Erstellt von I/JG8  |  Antworten: 12  |  Aufrufe: 5253
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    I/JG8

    Avatar von I/JG8
    AEROKURIER ZITAT



    Das deutsch-chinesische Joint Venture Helipark aus Eisenach-Kindel hat im März den Leichtflugzeughersteller XtremeAir übernommen.

    Die Übernahme des in Cochstedt ansässigen Unternehmens ist für Helipark ein weiterer Schritt zum breit aufgestellten Anbieter von innovativen Luftfahrtprodukten. Helipark, beheimatet am thüringischen Flugplatz Eisenach, wurde 2010 gegründet, und verfügt über hohes technisches Wissen bei der Entwicklung und dem Bau von Ultraleichthubschraubern. Aktuelles Programm ist derzeit der kompakte Zweisitzer W-50, der sowohl in Eisenach als auch in China gebaut werden soll. Auf der AERO 2013 in Halle A6, Stand 311, zu finden.

    XtremeAir baut am Flughafen Cochstedt in Sachsen-Anhalt seit 2006 ein- und zweisitzige Hochleistungsflugzeuge; sie sind komplett aus Kohlefaser gefertigt und sowohl für Wettbewerbspiloten als auch für ambitionierte "Kunstflug-Einsteiger" geeignet. Beide Muster, die XA 41 wie die XA 42, sind EASA-zugelassen. Xtreme Air ist zudem EASA-Entwicklungsbetrieb und anerkannt als Herstellungsbetrieb.

    Qing Liu, Geschäftsführer der Helipark GmbH, sieht den Erwerb von XtremeAir als strategische Maßnahme, "die es ermöglicht, auf ein umfangreiches Know-how im Bereich Luftfahrzeuge, Faserverbund und Prototypenbau zurückzugreifen."

    XtremeAir soll auch weiterhin als eigenständiges Unternehmen und unter eigener Marke in Cochstedt weitergeführt werden.

    ZITAT ENDE

  2. #2
    IBF

    Zitat Zitat von I/JG8 Beitrag anzeigen
    AEROKURIER ZITAT



    Das deutsch-chinesische Joint Venture Helipark aus Eisenach-Kindel hat im März den Leichtflugzeughersteller XtremeAir übernommen.

    Die Übernahme des in Cochstedt ansässigen Unternehmens ist für Helipark ein weiterer Schritt zum breit aufgestellten Anbieter von innovativen Luftfahrtprodukten. Helipark, beheimatet am thüringischen Flugplatz Eisenach, wurde 2010 gegründet, und verfügt über hohes technisches Wissen bei der Entwicklung und dem Bau von Ultraleichthubschraubern. Aktuelles Programm ist derzeit der kompakte Zweisitzer W-50, der sowohl in Eisenach als auch in China gebaut werden soll. Auf der AERO 2013 in Halle A6, Stand 311, zu finden.

    XtremeAir baut am Flughafen Cochstedt in Sachsen-Anhalt seit 2006 ein- und zweisitzige Hochleistungsflugzeuge; sie sind komplett aus Kohlefaser gefertigt und sowohl für Wettbewerbspiloten als auch für ambitionierte "Kunstflug-Einsteiger" geeignet. Beide Muster, die XA 41 wie die XA 42, sind EASA-zugelassen. Xtreme Air ist zudem EASA-Entwicklungsbetrieb und anerkannt als Herstellungsbetrieb.

    Qing Liu, Geschäftsführer der Helipark GmbH, sieht den Erwerb von XtremeAir als strategische Maßnahme, "die es ermöglicht, auf ein umfangreiches Know-how im Bereich Luftfahrzeuge, Faserverbund und Prototypenbau zurückzugreifen."

    XtremeAir soll auch weiterhin als eigenständiges Unternehmen und unter eigener Marke in Cochstedt weitergeführt werden.

    ZITAT ENDE
    Dann mal viel Vergnügen mit XtremeAir, ex Impulse Aircraft Halle in Insolvenz, ex Impulse Aircraft- am FKB in ,,Nacht und Nebel mit Mietrückständen verschwunden".
    Der Finanz-Sponsor von XtremeAir hat wohl das Interesse verloren, weiterhin Flugzeugbau zu finanzieren.

  3. #3
    Andruscha

    Avatar von Andruscha
    FKB?

  4. #4
    I/JG8

    Avatar von I/JG8
    lt IATA Code : FKB Karlsruhe/Baden-Baden

    wußte gar nicht das Impulse eine Vorgeschichte in Bawü hat..

    Der GF- Wechsel ist auf der website von XA schon vollzogen.

    Von den früher verantwortlichen Personen ist somit keiner mehr an Bord.

    Es würde mich persönlich für die Mitarbeiter in Cochstedt freuen wenn es dort weitergehen würde.

    Beim hohen Anteil an manueller Fertigung- vor allem in CFK- könnte man aber auch anderes befürchten..

  5. #5
    IBF

    Zitat Zitat von I/JG8 Beitrag anzeigen
    lt IATA Code : FKB Karlsruhe/Baden-Baden

    wußte gar nicht das Impulse eine Vorgeschichte in Bawü hat..
    Der Prototyp der Impulse 100 ( ,,Todesstern" ) rollt zur Fertigungshalle am FKB ( Herbst 2000 ).

    scan0001.jpg

  6. #6
    IBF

    Zitat Zitat von I/JG8 Beitrag anzeigen

    Von den früher verantwortlichen Personen ist somit keiner mehr an Bord.

    Damals saß er immer vorn links drin

    scan0002.jpg

  7. #7
    Carlson


    Zitat Zitat von IBF Beitrag anzeigen
    Der Prototyp der Impulse 100 ( ,,Todesstern" ) rollt zur Fertigungshalle am FKB ( Herbst 2000 ).

    scan0001.jpg
    Warum Todesstern??

    Grüße!

    Carlson

  8. #8
    EDGE-Henning


    Wie gehts eigentlich weiter, wo Helipark finanziell krank ist?

  9. #9
    GorBO

    Avatar von GorBO
    Ich erneuer mal die letzte Frage!
    Der Flughafen Cochstedt ist ja nun insolvent ist und seid 01.September geschlossen. Kann es da eine Zukunft für Xtreme Air an dem Standort geben?
    Auf ihrer Website wird auch von einer Auslieferung per LKW berichtet. Aber die Flugzeuge müssen doch nach dem Bau eingeflogen werden.

  10. #10
    I/JG8

    Avatar von I/JG8
    Ohne Flughafen geht es besser. Keine Lotsen, keine Freigaben, Außenstarterlaunis für Xtremeairflüge und Kunden. Mehr brauchen Sie nicht, eigentlich nicht mal Asphalt.

    War vor drei Wochen dort. Alles bestens.

    Und die letzte Frage ging um Helipark. Die sind seit mehr als einem Jahr nicht mehr up to date. "Der Neue" heißt ROTORSCHMIEDE

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Xtremeair Cochstedt an chinesischen Investor verkauft

Ähnliche Themen

  1. Magdeburg-Cochstedt
    Von michael132 im Forum Flugplätze
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 02.09.16, 21:35
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.02.10, 17:40
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12.09.08, 23:24
  4. Klaus Schrodts XtremeAir 3000
    Von born4fly im Forum Props
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 01.09.07, 22:07
  5. Flugplätze vorgestellt: Cochstedt
    Von Jan im Forum Flugplätze
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.03.04, 19:00

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

cochstedt bau flugzeuge

xtremeair pleite

flugzeugbau cochstedt

xtreameair impulse

xtreme air magdeburg

Sie betrachten gerade Xtremeair Cochstedt an chinesischen Investor verkauft