Erstellt von Chopper80  |  Antworten: 58  |  Aufrufe: 16246
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Chinesische "Chang'e 3"-Mondsonde

Diskutiere Chinesische "Chang'e 3"-Mondsonde im Forum Raumfahrt auf Flugzeugforum.de


  1. #1
    Chopper80

    Avatar von Chopper80
    Anfang Dezember soll die chinesische Mondsonde Chang'e 3 Richtung Erdtrabant starten.



    http://www.welt.de/wissenschaft/welt...nd-landen.html


    C80

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    doerrminator


    Zum gleichen Thema habe ich den folgenden Beitrag gefunden:

    http://www.wiwo.de/technologie/forsc...n/9129550.html

    Ich muss sagen, dass mir die chinesische Raumfahrt derzeit viel Freude bereitet und ich könnte mir vorstellen, dass bis 2025 ein chinesischer Raumfahrer auf dem Mond steht und kurz danach oder sogar davor, werden die Chinesen anfangen, die Resourcen des Mondes wirtschaftlich zu nutzen.

    Seit die USA die privaten Unternehmen bei der Raumfahrt unterstützt, geht es auch dort plötzlich wesentlich schneller voran. Wäre es bei dem alten System geblieben, hätte es, nach meiner Meinung wesentlich länger gedauert.

  4. #3
    Chopper80

    Avatar von Chopper80
    Der "Jadehase" ist auf dem Weg:

    http://www.t-online.de/nachrichten/w...ndlandung.html

    C80

  5. #4
    Lubeo


    Zitat Zitat von doerrminator Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen, dass mir die chinesische Raumfahrt derzeit viel Freude bereitet und ich könnte mir vorstellen, dass bis 2025 ein chinesischer Raumfahrer auf dem Mond steht und kurz danach oder sogar davor, werden die Chinesen anfangen, die Resourcen des Mondes wirtschaftlich zu nutzen.
    Angeblich gibt es dort viel Aluminium, Eisen und Titan. http://de.wikipedia.org/wiki/Mond#Regolith
    Auf Grund der kosmischen Strahlung würde es mich aber nicht erstaunen, wenn diese leicht Radioaktiv wären.

  6. #5
    pok

    Avatar von pok
    Zitat Zitat von Lubeo Beitrag anzeigen
    Angeblich gibt es dort viel Aluminium, Eisen und Titan. http://de.wikipedia.org/wiki/Mond#Regolith
    Auf Grund der kosmischen Strahlung würde es mich aber nicht erstaunen, wenn diese leicht Radioaktiv wären.
    Viel Aluminium, Eisen und Titan gibt es hier auf der Erde auch und die Gewinnungskosten sind um mehrere Zehnerpotenzen geringer.

  7. #6
    Ernst Dietikon

    Avatar von Ernst Dietikon
    Zitat Zitat von doerrminator Beitrag anzeigen
    Seit die USA die privaten Unternehmen bei der Raumfahrt unterstützt, geht es auch dort plötzlich wesentlich schneller voran. Wäre es bei dem alten System geblieben, hätte es, nach meiner Meinung wesentlich länger gedauert.
    Ueberrascht es Dich auch, dass es bei der Mondlandung nach dem alten System extrem rasch voran ging? Ob dies auch so gegangen wäre, wenn man einfach einem privaten Unternehmen den Auftrag gegeben hätte? Die andauernden Verspätungen bei privaten Flugzeugprojekten lassen da Zweifel aufkommen.

    Gruss
    Ernst

  8. #7
    frontloop


    Zitat Zitat von pok Beitrag anzeigen
    und die Gewinnungskosten sind um mehrere Zehnerpotenzen geringer.
    Nicht wenn man es zum Mond transportieren müsste ;-)

  9. #8
    doerrminator


    Zitat Zitat von Ernst Dietikon Beitrag anzeigen
    Ueberrascht es Dich auch, dass es bei der Mondlandung nach dem alten System extrem rasch voran ging? Ob dies auch so gegangen wäre, wenn man einfach einem privaten Unternehmen den Auftrag gegeben hätte? Die andauernden Verspätungen bei privaten Flugzeugprojekten lassen da Zweifel aufkommen.

    Gruss
    Ernst
    Das ist aber ein ganz anderer Fall und eine ganz andere Zeit. Damals ging es um die nationale Ehre und Geld war nebensächlich. Außerdem war die ganze Nation raumfahrtverrückt (zumindest die meisten). Du hast ganz Recht. Eine private Firma hätte das zu dieser Zeit nicht so schnell gekonnt.

    Aber heute sind die Amerikaner nicht mehr so sehr an Raumfahrt interessiert und wg. des Haushaltsdefizits ist auch weniger Geld da. Deswegen glaube ich, dass jetzt die Zeit der privaten Unternehmen gekommen ist, zumal durch die Konkurrenz mehrerer Firmen der Wettbewerb größer geworden ist.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Lubeo


    Zitat Zitat von pok Beitrag anzeigen
    Viel Aluminium, Eisen und Titan gibt es hier auf der Erde auch und die Gewinnungskosten sind um mehrere Zehnerpotenzen geringer.
    Welche Materialien möchte man dann angeblich vom Mond gewinnen, die es auf der Erde kaum gibt?

  12. #10
    Tracer

    Avatar von Tracer
    Ganz seltene Erden

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Chinesische "Chang'e 3"-Mondsonde

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 269
    Letzter Beitrag: 12.01.17, 16:42
  2. Chinesische "Chang'e 2"-Mondsonde gestartet
    Von gk juergen im Forum Raumfahrt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.12, 19:08
  3. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 21.08.11, 00:41
  4. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 18.10.05, 12:00
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.10.05, 14:44

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

change 4 mond

yutu

Sie betrachten gerade Chinesische "Chang'e 3"-Mondsonde