und der Herausgabe von sehr nützlichen "Crew Cards", und DAeC-Mitglieder steckten sich gegenseitig Ehrennadeln an.

    Die viele Jahre lang vorherrschende Mentalität erlebte ich bei einem Besuch in Neubiberg im Sommer 1991 bei einem Art Infoveranstaltung zur PPL-Ausbildung.

    Da alle anwesenden Herren Piloten sich lieber mit ihren Raybans und Fliegerkoffern mit Jepps für ganz Europa (für den Wendelstein-Rundflug) als mit einem profanen Nicht-Flieger beschäftigten, hat es eine Weile gedauert bevor ich jemand zu sprechen bekam:

    - "Wo gehen Sie hin wenn Riem zugemacht wird?", fragte ich, denn die Betriebsgenehmigung in Neubiberg war mit der von Riem gekoppelt.

    Alle Käferaugen und Fliegerkoffer haben gelacht und führten mich an einer Karte der München FIR

    - "Aber wir bleiben doch hier! Schauen Sie sich doch die Karte an, wo sollen wir sonst hingehen?"

    Die Käferaugen und Fliegerkoffer lachten wieder, beeilten sich zu ihren tollen Flugzeugen und ließen mich stehen.

    Am letzten Tag des Flugbetriebs in Neubiberg unter der Genehmigung von Riem saßen dann erwachsenen Männer in der Fliegerkneipe und haben geweint (kein Witz!) und getobt über diesem gaaanz überraschenden Ausgang der Geschichte.

    Die münchener Flieger sind nicht ohne Schuld an dem was jetzt passiert ist.

    Möchte jemand raten wann es in EDNX auch zu Ende ist? Ich sage maximum 5 Jahre noch.

Seite 1 von 27 1234511 ... LetzteLetzte

Fürsty

Ähnliche Themen

  1. Fürsty / ETSF
    Von Spotter2000 im Forum Flugplätze
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: Heute, 11:59
  2. Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 25.04.10, 19:22
  3. Phase II @ Fürsty am 20.11.06
    Von flip87 im Forum Bundeswehr
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.12.08, 00:51
  4. T-33 aus Fürsty
    Von MichiK im Forum Bundeswehr
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.10.05, 10:36

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

teststrecke

content

Sie betrachten gerade Fürsty