Erstellt von Stonecool  |  Antworten: 9  |  Aufrufe: 1505
  1. #1
    Stonecool

    Avatar von Stonecool
    Hallo!

    Ich habe vor, mir dieses Jahr eine neue Spiegelreflexkamera von Nikon zu kaufen! In der engeren Auswahl stehen dabei die F-80 bzw. die F-100. Beides sind hochwertige und sehr gute Kameras. Wer von Euch hat Erfahrungen mit diesen Kameratypen? Wa sind die Schwächen und Stärken im Alltagsgebrauch bei Airshows, d.h. was taugt der Autofokus?

    MfG Stonecool :D

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Schymura

    Avatar von Schymura
    @ Stonecool,

    die Frage ist, was Du genau fotografieren willst; beide Kameras sind hervorragend in der Handhabung und Verarbeitung, haben ein super Belichtungssystem und einen sicheren Autofocus.

    Mit der F-80 bekommst Du eine solide allroundtaugliche Kamera, für Bodenaufnahmen optimal geeignet.

    Die F100 dagegen hat den schnelleren Autofocus und den schnelleren Motor (mehr Bilder/sec), für Luftaufnahmen optimal geeignet.

    Jetzt kommt es auf Deinen Geldbeutel an.

    Wenn Du nicht auf den Euro achten mußt kauf Dir die F100 und die entsprechen guten Linsen dazu. Wenn Du aber nur ein bestimmtes Budget hast, nimm lieber die F-80 und investiere den Rest des Geldes in zwei gute Objektive (Bsp 2,8 28-70 und 2,8 80-200), denn die Objektive machen das gute Foto.

    Ein Tip noch, kaufe auf jeden Fall (F-80 und auch F100) die entsprechenden Hochformatgriffe mit, die Kameras liegen besser in der Hand.

    weitere Infos

    http://f19.parsimony.net/forum33749/index.htm

    Gruß

    Jens

  4. #3
    Grimmi

    Avatar von Grimmi
    Ich schwöre auf die F100 !

    Ist wirklich ne geile Kamera - allerdings mit einem meiner Meinung ekligen Fehler: Du kannst die Filme NICHT manuell zurückspulen wie bei der F4 ! Zurückspulen geht nur mit Batterie !

    Ansonsten wirklich genial - einer der schnellsten Autofokusse, X Programmiermöglichkeiten usw.

    Hochformatgriffe ? Finde ich jetzt nicht unbedingt nötig - aber ein zusätzliches Batteriepack (Hispeedbatteriepack oder wie das heisst) ist Gold wert !

    F80 ist sicher auch nicht schlecht, insbesondere bevor die F100 erschien sah man sie recht häufig bei Fliegerfans hier. Aber da ist es glaube ich wichtig, die X-Version zu nehmen. Die sei schneller oder so.

    Ich bin von Nikon F4 auf F100 gewechselt.

  5. #4
    Airtoair

    Avatar von Airtoair
    @Grimmi,

    Könnte es sein, dass Du die F80 mit der F90 verwechselst? Die F80 ist doch auch noch nicht so lange auf dem Markt, etwa ähnlich lange wie die F100. Ausserdem gibt's, glaube ich, keine F80X.
    Die F90 hingegen gibt's schon ein paar Jahre länger und auch eine X-Version, also F90X. Die F90X ist tatsächlich unter Fliegerfans (immer noch) recht verbreitet.


    @Stonecool

    Womit hast Du denn bisher fotografiert? Was für Objektive willst Du an der neuen Kamera verwenden?

    Wenn Du Action-Bilder von ziemlich schnellen, fliegenden Objekten machen willst, dann würde ich auf jeden Fall die F100 in Betracht ziehen, wegen dem schnelleren Autofokus. (Natürlich vorausgesetzt, dass Dein Geldbeutel mitmacht.)
    Es ist unglaublich, wieviele potenziell tolle und packende Aufnahmen einem entgehen, nur weil der Autofokus nicht mitmacht und im entscheidenden Moment herumzusuchen beginnt. Da kann der Frustfaktor dann ziemlich schnell ziemlich gross werden.

    Allerdings hängt die Geschwindigkeit des Autofokus auch stark vom Objektiv ab. Da gibt's deutliche Unterschiede, vor allem bei Tele-Zooms. Optimal sind da natürlich "Tüten" mit eingebautem HSM-Motor.

    Ich fotografiere seit ein paar Jahren meistens mit der F5 und bin sehr zufrieden damit. Die F5 und die F100 haben ja den selben Autofokus und sind in diesem Punkt vergleichbar. Davor habe ich mit der F90X gearbeitet, die ich immer noch als Zweitkamera mitnehme.

    Hochformatgriffe: Das ist wohl eine Frage der persönlichen Vorliebe. Ich persönlich finde, dass mir eine Kamera mit Hochformatgriff auch bei Querformataufnahmen besser und stabiler in der Hand liegt.

  6. #5
    Grimmi

    Avatar von Grimmi
    @Air-to-Air
    Uuups, yupp - verwechselt !:red: F90X heisst das Teil !

