Erstellt von VolkmarPruefer  |  Antworten: 14  |  Aufrufe: 1890
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

1/32 Hawker Hurricane – Fly

Diskutiere 1/32 Hawker Hurricane – Fly im Forum Props ab 1/32 auf Flugzeugforum.de


  1. #1
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    Als Junge bin ich oft in die Tschechoslowakei nach Decin gefahren und habe mir öfter hiesige Flugzeugbausätze mitgebracht. Einmal fand ich in der Kaufhalle einen aus dem Westen, von Revell. Es war die Hawker Hurricane im Maßstab 1zu72 mit der damaligen Artikel-Nummer 4118. Vielleicht erinnert sich der eine oder der andere noch an das Titelbild, es zeigt eine Hurricane in schwarz. Als ich vor nunmehr über vierzehn Jahren wieder mit diesem Hobby angefangen habe, besann ich mich auch auf diesen Bausatz und fand ihn bei ebay. Seitdem gesellten sich einige Bausätze dieses wunderschönen Flugzeuges in meine Sammlung, der neueste ist der oben genannte aus Tschechien von Fly. Dieser hat mich bei ebay runde 44 Euro gekostet.

    20160820_135348.jpg

    Der Karton besitzt ein schön gezeichnetes Motiv und macht nicht nur einen stabilen Eindruck.

    Auf das Zusammenbauen darf man sich freuen, denn die Teile machen einen sehr guten Eindruck. Sie sind sauber gespritzt und die Mischung aus Spritzgussteilen, Ätzteilen und beigelegten Kunstharzteilen versprechen Bastelspaß pur. Das Armaturenbrett wird aus Fotofilmteilen erstellt, die Kabinenhaube ist zwei geteilt, so dass man später seine Bastelkunst auch beim Blick ins Cockpit bewundern kann.

    Bei so viel Teilen, die eine ausreichende Detailierung der ModellHurricane ermöglichen, wünscht man sich zur Erleichterung des Baus Maskierungen. Leider muss man hier auf das Angebot des Zubehörmarktes zurückgreifen und so ist kein vollständiger Bau direkt aus der Kiste möglich. Es sei denn, man hat Fähigkeiten, die einem die Maskierungen nicht vermissen lassen.

    Die Bauanleitung ist einfach, aber ausreichend übersichtlich und verständlich gestaltet. Bunte markierte und bezeichnete Teile nehmen Bezug zur Übersicht der Teile am Anfang der Anleitung und scheinen so keine Rätsel beim Bau zu hinterlassen. Am Ende der Bauanleitung gibt es eine Übersicht zur Bemalung der einzelnen Details. Wer vorher fleißig studiert, muss dann beim Bau nicht hin und her blättern. Allein dieses kleine Buch macht diesen Bausatz zu einem sehr sympathischen und steigert die Freude auf den Bau.

    Ein Fazit ziehen darf man aber erst, nachdem sich der gute Eindruck, den dieser Bausatz mit all seinen Elementen hinterlässt, beim Bau bestätigt.

    Es gibt einen kleinen Wermutstropfen, mit dem wir uns aber fast am Schluss beschäftigen werden.

    Die Bauanleitung:

    20160820_135444.jpg

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    Wir blättern ein wenig in der Bauanleitung:

    20160820_135506.jpg
    20160820_135522.jpg

  4. #3
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    ... und bewundern das einfach Gestaltete, hier die Farbangaben für die Details:

    20160820_135538.jpg

  5. #4
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    Die Abziehbilder sind dreiteilig, sie enthalten Markierungen für sechs Bemalungsvarianten. Eine feine Sache ist der zweite Bogen Abziehbilder für Wartungshinweise etc.. So darf man bei einem missglückten Versuch ganz entspannt bleiben.

