Erstellt von gero  |  Antworten: 75  |  Aufrufe: 5665

Die Reise ins siebenmalsiebente Königreich

Diskutiere Die Reise ins siebenmalsiebente Königreich im Forum Privatfliegerei & Flugsport auf Flugzeugforum.de


  1. #31
    gero

    Avatar von gero
    Könnte der Zauberer vielleicht in einer kleinen Hütte am Feldrain wohnen? Ein wenig geschaukelt hat die Kutsche an dieser Stelle.
    "Nein" meinte der Schloßzwerg. "Zauberer, besonders hellblau-unsichtbare, lieben schnelle Kutschen. Vor dem Fliegen haben sie zwar Angst, weil sie ohne Kontakt zum Erdboden ihre Zauberkraft verlieren. Aber die Zaubererkutsche muß so schnell wie der Wind sausen. Und da ist ein Feldweg natürlich gar nicht gut."

    Also heißt es weitersuchen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #32
    gero

    Avatar von gero
    "Das schaut doch wie eine Zaubererstraße aus!" meinte die Prinzessin plötzlich. "Und Luftwirbel gibt es hier auch!"
    "Wir sollten unsere Flugkutsche hier irgendwo verstecken, und den Zauberer suchen!", meinte der Recke.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #33
    gero

    Avatar von gero
    "Sollten wir unsere Kutsche nicht einfach hier stehen lassen und den Zauberer damit anlocken?" meinte die listige Prinzessin. "Immerhin sind Zauberer ja unglaublich neugierig. Und wir haben ja eine bildschöne Kutsche."
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #34
    gero

    Avatar von gero
    "Aber was ist mit den Räubern?" fragte der Schloßzwerg. Da hatte er natürlich recht. Was wäre denn, wenn eine Räuberbande das fliegende Reisegefährt stehlen würde? Wie würden die drei jemals wieder nach Hause kommen?

    Also machten sie sich auf die Suche nach einer Höhle oder Scheune, um ihre Kutsche zu verstecken.

    Die einzige Höhle weit und breit wurde von einem grimmigen Riesenbären bewacht. Wer würde sich trauen, den braunen Zottelgesellen zu fragen?

    ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #35
    bushande


    Ja wer wer wer denn nun? Jetzt sag schon Märchenonkel.

  7. #36
    popeye

    Avatar von popeye
    .
    Bin seit Jahren nicht mehr so
    ....................gebannt und zeitvergessen
    ....................................vor dem Bildschirm gesessen


    Rolf der popeye

  8. #37
    gero

    Avatar von gero
    ... Der Bär machte ein fürchterliches Grimmgesicht und knurrte: "Wer wagt es, sich meiner Höhle zu nähern? Habt ihr denn gar keine Angst?" Und weil ein Recke, besonders wenn eine Prinzessin in der Nähe ist, keine Furcht zeigen darf, fasste sich dieser ein Herz und antwortete: "Wir wollen ins siebenmalsiebente Königreich. Wir suchen den hellblau-unsichtbaren Zauberer. Er soll uns helfen, den Apfelbaum der Prinzessin zu entzaubern. Damit daran wieder goldenen Zwetschgen wachsen". Der Bär antwortete: "Wo der hellblau-unsichtbare Zauberer wohnt, kann ich Euch nicht sagen. Aber in der nächsten Stadt lebt das Wasserstilzchen. Ein kleines Männchen mit einem spitzen Hut. Das Wasserstilzchen wurde vom hellblau-unsichtbaren Zauberer in einen Käfig an einer Quelle gesperrt, die muß es bewachen. Und wenn ihr mir etwas von dem Quellwasser mitbringt, dürft ihr eure Kutsche in meine Höhle stellen und ich werde sie bewachen." Die Prinzessin wurde hellhörig. Eine bewachte Quelle? "Gibt es hier denn kein Wasser? Warum willst Du denn unbedingt Wasser von dieser Quelle?" Der Bär zog ein trauriges Gesicht: "Das Quellwasser ist ein ganz besonderes. Das Wasser der guten Eigenschaften. Wenn man davon trinkt, kann man sich eine gute Eigenschaft wünschen, die man dann erhält. Ich musste letzens zum Zahnarzt und habe dabei allen meinen Mut verloren. Und ein mutloser Bär ist eine traurige Sache. Ich brauch das Zauberwasser um mir Mut zu wünschen."

    Die Prinzessin versprach, an das Wasser für den Bären zu denken. Gemeinsam schoben Sie die Kutsche in die Höhle. Und weil die Pferde von der wilden Reise gar zu erschöpft waren, borgte der Bär unseren Reisenden sogar zwei Esel aus seinem Stall.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #38
    gero

    Avatar von gero
    Der Weg in die Stadt war nicht lang. Aber das Finden der Quelle war eine knifflige Sache. Lauter alte Häuser. Die Beschreibung, die der Bär gegeben hatte, half auch nicht viel weiter. Die Quelle sollte in der Nähe eines uralten, windschiefen Hauses mit bunten Fensterläden sein. Ein Haus war uralt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #39
    gero

    Avatar von gero
    Ein anderes war winschief und hatte gestreifte Fernsterläden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #40
    gero

    Avatar von gero
    An einem der Häuser hausten fürchterliche Fratzen. Aber als sich der Recke gerade vor den Fratzen fürchten wollte ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Die Reise ins siebenmalsiebente Königreich

Ähnliche Themen

  1. Die Su-34. Licht ins Dunkel bringen
    Von Vitez im Forum OKB Suchoi
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 05.09.16, 22:38
  2. Noch einmal eine Reise in die Vergangenheit..
    Von Andreas S. im Forum Props
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.06.06, 15:37
  3. Hermann Görings Reise JU
    Von quarter im Forum Props
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.11.05, 16:02
  4. "Die Reise der Pinguine" Film der Woche
    Von Flugi im Forum Foto und Film
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.10.05, 20:11

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

flugzeugforum bär

Sie betrachten gerade Die Reise ins siebenmalsiebente Königreich