Erstellt von  |  Antworten: 10  |  Aufrufe: 2784
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1

    Colombo (Reuters) - Bei einem Selbstmordanschlag tamilischer Rebellen auf den wichtigsten Luftwaffenstützpunkt von Sri Lanka sind am Dienstag in Colombo nach offiziellen Angaben mindestens 18 Menschen getötet worden. Bei dem Überfall seien 13 Rebellen und fünf Militärangehörige ums Leben gekommen, sagte ein Armeesprecher. Die Gefechte griffen auf den angrenzenden internationalen Flughafen der Hauptstadt über und versetzten dort Hunderte Fluggäste in Angst, verletzt wurde aber offenbar niemand. Nach amtlichen Angaben wurden bei dem Angriff 13 Passagier- und Militärmaschinen beschädigt oder zerstört. Das Militär flog wenige Stunden nach dem Überfall Luftangriffe auf Rebellenhochburgen im Norden des Landes.
    Fortsetzung--->

    Etwa 20 Rebellen hätten die Sicherheitssperren des Stützpunktes durchbrochen und mit Granaten und Schusswaffen angegriffen, teilte die Armee mit. Mehrere Angreifer hätten sich selbst in die Luft gesprengt. An mehreren Stellen auf dem Flughafengelände lagen abgerissene Körperteile herum. Auf Seiten der Sicherheitskräfte seien zwölf Menschen verletzt worden, sagte der Sprecher. Die Rebellen kämpfen seit Jahrzehnten für einen eigenen Tamilenstaat im Norden und Osten Sri Lankas.

    "Die Kämpfe sind vorbei", sagte ein Militärsprecher Stunden nach dem Überfall. Der nach dem Angriff zunächst geschlossene internationale Flughafen sollte Dienstagabend (Ortszeit) wieder geöffnet werden. Der Flugverkehr werde allerdings frühestens Mittwochfrüh wieder aufgenommen, hieß es weiter. Die staatliche Fluggesellschaft SriLankan Airlines teilte mit, sie habe einige Flüge umgeleitet. Andere Fluglinien meldeten, sie hätten Flüge von und nach Colombo storniert.

    Zum Zeitpunkt des Angriffs hielten sich mehrere hundert Reisende im Terminal des internationalen Flughafens Bandaranaike auf. "Ich wusste nicht, ob ich da wieder lebend herauskommen würde", sagte die britische Touristin Pippa Hutchings. Die Niederländerin Astrid de Jong sagte: "Ich habe mich noch nie in meinem Leben derart gefürchtet." Der Journalist Ali Rafik berichtete: "Wir rannten aus der Abfertigungshalle und waren dann allein. Wir krochen am Boden die Straße hinunter. Es herrschte Chaos." Dem Auswärtigen Amt lagen nach Angaben eines Sprechers zunächst keine Erkenntnisse vor, ob sich während des Angriffs Deutsche auf dem internationalen Flughafen aufhielten.

    Bei dem Überfall seien acht Militärmaschinen beschädigt oder ganz zerstört worden, sagte Luftfahrtminister Jeyaraj Fernandopulle. Zudem hätten drei Airbusse der Fluggesellschaft SriLankan Airlines einen Totalschaden, zwei weitere seien stark beschädigt. Dicker schwarzer Rauch quoll aus mehreren Maschinen auf den Rollbahnen. Fernandopulle schätzte die Schäden allein an den Flugzeugen auf rund 300 Millionen Dollar (über 670 Millionen Mark).

    Das Militär vergalt den Rebellenüberfall nach eigenen Angaben mit Luftangriffen auf Hochburgen der Rebellen im Norden des Landes. Einige Kampfflugzeuge seien nach dem Überfall zu Hochburgen der Rebellen im Norden des Landes aufgebrochen, sagte ein Militärsprecher.

    Die LTTE-Rebellen kämpfen seit 1983 für einen eigenen Tamilenstaat in dem mehrheitlich von Singhalesen bewohnten Land. Der Überfall auf den Flughafen ereignete sich am Jahrestag des Beginns der Unruhen am 24. Juli 1983. In dem seit fast zwanzig Jahren anhaltenden Konflikt wurden rund 64.000 Menschen getötet.

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Fighter Jet


    Also die srilankische Luftwaffe fliegt von Katanuyake (so heißt der Militärflughafen Colombo): 13 Kfir, 4 J-7 und 4 MiG-27.
    Andere Quellen berichten davon, dass keine Maschinen zerstört, sondern lediglich beschädigt (Sachschaden 360 Mio. $) wurden. Und nachdem die Luftwaffe kurz nach dem Anschlag gleich wieder Angriffe geflogen hat, können die Schäden nicht so schlimm gewesen sein...

  4. #3
    Nachbrenner

    Avatar von Nachbrenner
    Hallo, CNN brachte heute Bilder auf der eine völlig zerstörte Kfir( bis aufs Leitwerk verbrannt) und eine MiG27 zu sehen waren-die sah aber auch nicht mehr gut aus.
    MfG JAN Nachbrenner

  5. #4
    Fighter Jet


    Ich mach mir keine Sorgen um eine besondere Einbuße an Kampfkraft für Sri Lanka - Israel und die Ukraine werden schon Ersatz liefen... :D

  6. #5

    seh ich nicht ganz so...
    Mazedonien darfste nicht als einzelnes Land sehen sondern musst den gesamten Balkan betrachten. Da spielen viel zu viele Kulturen und Länder eine Rolle, nicht nur Mazedonien.
    Israel genauso, Judentum vs. arabische Liga usw.

  7. #6

    und was ist schon logisch?
    höchstens die Mathematik, aber die ist stellenweise schon wieder so kompliziert das sie trotz Logik einige nicht verstehen

  8. #7
    Jan

    Avatar von Jan
    Egal, wie auch immer, man fährt z.B. nach Sri Lanka um mit die Landschaft, die Bauwerke, religiöse Stätten und die Menschen anzusehen und kennenzulernen.

    Dabei geht es nicht darum, irgendwelche politischen Gruppierungen zu unterstützen, sondern der einzelne Mensch profitiert davon, der Reiseleiter, Busfahrer, usw. wenn auch gering, aber es hilft!

  9. #8
    Veith

    Avatar von Veith
    Unabhängig von Deiner Motivation oder welche Seite nun die "Gute" ist ... Die jeweilige Regierung (Konfliktpartei) profitiert erheblich von Deiner Urlaubsreise und damit bist Du Partei.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Huey II


    Nach meinen Quellen, wurden 2 Kfir und eine MIG 27 zerstört sowie Chinesische Trainer und 2 Hubschrauber. Was ich nicht weiss ob es Mil 17 oder sogar Bell 212 waren. Weiss jemand mehr darüber??

  12. #10
    Fighter Jet


    Die Trainer waren K-8 Karakorum, die Hubschrauber Bell 412SP (die einzige in Katanuyake stationierten Helos).

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Tote nach Rebellenüberfall auf Flughafen von Colombo

Ähnliche Themen

  1. A380 von Qantas nach Explosion im Triebwerk nach Singapur zurückgekehrt
    Von ejasonk im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 29.06.13, 14:10
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 08.04.12, 23:16
  3. Armeeübung: Flughafen Zürich erst nach fünf Tagen gesichert
    Von TF-104G im Forum Schweizer Luftwaffe
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.03.07, 22:43
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.05, 21:54

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Tote nach Rebellenüberfall auf Flughafen von Colombo