Erstellt von Strike  |  Antworten: 27  |  Aufrufe: 2998
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Strike


    Servus Zusammen!
    Was meint ihr, lohnt es sich eine Proxxon oder eine vergleichbares Instrument zu kaufen, oder kann man auch ohne ganz gute modelle hinbekommen?
    Ich überlege mir grad eine zu kaufen, und die is mit zubehör auch nicht ganz billig.... (67€ als Modellbauset)

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Jan

    Avatar von Jan
    Ja, aber es kann auch ein Dremel sein.

    wichtig ist, dass das Gerät eine Drehzahlsteuerung hat.
    Dremel´s gibts auch mit Akku, bei Proxxon hat man immer ein riesen Netzteil.

    Dafür hat Proxxon die besseren Drehmaschinen.

  4. #3
    Starfighter

    Avatar von Starfighter
    proxxon sind handlicher- hab beide da und benutze nur proxxon. dremel ist was für grobe arbeiten.

  5. #4
    Sören

    Avatar von Sören
    Na ob der Dremel bloß für´s Grobe taugt, wage ich stark zu bezweifeln. Habe nämlich auch so einen.;)
    Allerdings würde ich mir heute auch eher eine Proxon zulegen weil dessen Drehzahlbereich unter dem des Dremels von 10.000U/min beginnt.
    Ob Du so ein Ding brauchst kommt drauf an was Du machen willst.
    Wenn viele, manchmal auch nervig große, Angußklötze von Resinteilen zu entfernen sind oder für diese Resinteile Aussparungen zu fräsen oder der Rumpf dünner zu arbeiten sind, möchte ich dieses Maschinchen unter keinen Umständen mehr missen. Ebenso kann man sich nette kleine Hilfen zum Basteln mit der Hilfe eines Dremels anfertigen.

  6. #5
    Strike


    Aber auf den ersten Blick schreckt der Dremel im Vergleich zur Proxxon mit seiner Wulsigkeit ab :(

  7. #6
    neo


    Ich habe mir im Frühjahr diesen Jahres ein Proxxon zugelegt. Bis zu diesem Zeitpunkt ging es auch ganz gut ohne. Die Anwendungsfälle hat Sören beschrieben. Möchtest Du solche Dinge machen, ist ein solches Gerät sehr hilfreich. Was die Handlichkeit angeht, würde ich auch eher die Proxxon empfehlen.

  8. #7
    Andi Wuestner


    Hallo,

    habe von Proxxon E40 mit externem Netzteil, Drehzahlregelung ist auch am Netzteil. Ich bin damit sehr zufrieden, allerdings ist der Drehzahlregler am Netzteil schon nach kurzer Zeit abgerissen (selber reparieren war kein Problem). Zusätzlich habe ich einen kleinen Bohrmaschinenständer. Dort eingespannt lässt sich das Teil auch als Drehmaschinen-Ersatz bis 3mm missbrauchen (kleine Düsen, etc.)
    Alles in allem eines meiner am häufigsten eingesetzten Werkzeuge.

    Gruß
    Andi

  9. #8
    Sören

    Avatar von Sören
    Ein Dremel ist um Einiges kräftiger. Nicht umsonst ist er wegen des größeren Motors vielleicht etwas unhandlicher. Aber wenn es um sie Bearbeitung richtig fetter Resinklötzer(leider viel zu oft noch anzutreffen)geht, dann verreckt die Proxxon schon mal.
    Allerdings ist sie für die allermeisten Arbeiten sicherlich mehr als ausreichend.
    Ein weiterer Pluspunkt für die Proxxon sind deren reichhaltige und vor allen Dingen auch brauchbare Werkzeuge, welche allerdings auch für den Dremel passen.
    Aber wie schon gesagt, ein solches Maschinchen ist davon abhängig was Du vorhast damit zu machen. Nur um mal ein paar Zurüstteile vom Anguß zu befreien dafür ist diese Anschaffung nicht nötig. Hier tut es auch eine feine Säge beispielsweise von Tamiya. Und falls Du Dir das Teil kaufen solltest, vergiß nicht die Schutzbrille und den Staubschutz! Sieht zwar etwas seltsam aus dieser Aufzug aber glaube mir Du hast schneller etwas ins Auge bekommen als Dir lieb ist!

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Strike


    also, erst mal vielen Dank für die Empfehlungen hier!
    Ja, wozu brauch ich ne Proxxon? Ich dachte da an so Sachen wenn ich mal Löcher <1mm boren muss, dann ist Vaters Akkuschrauber doch aweng unhandlich :( Naja, Resinbearbeitung istt auch ein gutes Stichwort, damit wollte ich demnächst mal experimentieren (hab noch nie mit resin gearbeitet).
    Tja denn, ich denke mal da wird sich mit dem weihnachtsmann was aushandeln lassen ;)

  12. #10
    Sören

    Avatar von Sören
    Also zum Bohrungen herstellen ist das wohl nichts. Da wird dir bloß der Bohrer abbrechen und/oder das Plastik schmelzen. Das machst Du besser per Hand. Schon beim Fräsen von Plastik muß man gefühlvoll zu Werke gehen und dem Fräser Zeit geben, Material abzunehmen. Der Kunststoff schmilzt sehr schnell bei so hohen Drehzahlen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lohnt sich eine Proxxon o.Ä.?

Ähnliche Themen

  1. Warum kann eine A319 weiter fliegen als eine A318 oder A320
    Von d-sthh im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.01.15, 17:09
  2. Delta Airlines kauft sich eine eigene Raffinerie
    Von mcnoch im Forum News aus der Luftfahrt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.12, 15:59
  3. Lohnt sich dieses Angebot?
    Von bugsbunny im Forum Foto und Film
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.06, 18:55
  4. Lohnt sich Ebay?
    Von Kunstflieger im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.11.04, 14:10
  5. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16.05.04, 19:05

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Lohnt sich eine Proxxon o.Ä.?