    Hmm, ne richtige Nikon-Fangemeinde hier

  7. #6
    Stonecool

    Avatar von Stonecool
    Also, Euch allen vielen Dank für die guten Tipps! Die Entscheidung ist eigentlich nur abhängig von Geldbeutel! Klar, die F-100 ist ein Hammergerät. Auch die F-80 ist echt gut, aber 1.000 € Unterschied, die machen sich logischerweise deutlich bemerkbar!

    @ Airtoair

    Bisher habe ich mit einer Nikon F-601 AF fotographiert! Ich war sehr zufrieden mit der Kamera, nur der Autofokus war damals (ich habe das Gerät 1991 gekauft) noch nicht so ganz fit für Flugaufnahmen bei Airshows. Manchmal lässt er einem doch im Stich, und das ist wirklich schade, wie du sehr trefflich angemerkt hast. Nun, welche Objektive will ich verwenden? Auch hier schwanke ich noch. Entweder Sigma 135-400 mm oder Sigma 170-500 mm. Beides auch sehr hochwertige Objektive (gut, es gibt sicherlich noch bessere ;) ), aber eines von beiden soll es doch werden!

    @ Schymura

    Mit dem Batteriepack als Hochformatgriff halte ich auch für sehr praktisch. Die Kamera liegt dabei besser in der Hand und man zusätzliche Energiereserven!

    @ Grimmi

    Viele Kameras in dieser Klasse bieten leider nur die eine Möglichkeit zum Zurückspulen. Das ist ärgerlich!


    Tja, nun habe ich die Qual der Wahl! Ich freue mich aber immer noch, wenn weitere FF'ler über ihre Erfahrungen mit der F-80 und F-100 berichten!

    MfG Stonecool :D

  8. #7
    Airtoair

    Avatar von Airtoair
    Hm, es scheint, dass sich sonst niemand mehr als Nikon-Fotograf outen und seine Erfahrungen weitergeben wollte.

    @Stonecool

    Noch eine Bemerkung zum Objektiv: Wenn Du Dich zwischen den beiden von Dir genannten Objektiven entscheiden musst, dann würde ich an Deiner Stelle das 170-500 wählen. Ich denke, heutzutage wo die Sicherheitsabstände bei Airshows immer noch grösser werden, ist man um jeden zusätzlichen Millimeter Brennweite froh, den man zur Verfügung hat, um die Flieger in einer einigermassen vernünftigen Grösse auf's Bild zu kriegen.
    Ausserdem nehme ich an, dass Du bereits über einige passende Linsen für die unteren Brennweitenbereiche verfügst, da Du ja schon bisher mit Nikon fotografiert hast.
    Ich setze übrigens schon seit einigen Jahren auch das 170-500 mm Objektiv von SIGMA ein. Ich war eigentlich immer zufrieden damit, obwohl es natürlich, wie jedes Zoom-Objektiv, gewisse kleine Schwächen hat. So ist z.B. bei den langen Brennweiten mit vollständig offener Blende eine leichte Verdunkelung der Ecken erkennbar (Vignettierung). Aber, wie gesagt, bei Zoom-Objektiven muss man immer gewisse Schwächen in Kauf nehmen, da sie ja letztendlich einen Kompromiss bezüglich der optischen Leistung darstellen. Deshalb denke ich, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesem Objektiv sehr gut ist, und ich persönlich habe den Kauf nie bereut.

  9. #8
    Stonecool

    Avatar von Stonecool
    @ Airtoair

    Tja, da gebe ich dir völlig recht! Brennweite kann nun wirklich nicht schaden! Die Abstände werden immer größer und schliesslich will man doch auch mit formatfüllenden Fotos von einer Show nach Hause kommen! Deshalb geht die Überlegung immer mehr zu 170-500 mm.

    MfG Stonecool :D

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Kenneth

    Avatar von Kenneth
    Ich würde mir sehr gründlich überlegen ein preiswerteres, nicht- originales Objektiv nur wegen dem großen Brennweitenbereich zu kaufen, weil das Risiko, daß man ziemlich schnell unzufrieden wird, doch recht groß ist. Schließlich werden die Ambitionen doch größer, und mit der Zeit wird dann ein besseres Objektiv gekauft und man hat dann zweimal gekauft. Ich habe es selber durchgemacht, als ich vor etwa 2 Jahren eine neue Kamera kaufte. Kauf lieber ein hochwertiges Originalobjektiv mit einer geringeren Brennweite und fang an zu sparen für ein größere (Original-)Tele.

  12. #10
    Schymura

    Avatar von Schymura
    ... ich kann mich Kenneth nur anschließen ....

Spiegelreflexkameras von Nikon

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Nikon D60
    Von bugsbunny im Forum Foto und Film
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.04.09, 17:53
  2. Frage zur Nikon D60
    Von Firefighter112 im Forum Foto und Film
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.08.08, 16:29
  3. Nikon D3/D300
    Von jockey im Forum Foto und Film
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.08.07, 15:55
  4. Nikon D50
    Von garmar5 im Forum Foto und Film
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.04.07, 21:22
  5. Nikon D80
    Von beistrich im Forum Foto und Film
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.09.06, 12:08

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Spiegelreflexkameras von Nikon