    20160820_135607.jpg
    20160820_144138.jpg

  6. #5
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    Für die besondere Detailierung liegen zwei Platinen Ätzteile und Fotofilmteile für das Armaturenbrett bei:

    20160820_135623.jpg
    20160820_135643.jpg

  7. #6
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    Räder, Kanonen und andere Teile werden mit Kunstharzteilen dargestellt:

    20160820_135701.jpg

    Hier sind wir auch an den eingangs beschriebenen Wermutstropfen gelangt. Leider besitzt der Fahrwerksschacht nicht die, in der Bauanleitung ersichtlichen Aufnahmen für das Hauptfahrwerk, sie sind entweder abgebrochen oder herstellermäßig wurde ein nicht korrektes Teil beigelegt. Auf dem Bild sieht es aber eher so aus, dass alle vier Aufnahmen abgebrochen sind. Allerdings fand ich keine Reste weder im Beutel, noch im Kasten. So bleibt mir nichts anderes übrig, als den Hersteller anzuschreiben oder einer von Euch besitzt diesen Bausatz auch und kann das Rätsel lösen. Hier bin ich für alle weiterhelfenden Hinweise dankbar.

    20160820_120609.jpg

  8. #7
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    Zu guter Letzt noch die Bilder der Haupteile:

    20160820_135728.jpg
    20160820_135822.jpg

  9. #8
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    20160820_135848.jpg

    An diesem Detailbild erkennt man die hohe Qualität der gespritzten Teile und auch die Liebe der Konstrukteure zu ihrer Arbeit:

    20160820_135901.jpg

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    Wir sind am Schluss angelangt, wir sehen die Tragflächen und die Klarsichtteile:

    20160820_135958.jpg

    20160820_140039.jpg

    Als ich den Bausatz gestern begutachtet und bewundert habe, wusste ich, dass ich ihn hier vorstellen werde und er mein erster, hier vorgestellter Bausatz wird. Das Schreiben hat Spaß gemacht und nun freue ich mich auf das Basteln. Noch bin ich am Überlegen, ob ich mir Abziehbilder für eine russische Variante besorge oder ob ich die weiße Ausführung bauen werde. Oder vielleicht doch eine ganz andere.

    Empfehlenswert an dieser Stelle sei das Buch (leider in englischer Sprache) über die Hurricane: "Die Hawker Hurricane" von Richards A. Frank von SAM Publikation

    Euch wünsche ich viel Spaß beim Lesen und Guggen und freue mich, wenn meine Liebe zur Hurricane ansteckend war und ich nicht der einzige bin, der diesen Bausatz bald bauen wird.

  12. #10
    VolkmarPruefer

    Avatar von VolkmarPruefer
    Zitat Zitat von VolkmarPruefer Beitrag anzeigen
    Hier sind wir auch an den eingangs beschriebenen Wermutstropfen gelangt. Leider besitzt der Fahrwerksschacht nicht die, in der Bauanleitung ersichtlichen Aufnahmen für das Hauptfahrwerk, sie sind entweder abgebrochen oder herstellermäßig wurde ein nicht korrektes Teil beigelegt. Auf dem Bild sieht es aber eher so aus, dass alle vier Aufnahmen abgebrochen sind. Allerdings fand ich keine Reste weder im Beutel, noch im Kasten. So bleibt mir nichts anderes übrig, als den Hersteller anzuschreiben oder einer von Euch besitzt diesen Bausatz auch und kann das Rätsel lösen. Hier bin ich für alle weiterhelfenden Hinweise dankbar.
    Ganz großes Kino von Fly: Heute erhielt ich von dieser Firma ein kleines Paket mit zwei Teilen des Fahrwerkschachtes. Allerdings bleibt ein Rätsel ungelöst, wo sind die Aufnahmeteile für das Fahrwerk, im Bild mit einem roten Kreis markiert?

    20160820_120609-02.jpg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

1/32 Hawker Hurricane – Fly

Ähnliche Themen

  1. 1/48 Hawker Hurricane Mk.I – Italeri
    Von Knight o. t. Sky im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.11.11, 11:41
  2. 1/72 Hawker Hurricane Mk.I – AZmodel 1:72
    Von Christian1984 im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.07.09, 19:20
  3. 1/144 Hawker Hurricane Mk.1 / Mk.1 Trop – Sweet
    Von airforce_michi im Forum Props bis 1/144
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.06.09, 18:04
  4. 1/72 Hawker Hurricane Mk IIc / b – Revell
    Von Bernd2 im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.10.08, 22:52
  5. 1/72 Hawker Hurricane Mk. IIC – Revell
    Von jo020 im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.04, 08:20

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade 1/32 Hawker Hurricane – Fly