Erstellt von Norboo  |  Antworten: 15  |  Aufrufe: 1324
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Revell/Esci 1/72 Douglas DC-3 / C-47B Air Atlantique G-AMPO

Diskutiere Revell/Esci 1/72 Douglas DC-3 / C-47B Air Atlantique G-AMPO im Forum Props bis 1/72 auf Flugzeugforum.de


  1. #1
    Norboo

    Avatar von Norboo
    Kürzlich habe ich für wenig Geld einen diese alten Bausätze ohne Abziehbilder erstanden. Aber im Sortiment von 26 Decals gab es dann diese attraktive Vesion.
    Lackiert ist die Maschine mit Tamiya weiß, zum Schluss versiegelt mit Revell Aqua semimatt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Norboo

    Avatar von Norboo
    Air Atlantique ist eine englische Fluggesellschaft, die bevorzugt alte Flugzeuge einsetzt. Heute werden Rundflüge durchgeführt, wie z.B. auch bei Ju Air in der Schweiz.
    Das Modell stellt eine DC-3 aus den 80er Jahren da. Damals wurden sie für Postflüge innerhalb Britanniens eingesetzt. Zu der Zeit flogen noch mindestens zwei weitere DC-3 für Air Atlantique in ähnlicher Bemalung, z.B mit blauen Streifen.

    Eigentlich ist es eine C-47B, die aus den Restbeständen des 2. Weltkriegs stammt.

    Hier habe ich an der Auspuffanlage ein dünnes Röhrchen aus Alu ergänzt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Norboo

    Avatar von Norboo
    Die Antennenanlage ist an jeder DC-3 anders und offenbar eine Wissenschaft für sich. Ohne gute Fotovorlagen ist man aufgeschmissen. Auch die Position des Anti-Coll Lichts ist nicht Standard. Bei jetzt fliegenden Maschinen ist es auf der Oberkante des Seitenleitwerks angebracht.

    Die hinteren Aufbauten habe ich auf einem Foto als Lufthutzen (zur Entlüftung?) identifiziert. Sie sind zumindest nach hinten geöffnet. Alles muss selbst gemacht werden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Norboo

    Avatar von Norboo
    Die Spalte zwischen Flächen und Rudern habe ich mit Pastellkreide, aufgelöst in etwas Wasser behandelt, damit sie etwas Tiefe bekommen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Norboo

    Avatar von Norboo
    Die Abgasfahnen sind mit der Spritzpistole aufgebracht. Bei ESCI kann man die Landeklappen ausgefahren darstellen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    Norboo

    Avatar von Norboo
    Für die Landescheinwerfer ist bausatzseitig nichts vorgesehen. Ich habe einfach einen Gießast in die Öffnung geklebt und silbern bemalt.
    Die Markenzeichen für die Hamilton Propeller gibt es als Decal. Die schwarzen Streifen der Enteisungsanlage habe ich teilweise als Decals aufgebracht, während die lange Kante gespritzt ist.

    Ich hoffe, Euch gefällt dieser kleine Rollout.

    viele Grüße, Norbert
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    Swordfish

    Avatar von Swordfish
    Hallo Norboo, es gefällt! Dc-3 kannst du immer bringen!

    Ich glaube aber, dass es nicht der ESCI Bausatz ist, denn der war auf dem Rumpf hauptsächlich längs-gerippt, wie du auf meiner DC-3 sehen kannst. Ich glaube, dass Italeri eine überarbeitete Version herausbrachte, und vermutlich auch von Revell übernommen wurde....?

    Korrektur: Norboo hat recht, es ist doch die ESCI-Form!

    Kein Wunder bei dieser Form-Tauscherei, dass man da bald einmal den Überblick verlieren kann..
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    Swordfish

    Avatar von Swordfish
    Hier ist der neue Spritzling von Italeri

    Korrektur:
    Es ist die ESCI- Form
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Swordfish

    Avatar von Swordfish
    ...und hier noch die alte Form von ESCI

    Korrektur:
    Es ist die alte Italeri-Form...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    Hier kommt aber einiges durcheinander...

    Der originale Esci-Kit war immer quer-und längsgraviert und ist leicht erkennbar an den im Spritzling schräg angeordneten Rumpfhälften. Darüber hinaus hat der Esci-Rumpf eine seltsame Krümmung am Rumpfdach und die offene Luke v.l.

    Der originale Italeri-Kit hatte immer den geraden Rumpfrücken, ohne offene Bugluke und den Kabinenboden neben der Rumpfhälfte im Spritzling.

    #8 zeigt den klassischen Esci-Kit
    #9 zeigt den klassischen Italeri-Kit

    Beide Formen wurden auch schon von Revell vertrieben (früher eher Esci, z.B. als Lufthansa, später Italeri, z.B. als Camel Caravan Berlin, Fassberg Flyer)

    Eine schöne Übersicht der Esci-Kits gibt hier im FF.

    Heute vertreibt Italeri nun offenbar den alten Esci anstelle seiner eigenen Form...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Revell/Esci 1/72 Douglas DC-3 / C-47B Air Atlantique G-AMPO

Ähnliche Themen

  1. X-47b
    Von beistrich im Forum Jets
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.08.16, 01:04
  2. Revell / ESCI EFA in 1:72?
    Von papillon im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.12, 21:18
  3. Silbervogel: Swiss Air Lines Douglas DC-3 von Revell
    Von Bergfalke im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 18.06.09, 23:46
  4. Air Atlantique DC-6
    Von Poze im Forum Props
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.06.08, 18:03
  5. 1/48 Fiat G 91 R1/R3 – Revell ESCI
    Von Viking im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.04.04, 02:15

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Revell/Esci 1/72 Douglas DC-3 / C-47B Air Atlantique G-AMPO