Erstellt von rimme  |  Antworten: 378  |  Aufrufe: 56155
Seite 1 von 38 1234511 ... LetzteLetzte

Klemm 107/Bölkow 207

Diskutiere Klemm 107/Bölkow 207 im Forum Props auf Flugzeugforum.de


  1. #1
    rimme


    Hallo Foristen,

    ich bin zwar schon eine Weile hier im Form angemeldet. Dies ist aber das Erste vom mir erstellte Thema. Und wie es sich gehört möchte ich mich zuerst einmal hier vorstellen. Ich bin in den Mittfünfzigern, ein begeisterter Hobbypilot (PPL-A) und interessiere mich für die Anfänge der Sportfliegerei nach der Wiederzulassung in der Bundesrepublik 1955. Auf die Klemm 107/Bölkow 207 bin ich im Rahmen einer Recherche zu den ersten Flugzeugen in unserem Fliegerverein gestoßen. Eines der ersten Flugzeuge war eine Bölkow 207. Und wenn man sich beginnt für diese Flugzeug zu interessieren kommt man über kurz oder lang auf die Klemm 107; deshalb auch das gemeinsame Thema.
    Zur Geschichte der Hersteller und der Typen ist im Internet bzw. in der Fachliteratur so ziemlich alles zu finden, was das Thema hergibt. Mich interessieren die Geschichten der einzelnen Flugzeuge; sozusagen der "Lebenslauf" jeder Maschine. Wer war Besitzer, wo war sie stationiert, wie hat sie im Laufe der Jahre ausgesehen, bei welchen Veranstaltungen hat sie teilgenommen (z.B. Deutschlandflug) und was ist aus ihr geworden (abgestürzt und verschrottet, eingelagert oder fliegt sie noch).
    Ich hoffe, daß ich hier ein interessantes Thema einstellen konnte und würde mich über eine rege Beteiligung sehr freuen. Ich bitte Euch noch um etwas Nachsicht für eventuelle Fehler im Umgang mit diesem Forum, da wie oben bereits geschrieben, dies mein erster Beitrag ist.

    Gruß Rimme

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    rimme


    So, als erstes die kürzeste Lebensgeschichte einer Klemm, so wie ich es recherchieren konnte.

    D-ECAW, eine Klemm 107 C, Werk-Nr. 142, Baujahr 1960, zugelassen am 17.08.1960.

    Die Maschine ist am 24.08.1960 von einem Piloten aus Peine in Nabern/Teck abgeholt worden und sollte nach Peine überführt werden. Nach einen Zwischenstopp in Egelsbach nahm er noch einen Gastflieger mit an Bord. Kurz nach den Start stürzte die Maschine bei Erzhausen auf einem Feld ab. Der 21-jährige Pilot und der 33-jährige Passagier kamen dabei ums Leben. Das Flugzeug war für die Flugschule in Peine-Edesse vorgesehen.


    Gruß Rimme

  4. #3
    rimme


    Als nächstes die kurioseste Geschichte unter Mitwirkung einer Klemm

    D-ECOW, eine Klemm 107 C, Werk-Nr. 145, Baujahr 1960, zugelassen am 27.09.1960.

    Die Maschine gehörte bis ca. Februar 1962 einem Gerold Müller, UMA-Werke, in Uhingen. Danach ging sie für ca. ein Jahr wieder in den Besitz der Bölkow Apparatebau GmbH in Nabern/Teck. Ab September 1963 wurde sie von Klaus Degler aus Rosenheim betrieben. Klaus Degler war damals der Besitzer des Roxi-Kinos.
    Am 04.11.1963 startete das Flugzeug mit Erwin Rybienski aus Walsum als Pilot und Horst Hellmich aus Essen als sein Begleiter von Rothenburg ob der Tauber zu Ihrem Heimatflughafen nach Dinslaken (eventuell war das Flugzeug zwischenzeitlich verkauft). Dabei verfranzten sich die beiden und in der Nähe von Stendal, Bezirk Magdeburg, damals bekanntermaßen noch DDR mußten Sie in Folge Spritmangels gegen 16:45 Uhr notlanden. Das Flugzeug blieb dabei unbeschädigt. Das war für damalige Verhältnisse noch nichts besonderes. Es kam häufiger vor, daß westdeutsche Flugzeuge in der DDR notlanden mußten oder zur Landung gezwungen wurden. Üblicherweise wurden Sie verhört und nach ein paar Tagen in die Bundesrepublik abgeschoben. Das Flugzeug wurde demontiert und "durfte" von Eigentümer zurückgekauft werden. Wenn nicht verblieb es in der DDR. Das besondere in diesem Fall war, daß die ostdeutsche Luftfahrtbehörde den beiden einen Ausflug aus der DDR genehmigte und die beiden am darauf folgenden Donnerstag ca. um 13:30 Uhr zu Ihrem Heimflug starteten. Leider kamen Sie nicht weit. Um ca. 14:00 Uhr sind Sie erneut in der DDR, diesmal in der Nähe von Calbe, notgelandet. Dabei wurde das Flugzeug leicht beschädigt der Pilot leicht verletzt. Das Flugzeug wurde noch im selben Jahr aus dem Register gelöscht.
    Mich würde interessieren, was aus dem Flugzeug und den Fliegern wurde und ob jemand hier im Forum weiß, ob es eine Art BfU-Report Ost gegeben hat und wo der eventuell einsehbar ist. Gibt es vielleicht ein Foto von der Maschine in der Wiese bei Stendal?

