Erstellt von Psycho  |  Antworten: 142  |  Aufrufe: 23331
Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Psycho

    Avatar von Psycho
    Nach mehr als 33 Jahren nach der ersten Mondlandung investiert NASA nun mehr als US$15.000, um zu beweisen, dass die sechs Apollo-Mondlandungen tatseachlich stattgefunden haben und keine Vortaeuschungen waren.
    NASA hat nun den ehemaligen Luftfahrt Ingenieur und Buch-Author James Oberg aus Houston geheuert, um seamtliche Verschwoerungs-Theorien der Skeptiker zu zerschlagen.

    Quelle: Calgary Herald, 02.11.02

  2. #2
    AM72


    Heute abend lief auf Arte eine Sendung zum Apollo-Programm und eben Stanley Kubrik.
    Im Kurzen :

    Prolog :

    Stanley Kubriks Meisterwerk "Dr Seltsam oder wie ich die Bombe lieben lernte" wird mit Unterstützung des Pentagon gedreht.

    1969 :
    Die Amerikaner im Endspurt auf dem Weg zm Mond.
    Milliarden von Dollar wurden dafür ausgegeben.
    Die müssen - auch bei geglückter Landung - vor der Bevölkerung gerechtfertigt werden. Die Amerikaner sind ein TV-Volk.
    Es werden also Live-Aufnahmen der Astronauten auf dem Mond gebraucht.

    Stanley Kubrick aber dreht zur selben Zeit an seinem größten und Epochemachensten Werk :
    "2001 - A Space Odysee"
    Die Leute von der NASA können im Vorab Szenen des Films sehen - sie sind absolut begeistert ( kann man heute noch sein ! )

    Nixon verlangt von der Nasa Bilder von den ersten Astronauten auf dem Mond. Die aber kann das nicht zusichern :
    Die Filmkameras müssten bei -80Grad arbeiten und unter Bedingen wie nie zuvor - kurz die Nasa kann dies nicht garantieren.

    Da geht man auf Kubrick zu : er hat noch "gut" beim Pentagon !
    Und so dreht Kubrick in einem Studio ( auch Szenen von "2001 - A Space Odysee" spielen auf dem Mond) die Wanderung von Asronauten auf dem Mond.

    Epilog :

    Auf Arte präsentiert man nun bisher unbekannte Aufnahmen von Kubrick : US-Astronauten wandern auf dem Mond - nur die Schatten gehen in unterschiedliche Richtungen etc ...

    Ich persönlich habe bisher nie etwas davon gehalten das die Amis diese Aufnahmen damals gefälscht haben - denn oben waren sie - das steht fest - und zwar gleich mit Apollo 11.

    Aber könnte es dennoch möglich sein das man damals auf Grund techn. probleme auf gestellte Aufnahmen angewiesen war ?

    Ich möchte keine Diskussion als " Die Amis waren ja gar nicht auf dem Mond - alles nur gestellt" - denn das ist Quark.

    Aber das rein mit den Aufnahmen - was meint Ihr ?

  3. #3

  4. #4
    MUF

    Avatar von MUF
    Das Thema ist bekannt. Es gab vor etwa einem jahr eine reportage, wo das ganze unter dem Aspekt beleuchtet wurde, ob die Mondaufnahmen nicht in einem Studio gedreht worden wären (siehe den Film Unternehmen Capricorn)

    Interessant war, das die Schatten der Steine in völlig andere Richtungen verliefen und nicht parrallel waren. Dazu gab es keinerlei Sterne am Schwarzen Horizont, so wie man sie von der Erde aus sieht. Dann hat man die Schatten vermessen und mir vielen Lampen am PC rekonstruiert. genial.
    Die Kosmonauten hopsten so komisch. Dies hat man mit der Kamerageschwindigkeit hinbekommen. In Zeitlupe liefen sie völlig normal.
    Ich bezweifle nicht, das die Amis die ersten dort waren. Aber die Aufnahmen wurden auf der Erde gedreht.
    Was ist mit der Fahne? Die flatterte.
    Das haben ähnliche Materialien im Orbit auf der Columbia nicht getan. Und wieso sieht man per Satelit nicht die zurückgelassenen Utensielien?? Der Mond ist doch so super observiert, wie kein anderer Himmelskörper.
    Es ist schon erstaunlich, was man alles aus den Filmen herausfiltern kann.
    Komischerweise halten sich alle darüber sehr bedeckt. Die reaktionen der beteiligten vor der Kamera sprachen Bände

  5. #5
    AM72


    Und wieso sieht man per Satelit nicht die zurückgelassenen Utensielien??

