Erstellt von Reinhard  |  Antworten: 9  |  Aufrufe: 1927
  1. #1
    Reinhard

    Wie kammen die Briten zu der Kiste?:
    http://capturedplanes.tripod.com/yak-9_gb.htm
    Korea,abgehauen in Europa oder sonstwo????

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Corsair

    Avatar von Corsair
    Ist die vielleicht von den Amis geliehen worden
    Klingt allerdings eher unrealistisch :D

  4. #3
    Reinhard

    könnte schon sein,in Korea haben die Amerikaner mindestens eine Jak-9 erbeutet-aber in Europa und Asien war die in den ersten Nachkrigsjahren auch sehr verbreitet.Woher kam das Ding denn ?????

  5. #4
    Sören

    Avatar von Sören
    Aus dem Squadron In Action geht hervor, daß die Maschine von einem James Eric Storrar, dem Kommandeur der No.234 Squadron, die in Treviso in Norditalien war, geflogen wurde. Angeblich soll "JAS"in Schwarz als Code angebracht sein(ist aber nicht recht sichtbar). Andere Piloten sollen im Rotationsprinzip auf der Maschine geflogen sein.
    Allerdings wo sie herkam wird nicht erwähnt. Allerdings war eine Einheit der 236.FAD in Foggia stationiert. Vielleicht ist sie ja von denen.
    Aus Korea ist sie jedenfalls nicht. Soweit ich weiß, war es auch eine Jak-9U, die in Korea erbeutet wurde.

  6. #5
    Reinhard

    Deswegen ja die Frage.Da ist die Herkunft vielleicht aus Jugoslawien sehr naheliegend ?
    Wer weiß nichts genaues nicht ???????

  7. #6
    Jan

    Avatar von Jan
    Vielleicht im Tausch gegen "Nene" ? ich weiss es nicht...

  8. #7
    Ritter

    Avatar von Ritter
    Also im "all about Warfare" Forum stand folgendes:
    Mit dieser Maschine setzte sich 1948 ein bulgarischer Pilot nach Italien ab. Die RAF behielt diese Maschine und so ein Wing Commander irgendwas (bei den Tommies muß man als Offizier spleenig sein anscheinen) benutzte die Jak als so eine Art persönliches Sportflugzeug. Irgendwann ging da dran was kaputt, was nicht mehr zu reparieren war, wurde die Maschine feierlich verbrannt...

  9. #8
    Reinhard

    Bulgarien scheint ja auch recht glaubwürdig,wenn das Ding in Italien war.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Sören

    Avatar von Sören
    Wing commander irgendwas hieß Storrar. soweit waren wir schonmal.
    Der Kühler hatte sich bei einer harten Landung verabschiedet. Allerdings hätte ich die Briten für pfiffiger gehalten ihn zu reparieren als die gaze Karre abzufackeln.

  12. #10
    centara

    Avatar von centara
    Original geschrieben von Ritter
    Also im "all about Warfare" Forum stand folgendes:
    Mit dieser Maschine setzte sich 1948 ein bulgarischer Pilot nach Italien ab. Die RAF behielt diese Maschine und so ein Wing Commander irgendwas (bei den Tommies muß man als Offizier spleenig sein anscheinen) benutzte die Jak als so eine Art persönliches Sportflugzeug. Irgendwann ging da dran was kaputt, was nicht mehr zu reparieren war, wurde die Maschine feierlich verbrannt...
    Sehr richtig!!!

Jak-9DD in Großbritannien

Ähnliche Themen

  1. Gatwick Aviation Museum, Charlwood (Großbritannien)
    Von TDL im Forum Luftfahrt im Museum
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 15.11.14, 10:15
  2. Bristow gewinnt SAR Ausschreibung in Großbritannien
    Von Chopper80 im Forum Hubschrauberforum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.03.13, 17:18
  3. Rheinmetall liefert nach Großbritannien
    Von Bleiente im Forum Bordwaffen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.07.06, 22:33
  4. 10. Mai 1941 - Rudolf Heß fliegt nach Großbritannien
    Von Bleiente im Forum WK I & WK II
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 22:23

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Jak-9DD in Großbritannien