    Gruß Rimme

  5. #4
    harvardfreund

    Avatar von harvardfreund
    Schönes Thema! Details zur Historie von bestimmten Klemms kann ich leider nicht beitragen - dafür aber das ein oder andere Foto: Hier die D-EJUK von den Quaxen

    Klemm 107 D-EJUK Hangelar 0908.jpg

  6. #5
    Augsburg Eagle

    Avatar von Augsburg Eagle
    Da hätte ich noch die D-ENVI 2012 in OSH

    zzD-ENVI-2.jpg

  7. #6
    TDL

    Avatar von TDL
    Hallo Rimme!

    Schönes Thema

    Hast du schon den Artikel aus Flugzeug 4/1997 von Christian Hülsheger, der sich mit dem "Lebenslauf" der Kl 107C, Werknummer 139, befasst?

    Gruß,
    Thomas

  8. #7
    MiG-Admirer

    Avatar von MiG-Admirer

  9. #8
    H.-J.Fischer

    Avatar von H.-J.Fischer
    D-ECAH

    X_Fischer_Datei199.jpg
    Zeichnung © by H.-J.FISCHER 1994

    Gruß
    Hans-Jürgen

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    rimme


    Vielen Dank an alle für die interessanten Beiträge.

    @havardfreund
    Die D-EJUK kenne ich. Schönes Foto. Ich hoffe da auf mehr.
    Die D-EJUK ist eine Klemm 107 B, Werk.-Nr. 124, Baujahr 1958 und wurde am 12.11.1959 zugelassen auf den Apparatebau Nabern/Teck. Wahrscheinlich ab Mitte 1961 gehörte sie einem Konstantin Schall aus Neu-Ulm. Heute gehört sie den Quax-Fliegern in Paderborn. Paderborn liegt nur ca. 70 km von meinem Wohnort entfernt, da könnte ich sie mir eigentlich mal in natura ansehen. Für mich eine wirklich gut restaurierte Klemm.

    @Augsburg Eagle
    Die D-ENVI ist eine Bölkow 207 aus dem hohen Norden. Soweit ist weiß ist sie in Flensburg stationiert. Sie hat die Werk-Nr. 283, Baujahr 1963 und wurde am 03.09.1963 erstmals zugelassen auf die Apparatebau Nabern/Teck. Heute ist sie im Besitz von Hans-Hermann Hansen. Er besucht regelmäßig OSH mit seiner Maschine.

    @TDL
    Den Artikel aus der Flugzeug kenne ich leider nicht. Aber auf der Internetseite seines Vereins ist der "Lebenslauf" seiner Maschine beschrieben. Wahrscheinlich ähnlich, wie im Artikel.
    Die D-EFOH ist eine Klemm 107 C, Werk-Nr. 139, Baujahr 1960 und wurde am 22.06.1960 zugelassen. Sie gehörte lange Jahre einem Friedrich Hoffmann aus Bochum bevor sie von Christian Hülsheger und drei weiteren Freunden 1993 erworben wurde. Mittlerweile ist er der alleinige Besitzer. Ebenfalls eine sehr schön restaurierte Maschine.

    @MIG-Admire
    Das Klemm Flieger Forum kenne ich. Leider hat der Betreiber Stefan Saile in der letzten Zeit nichts neues eingestellt. Was ich verstehen kann, da er z.Z. mit seinem Klemm 35 Projekt alle Hände voll zu tun hat. Sein Verein, die Flugsportgruppe Böblingen e.V., überholt momentan die Klemm D-ECIH und die zweite Klemm D-EKOK ist kurz nach ihrer Wiederzulassung verunfallt und schwer beschädigt worden. Das bedeutet sicherlich sehr viel Arbeit. Ich hoffe jedoch mal alle drei Klemm 107 des Vereins in der Luft zu sehen.