    Es wurden damals Laserreflektoren zurückgelassen ( zur genauen Entfernungsmessung) - die kann man heute noch anpeilen ;)

    Das Zeug ist oben - das steht auch fest - die ganzen Landegestelle, Fahnen, Mondfahrzeuge etc ...
    Ich denke aber das Zeug liegt nict im bereich der Auflösung der da eingestzten Satelitten - die waren ja nicht auf Meter-Auflösungf wie Erdsatelitten zur Spionage ...

  6. #6
    MUF

    Avatar von MUF
    Das muss doch mittlerweile wie auf einem Schrottplatz aussehen. Aber die aufgeworfenen Fragen erscheinen schon begründet. Die meisten Sendungen zu diesem Thema sind aber zu polarisierend recherchiert. Nicht sachlich genug. daher auch die Frage, ob jemand auf dem Mond war...

    Mich würde schon interessieren, wo die Mondlandegeräte gerade stehen, und in welchem Zustand das Geraffel ist.

  7. #7
    AM72


    Was ist mit der Fahne? Die flatterte.

    das sah nur so aus :
    da man ja wusste das die Fahne da nur schlaff herabhängen würde bekam sie eine Rahe - damit sie entfaltet waagrecht hängt. da man sie nun nicht starff spannte dabei sonder die Fahne ja trotzdem locker hing und Falten schlug sah es durchaus so aus als ob sie flatterte.

  8. #8
    AM72


    Aber die aufgeworfenen Fragen erscheinen schon begründet.

    Ja Muf - so wie es in der Arte-Sendung gebracht wurde kann man drüber diskutieren - denke ich. Deshalb ja dieser Thread ;)

    Ich will ja sozusagen auf die Suche nach logischen und erklärbaren Hinweisen/Beweise/Erklärungen gehen ...

  9. #9
    MUF

    Avatar von MUF
    Naja, kann so sein. In der Sendung die ich dazu gesehen habe, war von der Konstruktion nicht viel zu sehen. Die Studioheinis haben viel mit der Kamerageschwindigkeit manipuliert und daraus mit wissenschaftlichem Beirat Schlüsse gezogen. Aber es ist nur sehr schwer nachzuvollziehen, da man die Situation nicht rekonstruieren kann.

  10. #10
    AM72


    Ich denke mal folgendes :

    Auf BR3 "Space Nihgt" ( das Beste Nachtprogramm seitdem es TV gibt - besonders zu empfehlen : "Alpha Centauri" )
    läuft immer mal "Space Cowboys" - ein Trailer zusammengestellt aus Aufnahmen aller Mondlandungen.
    Dabei fällt mir auf das NUR die von Apollo 11 in Schwarz/ Weis sind.

    Nun müsste man das mal komplett aufnehmen und die Aufnahmen von Apollo 11 mit denen der darauffolgenden vergleichen - wo würden da ( wenn die von Apollo11 gestellt wären) Unterschiede, Unstimmigkeiten sein können ?

Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte

Das Apollo-Programm

Ähnliche Themen

  1. Frage wer ist Apollo 01 und Slayer
    Von volkerne1 im Forum Spotter-News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.13, 21:09
  2. Das Do 31 Programm
    Von Dracomedia im Forum Jets
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 29.11.11, 15:44
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.04.08, 22:57
  4. 3D Programm?
    Von Steini im Forum Multimedia
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.03.02, 23:57

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Das Apollo-Programm