Erstellt von 701  |  Antworten: 104  |  Aufrufe: 30680
Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

X-37B

Diskutiere X-37B im Forum Raumfahrt auf Flugzeugforum.de


  1. #21
    Deino

    Avatar von Deino
    ... ist schon unten !

    http://www.vandenberg.af.mil/news/st...p?id=123233195

    X-37B Orbital Test Vehicle lands at Vandenberg AFB

    12/3/2010 - VANDENBERG AIR FORCE BASE, Calif. -- The U.S. Air Force's first unmanned re-entry spacecraft landed at Vandenberg Air Force Base at 1:16 a.m. today.

    The X-37B, named Orbital Test Vehicle 1 (OTV-1), conducted on-orbit experiments for more than 220 days during its maiden voyage. It fired its orbital maneuver engine in low-earth orbit to perform an autonomous reentry before landing.

    The X-37B is the newest and most advanced re-entry spacecraft. Managed by the Air Force Rapid Capabilities Office (AFRCO), the X-37B program performs risk reduction, experimentation and concept of operations development for reusable space vehicle technologies.

    "Today's landing culminates a successful mission based on close teamwork between the 30th Space Wing, Boeing and the Air Force Rapid Capabilities Office," said Lt Col Troy Giese, X-37B program manager from the AFRCO. "We are very pleased that the program completed all the on-orbit objectives for the first mission."

    OTV-1's de-orbit and landing mark the transition from the on-orbit demonstration phase to a refurbishment phase for the program.

    The Air Force is preparing to launch the next X-37B, OTV-2, in Spring 2011 aboard an Atlas V booster.

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Hier etwas mehr Infos und erste Bilder.

    http://www.space.com/missionlaunches...ng-101203.html

  4. #23
    Airtoair

    Avatar von Airtoair
    Auf der Website von Boeing sind zwei Fotos von der Landung in hoher Auflösung verfügbar, sowie eine Pressemitteilung: http://boeing.mediaroom.com/index.php?s=43&item=1541

    Gerade dieses Bild finde ich interessant, weil u.a. auch mal eine der Triebwerksdüsen zu erkennen ist:
    (Foto: Boeing)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #24
    Airtoair

    Avatar von Airtoair
    Eine noch offene Frage war, ob die X-37B denn nun ein oder zwei Orbitaltriebwerke hat, da offizielle Grafiken für beide Varianten existierten, noch aus der Zeit, als das Programm unter Obhut der NASA war, bevor es zur USAF kam.
    Inzwischen sind offenbar noch weitere Fotos von der X-37B nach der Landung freigegeben worden: http://www.spaceflightnow.com/news/n1012/12x37gallery/
    Auf diesen Fotos ist jetzt klar zu sehen, dass nur ein Orbitaltriebwerk vorhanden ist, das aber nicht mittig, sondern in Flugrichtung gesehen etwas rechts der Mitte eingebaut ist:
    (Foto: Boeing)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #25
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Zitat Zitat von Airtoair Beitrag anzeigen
    Auf diesen Fotos ist jetzt klar zu sehen, dass nur ein Orbitaltriebwerk vorhanden ist, das aber nicht mittig, sondern in Flugrichtung gesehen etwas rechts der Mitte eingebaut ist:
    Warum mag man sich wohl für diese Asymmetrie entschieden haben?

  7. #26
    bjs

    Avatar von bjs
    Na, aerodynamische Gründe für die Symmetrie gibt es nicht - bei einem so kleinen Vehikel kann aber wahrscheinlich das Packaging schon ein Problem sein. Und wenn man keinen extra-Ballast anbolzen will, kann der Schwerpunkt schon mal aussermittig sein.

  8. #27
    Airtoair

    Avatar von Airtoair
    Die Teile des Triebwerks, die im Inneren des Raumschiffs sind, brauchen eigentlich nur wenig Platz. Daher denke ich eher nicht, dass Platzprobleme der Grund für die asymmetrische Installation sind.

    Hingegen sollte der Schwerpunkt im Interesse der Flugeigenschaften in der Atmosphäre schon möglichst auf der Rumpfmittellinie liegen, da die X-37B beim Wiedereintritt ja zum Segelflieger wird. Das wäre dann ein möglicher Grund das Triebwerk aussermittig zu platzieren, um das Gewicht von anderem Equipment auszugleichen, damit der Schwerpunkt auf die Mittellinie kommt.
    Da das Triebwerk schwenkbar ist, muss es ja auch nicht unbedingt in einer Linie direkt hinter dem Schwerpunkt liegen, da es für eine Zündung eben so geschenkt werden kann, dass der Schubvektor durch den Schwerpunkt verläuft. (Ist übrigens bei den OMS-Triebwerken beim Shuttle auch so. Für manche Manöver im Orbit wird da oft nur eines der beiden OMS gezündet, das vorher entsprechend geschwenkt wird.)

    Eine andere Möglichkeit wäre ganz einfach, dass ursprünglich noch von der NASA zwei Triebwerke geplant waren, dann aber irgendwann vom neuen Eigentümer USAF, als der Bau schon sehr weit fortgeschritten war, entschieden wurde, z.B. um Gewicht einzusparen, dass eines genügt und man zudem die Redundanz nicht benötigt. Es gibt ja Dokumente von der NASA, die das Antriebssystem der X-37 noch mit zwei OME-Triebwerken beschreiben, z.B. hier: http://ntrs.nasa.gov/archive/nasa/ca...2006003679.pdf

    Hier eine Darstellung aus diesem Dokument:
    (Grafik: Boeing)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #28
    Rhönlerche


    Hatte man nicht ursprünglich auch Astronauten damit transportieren wollen? Damit würde sich der anfängliche Aufwand erklären lassen.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #29
    Airtoair

    Avatar von Airtoair
    Nein, die X-37 war nie für einen bemannten Einsatz vorgesehen. Dafür ist sie auch viel zu klein.

  12. #30
    Rhönlerche


    Dann verwechsle ich was.

    Hatte diesen Thread im Kopf.
    http://www.space.com/common/forums/v...ic.php?t=23843

Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

X-37B

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Landung x37

Sie betrachten gerade X-37B