Erstellt von Flashbird  |  Antworten: 7  |  Aufrufe: 4648

Zwei Tote nach Kollision über Großrückerswalde

Diskutiere Zwei Tote nach Kollision über Großrückerswalde im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung auf Flugzeugforum.de


  1. #1
    Flashbird

    Avatar von Flashbird
    Noch nichts genaues.
    http://www.freiepresse.de/LOKALES/ER...kel9628483.php

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

  4. #3
    Wetterfrosch

    Avatar von Wetterfrosch
    Ein Familienvater , ein langjähriger erfahrener Pilot, schenkte (Laut heutiger "Chemnitzer Morgenpost") seiner Tochter zum Geburtstag einen Rundflug in seinen Ultraleichtflieger über Erzgebirge und beide stürzten nach einer Kollision mit einem Segelflugzeug tödlich ab... :-( Ich bin echt geschockt! Und ich frage mich, wie diese blöde Unglück passieren konnte. Evtl. war der UL-Pilot von der Sonne geblendet worden. Genaueres muss erst noch ermittelt werden. Der Flugplatz liegt 35 km von hier. Schon oft war ich drüben und habe "schieben geholfen", dort als Fluggast meinen ersten Flug des Lebens überhaupt (Platzrunde), und auch meinen ersten Thermik-Gastflug bis auf 1300 Meter Höhe erlebt.

    http://www.t-online.de/nachrichten/p...platzfest.html


  5. #4

  6. #5
    hdcrash


    Hallo Flieger,
    ich hab mich jetzt extra hier angemeldet, weil ich sonst nicht weiss, wohin mit meinem Frust.

    Wieso kann man nicht bei einem Flugzeugfest eine Art kontrollierten Luftraum einrichten oder wenigstens den verkackten Funk verpflichtend vorschreiben??? Offenbar hat doch mindestens einer der Piloten gepennt oder konnte den umliegenden Verkehr nicht hoeren. Und was ist mit dem Rettungssystem, welches in einem UL eigentlich verbaut sein muss? Loest das nicht automatisch aus wie ein Airbag? Haette man da rechtzeitig einen Hebel ziehen muessen?
    Wieso ich so frustriert bin? Die getoetete 26-jaehrige war eine gute Freundin von mir. Und tragischerweise hat sie sich wohl fuer die Fliegerei ueberhaupt nicht interessiert, sondern ist nur fuer den Familienfrieden hin und wieder mit dem Papa geflogen.
    :(
    Das haette nicht passieren dürfen!

    LG, in Trauer und Verzweiflung, Frank

  7. #6
    WaS

    Avatar von WaS
    Meine Fragen dazu: Wieso kann man nicht bei einem Flugzeugfest eine Art kontrollierten Luftraum einrichten oder wenigstens den … Funk verpflichtend vorschreiben??? Offenbar hat doch mindestens einer der Piloten gepennt oder konnte den umliegenden Verkehr nicht hoeren.
    Antwort 1: Menschen machen Fehler. Antwort 2: Warte auf den Unfallbericht der BFU.

    Und was ist mit dem Rettungssystem, welches in einem UL eigentlich verbaut sein muss? Loest das nicht automatisch aus wie ein Airbag?
    Nein.

  8. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Chris19MBF

    Avatar von Chris19MBF
    Mein Beileid wegen deiner Freundin!

  10. #8
    banji

    Avatar von banji
    Zitat Zitat von hdcrash Beitrag anzeigen
    Hallo Flieger,
    ich hab mich jetzt extra hier angemeldet, weil ich sonst nicht weiss, wohin mit meinem Frust.

    Wieso kann man nicht bei einem Flugzeugfest eine Art kontrollierten Luftraum einrichten oder wenigstens den verkackten Funk verpflichtend vorschreiben??? Offenbar hat doch mindestens einer der Piloten gepennt oder konnte den umliegenden Verkehr nicht hoeren. Und was ist mit dem Rettungssystem, welches in einem UL eigentlich verbaut sein muss? Loest das nicht automatisch aus wie ein Airbag? Haette man da rechtzeitig einen Hebel ziehen muessen?
    Wieso ich so frustriert bin? Die getoetete 26-jaehrige war eine gute Freundin von mir. Und tragischerweise hat sie sich wohl fuer die Fliegerei ueberhaupt nicht interessiert, sondern ist nur fuer den Familienfrieden hin und wieder mit dem Papa geflogen.
    :(
    Das haette nicht passieren dürfen!