    @H.-J. Fischer
    Die Dreiseitenansichten von Dir sind ja hier im Forum sehr bekannt und auch diesmal ist sie Dir sehr gut gelungen.
    Die D-ECAH ist eine Klemm 107 B, Werk-Nr. 126, Baujahr 1959 und wurde am 13.11.1959 zugelassen auf den Apparatebau Nabern/Teck. Um Ende 1961 Anfang 1962 wurde sie von Karl Ackermann aus Bochum erworben, der sie bis mindesten 1963 betrieben hat. Bevor sie dann 1993 von Hartmut Stehr erworben wurde war sie in Westerland, Sylt eingelagert. Er hat sie dann in über 1200 Stunden überholt und ist mit ihr nach Korsika in den Urlaub geflogen. Das würde ich auch gerne mal machen. Sie ist heute in Uelzen mit einer weiteren Klemm 107 C D-EKEK stationiert. Von der D-ECAH gibt es Fotos mit unterschiedlichen Lackierungen. Ein Foto mit einer Lackierung aus den 1980er Jahren habe ich hier aus dem Forum, wenn ich mich recht erinnere war es von Dir eingestellt. Ein weiteres ist unter www.na3t.org zu finden. Dort ist sie in ihrer Originallackierung zu sehen.

    Ich würde gerne auch einige Fotos hier einstellen. Da ich sie aber alle aus dem Internet heruntergeladen habe besitze ich natürlich nicht das Copyright. Wenn also jemand ein bestimmtes Foto sucht kann ich es demjenigen nur per PN zukommen lassen.


    Gruß Rimme

  12. #10
    Privateer

    Avatar von Privateer
    Zitat Zitat von rimme Beitrag anzeigen
    ...Paderborn liegt nur ca. 70 km von meinem Wohnort entfernt, da könnte ich sie mir eigentlich mal in natura ansehen. Für mich eine wirklich gut restaurierte Klemm...
    Hallo Rimme,

    möchte Harvardfreund nicht vorgreifen, jedoch würdest Du entäuscht sein, wenn Du nur wegen der D-EJUK nach Paderborn fahren würdest. Die Maschine steht leider immer noch, nach ihrem Motorschaden 2014, in Bienenfarm (EDOI).
    Aber es gibt noch genügend andere Gründe die 70 km nach PAD zu fahren oder zu fliegen, da diese nicht die einzige Klemm ist die bei den Quax-Fliegern steht. Am 21./22.05.2016 gibt es auch wieder die Quax-Hangar-Tage an denen die Quaxe den Hangar der Öffentlichkeit zugänglich machen. Zudem findet man auf der Website die entsprechenden Kontakte sollte man planen zu anderen Zeiten vorbeizuschauen.

    JR

Seite 1 von 38 1234511 ... LetzteLetzte

Klemm 107/Bölkow 207

Ähnliche Themen

  1. Flugbetrieb im TRA 207/307
    Von Travelpod im Forum Bundeswehr
    Antworten: 2070
    Letzter Beitrag: 21.03.17, 20:08
  2. Halifax EB 207 , WW2-Absturz in der Eifel....
    Von Karacho im Forum WK I & WK II
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.14, 15:41
  3. Messerschmitt-Bölkow-Blohm MBB BK-117A-3, Revell, 1:72
    Von Kolbenrückholer im Forum Hubschrauber
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.02.14, 00:35
  4. Klemm 107 Prototyp D-ECAD
    Von Hans Trauner im Forum Props
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.10.09, 21:00
  5. Bölkow Junior - FLUGZEUG
    Von Alex im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.04.04, 20:17

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

bölkow 207 absturz

süselbeck bad godesberg

Flugzeug D-Efsi Helmut Süsselbeck

süselbeck borkum

hb-uxm

bo 207 kaufen

egfubwieklemm testpilotbölkow bernhard müllermartin drechsel bundeswehrbinder aviatik donaueschingenflugzeug klemm f-schleppadolf galland deutschlandflugKLEINFLUGZEUG BO 207.COMbo 207klemmflugzeug kennung D-EBKUFLUGTAG BAD REICHENHALL OBERMÜHLEFLUGPLATZ OBERMÜHLEbölkow 207 zu verkaufenbölkow 207martin drechsel enger
Sie betrachten gerade Klemm 107/Bölkow 207