Erstellt von René  |  Antworten: 5  |  Aufrufe: 1787
  1. #1
    René

    Avatar von René
    Stadt Tulln bekam Draken als Geschenk

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    ramier

    Avatar von ramier
    Also ich möchte nicht politisch werden, aber ich verstehe die Aussage der Grünen in dem gelinkten Beitrag nicht. Zitat :"
    Nicht alle sind begeistert von der nicht ganz alltäglichen Aussicht, die einem geboten wird. Die Tullner Grün-Chefin Liane Marecsek kann sich mit dem Fluggerät im Straßenbild nicht anfreunden: "Warum zeigt man Waffen im Frieden? Was will man damit zeigen? Macht, Größenwahn?"

    Was haben Macht und Größenwahn damit zu tun wenn man eine ca. 30 Jahre alte veraltete entmilitarisierte Maschiene auf einen öffentlichen Platz stellt ???

    Man muss ja nicht gleich mit dem Beispiel USA oder Frankrecih kommen wo vielerorts Ex-Militärflugzeuge/fahrzeuge ausgestellt werden, selbst in Länder wie Italien, Portugal oder Tschechien stehen alte Jets (Migs, Fiats etc.) rum.

  4. #3
    René

    Avatar von René
    Ich glaube nicht, daß man die Aussage der Grünen-Politikerin verstehen muß. Die politischen Auseinandersetzungen im Zuge der Eurofighter-(Nicht)Beschaffung haben doch gezeigt, daß es in Österreich offensichtlich vielen Leuten (auch Politikern) nicht möglich ist, vernünftig mit dem Thema umzugehen.
    Was zählt ist die Tatsache, daß die Draken nicht in der Schrottpresse gelandet ist, sondern der Nachwelt erhalten bleibt, auch wenn die Art und Weise der Aufstellung sicher Geschmackssache ist.

  5. #4
    Lothringer

    Ich hoffe, dass das "Schicksal" der 17 nicht die Zukunft der öst. Fliegerdivision sei... :(

  6. #5
    ramier

    Avatar von ramier
    Die Art und Weise der Aufstellung ist in der Tat gewöhnungsbedürftig. Aber lieber so als Schrottpresse !!

    P.S. Wie sieht es eigentlich mit der österreichischen Typhoon-Bestellung aus ?? Gibt es was neues ??

  7. #6
    Kiowa

    Avatar von Kiowa
    Ich find's ok, so ein Flugzeug als Stadt anzukaufen.

    Der Draken war ja auch nicht direkt für die Stadt Tulln vorgesehen, sondern vielmehr als "Geschenk" an die Nachbarstadt Langenlebarn (dort ist auch ein bekannter ÖBH-Fliegerhorst).
    Und daher ist doch zB. ein Draken genau das Richtige!

    Ich find's jedenfalls nen tollen Zug!


    Und die Politik erwähn ich gar nicht mehr, denn das ist sowieso nur mehr ein völlig verblödetes Affentheater!
    Da ist es fast schon zu erwarten, das sich eine Grüne aufrergt, wenn man so ein "fürchterliches Kriegsgerät" aufstellt.....
    ---> Kindergarten! :FHD

Das "Schicksal" der 17

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.08.11, 23:41
  2. 1/144 YF-22 "Lightning" (oder auch "Raptor") – Revell
    Von marmel69 im Forum Jets bis 1/144
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.06, 00:02
  3. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 18.10.05, 11:00
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.10.05, 13:44

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Das "Schicksal" der 17