    LG, in Trauer und Verzweiflung, Frank

    Zunächst möchte ich anmerken dass mir das sehr leid tut. Es ist schwer bis unmöglich einer solchen Situation angemessen hier zu reagieren. Trotzdem möchte ich versuchen sachlich auf deine Fragen einzugehen. Ich bitte dich zu verstehen, dass Antworten hier allenfalls allgemein gelten können. Genaueres zu diesem Unfall kann man unmöglich sagen, dazu wird es in absehbarer Zeit einen entsprechenden, sachlichen Bericht geben.

    Zu der Funk Frage: Man kann, und es wird auch stellenweise praktiziert. Sinnvoll ist es jedoch bei den meisten Veranstaltungen wenig. Der Flugleiter DARF den Luftraum hier NICHT kontrollieren, er darf jediglich Empfehlungen, Positionsinformationen etc herausgeben. Ein Funkgebot führt hier schnell zu zuviel Information und Überlagerungen die dazu führen, dass niemand mehr irgendwas hört.

    Vergleiche es mit dem Straßenverkehr... Den §1 der StVo kennst du wahrscheinlich... Jeder auf jeden acht geben, so ist das auch beim VFR (Nach Sichtregeln) fliegen. Leider passieren hier wie da Fehler. Rein informativ und ohne Wertung allerdings noch der Hinweis, dass in der Luft nicht Rechts vor Links sondern unbeweglich vor beweglich gilt, das bedeutet ein Segelflugzeug hat vor einem Motorflugzeug gewisse Vorflugrechte. Ob das hier eine Rolle gespielt hat kann man nicht beurteilen.

    Das Rettungsgerät eines UL darf nicht automatisch auslösen, da es ein primäres und kein sekundäres Rettungssystem ist - im Gegensatz zu einem Airbag soll das System den Einschlag verhindern und nicht die Folgen lindern (Der Schaden am Luftfahrzeug ist trotzdem erheblich aber das führt jetzt zu weit) Die Entscheidung wann dieses System zu verwenden ist obliegt dem verantwortlichen Luftfahrzeugführer aus einem ganz einfachen Grund... Wenn du zum Beispiel einen Brand an der Maschine hast ist das letzte das du möchtest ein ausgelöstes Rettungssystem. Weiterhin ist zum Beispiel ein Motorausfall nicht gleich ein Fall für das System. Warum es hier nicht ausgelöst wurde wissen wir nicht, ich möchte situationsbedingt hier auch keine Beispielgründe auflisten.

    Unfälle passieren. Auf dem Boden wie in der Luft. Eine traurige Wahrheit mit der man nicht konfrontiert werden möchte. Ich wünsche dir alles erdenklich gute und Kraft das zu verarbeiten. Viele hier in diesem Forum kennen und verstehen deine Situation und ich wünsche mir dass du nicht die Fliegerei oder ihre Organisation für immer verantwortlich machst auch wenn das im ersten Moment verständlich und nachvollziehbar ist.

    Alles Liebe

    Sebastian

Zwei Tote nach Kollision über Großrückerswalde

Ähnliche Themen

  1. 26.5.16 Kollision von 2 F/A-18 F über Atlantik
    Von Simon Maier im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.06.16, 18:46
  2. Absturz Learjet (GFD) nach Kollision mit Jet (EF) im Sauerland
    Von vossi79 im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 415
    Letzter Beitrag: 30.12.15, 16:58
  3. Zwei Tote bei Flugschau in Indonesien
    Von Chopper80 im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.15, 17:21
  4. Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Österreich
    Von Wumpe im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.05.11, 15:01
  5. Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Portugal
    Von Lothringer im Forum Props
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.03, 22:38

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

flugunfall großrückerswalde

flugzeugabsturz großrückerswalde

Flugunfallflugschau großrückerswalde flugunfälle heuteFlugzeugunfall Großrückerswaldeabsturz grossrueckerswaldeflugunfall in grogroßrückerswalde flugunfallabsturz flugzeug großrückerswalde heuteflugunfall heute großrückerswaldeflugzeugunglück großrückerswalde
Sie betrachten gerade Zwei Tote nach Kollision über Großrückerswalde