Erstellt von Dominik  |  Antworten: 18  |  Aufrufe: 10628
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Dominik


    Hi...
    mich würde mal die Beschleunigung moderner Kampfjets interessieren!
    z.B. wieviel Sekunden von 250kts auf 500kts mit vollem Schub oder wieviel Sekunden von 0(stehend) bis 54kts(etwa 100km/h)...
    Gibts es vielleicht sogar Beschleunigungsdiagramme zu verschiedenen Typen und wie stark beeinflusst die Höhe die Werte???

    THX

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AE

    Avatar von AE
    F-4 Phantom von 319 knoten auf 868 knoten in 135 sekunden dabei 43 km zurückgelegt.
    Oder von Mach 0,5 (330 Knoten) auf Mach 0,9 (595 Knoten) das heißt zusätzlich 265 Knoten in 54 Sekunden mit normaler Beschleunigung = 5 Knoten/sekunde.
    Mit Nachbrenner wird die gleiche Geschwindigkeit in 22 Sekunden erreicht = 12 Knoten/sekunde. Dies bedeutet eine Verbesserung um 145% und wird mit 136 l Kraftstoff zusätzlich erkauft.

    In 3.000 m Höhe 0,5 Mach; Beschleunigung auf 1,36 Mach in 135 Sekunden. F-4 im Geradeausflug


    Beschleunigungswerte der F-16 liegen bei 9 g.
    Grenzen bei der Beschleunigung liegen heute bei den Piloten.Abhängig von der Tagesform 4 bis 7 g ertragbar. "... Daraus können wir folgern, dass die dauernde 9 g Kurve der F-16 eine reine Abwehrmaßnahme ist. Ein Angreifer wird 7 g nicht überschreiten."

    Gunston/Spick Moderne Kampfflugzeuge

  4. #3
    Alpha


    Die 9G im Kurvenflug sind doch etwas völlig anderes, als die Beschleunigung im Geradeausflug. Davon abgesehen kann weder die F-16 9G "dauernd" ziehen (auch die wird dabei langsamer - vom Piloten gar nicht zu reden), noch ist mir klar, wieso der Autor meint, der Angreifer würde nicht über 7G ziehen.

    Ansonsten: Die "x kias/mn Beschleunigung in y sekunden" hängt auch immer stark von Flughöhe, Temp, Triebwerk, Anfangsspeed, usw. ab.

  5. #4
    Dominik


    Danke erstmal für die Daten, genau so hab ich mir das vorgestellt! Meinte aber nur die Beschleunigung im Geradeausflug...
    Hab ihr vielleicht noch was von anderen Typen..vielleicht vom Tornado???

  6. #5
    LFeldTom


    Würde die ursprüngliche Frage gerne ein wenig erweitern. Bei Triebwerken wird ja gerne Standschub in Höhe Null angegeben. Gibt es dazu auch Daten für größerer Höhen und andere Geschwindigkeiten ?

    Tom

    PS: kleine Ergänzung zu den bereits erwähnten Parametern:
    F = m * x'' (ich hoffe die Formel kann man nachher auch noch erkennen )
    Somit ist natürlich die Masse auch sehr wichtig.

  7. #6
    AE

    Avatar von AE
    Original geschrieben von Alpha
    Davon abgesehen kann weder die F-16 9G "dauernd" ziehen (auch die wird dabei langsamer - vom Piloten gar nicht zu reden), noch ist mir klar, wieso der Autor meint, der Angreifer würde nicht über 7G ziehen.
    Aus den von Dir genannten Gründen; Der Pilot wird bei 9 g so stark belastet, dass der Autor davon ausgeht, dass er nicht in der Lage ist komplexe Handlungen für eine Angriffsmaßnahme durchzuführen. Der Angegriffene wird mit jedem Mittel versuchen sich aus seiner mißlichen Situation zu befreien, also auch mit 9 g wegziehen.

  8. #7
    Alpha


    Ist aber nicht so. In Luftkämpfen zieht auch der Angreifer 9G. Das darf man sich ja nicht so vorstellen, dass die da minutenlang mit 7-9G durch die Gegend fliegen. Die Spitzenwerte werden nur kurz erreicht - eben auch, weil man dabei viel Geschwindigkeit verliert.

  9. #8
    _Michael

    Avatar von _Michael
    @LFeldTom: Ich denke kaum, dass diese noch eine Rolle spielt. Bei den auftretenden Luftwiderständen wäre sie einfach viel zu ungenau.
    Trotzdem hab ich damit mal einige Beschleunigungen ausgerechnet. F/A-18 von 0 auf 100 in etwa 0.8 Sekunden mit vollem Nachbrenner und ohne Widerstand...;)

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    _Michael

    Avatar von _Michael
    Uuuups: Formel wäre etwas anders, zumindest so in der allgemeinen Schreibweise:

    F = m * a


    Kraft = Masse * Beschleunigung

    für Beschleunigung verwendet man ja allgemein das a, ausser dann wenn die Beschleunigung gegen unten drückt (Erdbeschleunigung, Kurven), dann eher g.

  12. #10
    Scorpion

    Avatar von Scorpion
    Hm die Gripen benötigt 30 Sekunden um von Mach 0,5 auf Mach 1,1 zu beschleunigen (Höhe unbekannt).
    Der Typhoon kann auf Meereshöhe in ca. 30 sek von Mach 0,3 auf Mach 1 beschleunigen.

    Die Beschleunigung hängt wie Alpha bereits erwähnt hat von zahlreichen faktoren ab z.B. Gewicht, Luftwiderstand, Ausgangsgeschwindigkeit, Flughöhe...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Beschleunigung

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

beschleunigung kampfjet

kampfjet beschleunigung

düsenjet beschleunigung

beschleunigung jet

jet beschleunigung 0-100

jet beschleunigung

kampfjet beschleunigung 0 100tornado 0 auf 100 beschleunigungdüsenjäger beschleunigung beschleunigung düsenjetkampfjet Beschleunigungskurvekampfjet von 0 auf 100kampfjet beschleunigung 0-100kampfflugzeug beschleunigungbeschleunigung eines kampfjetsbeschleunigung düsenjet 0-100beschleunigung 0-100 fa 18tornado beschleunigungbeschleunigung düsenjägerbeschleunigung 0-100 jetbeschleunigung 0-100 kampfjetbeschleunigung flugzeug 0-100f18 von 0 auf 100düsenjet beschleunigung 0-100fa-18 0-100
Sie betrachten gerade Beschleunigung