Erstellt von Überflieger  |  Antworten: 6  |  Aufrufe: 1720
  1. #1
    Überflieger

    Avatar von Überflieger
    heute bastel ich nur mal so sorglos vor mich hin und kleb mal eben ein paar räder zusammen ... nichts konkretes ... also nur eben so... und läuft mir doch glatt so ein tropfen methyl zwischen das rad und den zeigefinger ? grummel ... es sah natürlich aus wie das fichtelgebirgen... davon abgesehen das es ein rad für einen stuka ist und man das malör mal eben in der radverkleidung verschwinden lassen könnte

    regt es natürlich zum experimentiren an

    die lösung ist für mich erstaunlich wenn auch zimlich simpel

    der glasfaserradirer (in jedem künstlerbedarf zu bekommen) lässt überraschender weise die gegossenen linien stehen und nimmt nur den schmatter weg

    ich hab die stelle mal eben stumpf gelassen ... aber es ist wirklich nichts mehr zu sehen...und die gravurliniene sind wunderbar erhalten geblieben (das ganze ohne kratzer und ohne platte stellen wie beim schleifpapier)

    erstaunlich naja wolte ich nur mal eben loswerden

    das ding kann man auch gut zum altern verwenden wenn man vorher silber grundiert hat

    gruß Leo;)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    RedCorsair

    Avatar von RedCorsair
    @Leo: Kann ich nur bestätigen. Ist echt ein Wunderding. Ich habs auch erst vor kurzem entdeckt. Tolles Teil.

    Grüße
    RedCorsair

  4. #3
    AM72


    Ich habe das Ding auch schon öfters gesehen, wusste aber nie wozu das gut sein soll. Nun werde ich es das nächste Mal wohl mal kaufen...

  5. #4
    Sören

    Avatar von Sören
    Aber man soll wegen der Glasfasern nach Möglichkeit naß schleifen.;)

  6. #5
    Überflieger

    Avatar von Überflieger
    Na warte mal ab Sören wenn ich meinen Artikel zur FW 189 wieder etwas auffrische..... was man mit dem ding noch so alles machen kann.

    Leo hat schon wieder quer gedacht :HOT

  7. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Sören

    Avatar von Sören
    Ooch, da soll ich noch abwarten?:( Bin schon gespannt!!!:D

  9. #7
    Überflieger

    Avatar von Überflieger
    Na das ist doch ganz einfach Sören... du wirst dich sicher erinnern, daß ich bei der FW189 die Tragflächenhinterkanten auf rasiermesserschärfe runtergeschliffen habe...... weil es mich fast immer maßlos ärgert wenn die tragflächenhinterkanten in 1:1 umgerechnet dicker als dachsparren wären.
    Zudem haben die Tragflächen in diesem bausatz e eine OBERFLÄCHENBEHANDLUNG nötig.

    naja bei so einer aktion gehen die strukturen auf den querrudern verloren ... was sicher nicht sonderlich tragisch ist denn selbst bei einer stoffbespannung der ruder sind die dinger so stram bespannt das du die unterkonstruktion nicht wahrnimmst ... die hersteller (ich denke da im besonderen an die HS 129 von Hasegawa) packen die struktur halt mit drauf damit die vögel nicht ganz so nackig aussehen.

    endlich auf den punkt gekommen

    und wenn die struktur eben drauf haben willst... dann klebst du sie zB bei den Querrudern mittels Paketklebeband einfach ab und rubbelst die Struktur einfach mit dem GLASFASERRADIERE raus...;)
    das sah in diesem fall (FW189) besser aus als der Krempel ab Werk (MPM) und schöne tragflächenkanten .... MAN kann eben DOCH alles haben.

    naja ich bin doch mit 1200 papier drüber und hab die struktur noch etwas weicher gemacht.... so sieht man sie nur noch aus der perspektive .... kann kanns auch übertreiben ... siehe hasegawa hs129 heckflosse.

    BILDER FOLGEN

Glasfaserradierer

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Glasfaserradierer