Erstellt von Flightliner  |  Antworten: 21  |  Aufrufe: 3989
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Flightliner

    Avatar von Flightliner
    C&H,der sehr rührige amerikanische Hersteller von Resin-Conversion-Sets in allen gängigen Maßstäben gibt uns nun die Möglichkeit den Monogram-Bausatz der F-100D im Maßstab 1:48 in einen Twoseater umzubauen.Damit ist für mich als Jet-Fan insbesondere der Century-Serie ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen.
    Auch hier habe ich mich für eine F-100F der 50.TFW entschieden und als Finish Alu-Plating angewandt.Herauskam ein Modell, dem man es nicht ansieht, daß es zu fast 40% aus Kunstharz besteht.
    Happy modeling!!
    Flightliner
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Flightliner

    Avatar von Flightliner
    Hier ein weiters Bild der F-100F.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Flightliner

    Avatar von Flightliner
    und schließlich Bild Nr. 3 des Super Sabre Twoseaters!

  5. #4
    Flightliner

    Avatar von Flightliner
    Bild Nr. 3!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    AM72


    Schönes Modell !

    Erkläre bitte mal "Alu-Plating" näher.

  7. #6
    Thunderbolt


    Wow, geiles Modell!!
    Wie geht das mit dem Alu-Plating?

  8. #7
    Flightliner

    Avatar von Flightliner
    ....... um den Bilderreigen zu vervollständigen, hier noch eine Aufnahme von schräg hinten.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    Flightliner

    Avatar von Flightliner
    Seit doch bitte so nett und schaut mal in meinen Beitrag zur Lightning F.6, dort habe ich die wichtigsten Fragen zum Alu-Plating schon beantwortet.Danke!
    Flightliner

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    AE

    Avatar von AE
    Original geschrieben von Flightliner
    Seit doch bitte so nett und schaut mal in meinen Beitrag zur Lightning F.6, dort habe ich die wichtigsten Fragen zum Alu-Plating schon beantwortet.Danke!
    Flightliner
    Ich habe Deinen Text aus mehreren Beiträgen zu einem zusammengestellt. Dein Einverständnis vorausgesetzt setze ich Deinen Text hier mit rein (bei Veto Info an Moderator zum Löschen). Klasse Beitrag von Dir. Besonders die Triebwerke der B-58 sind gut geworden.

    "Alu-Plating

    Die Verwendung von Bare-Metal-Foil für das Alu-Plating ist nicht nur teuer sondern auch relativ schwierig, da die Folie doch recht dick ist, was sich bei konisch zulaufenden Bereichen stark bemerkbar macht. Ich verwende daher normale Haushaltefolie, die in Streifen geschnitten auf der Rückseite mir Klarlack bepinselt und nach leichtem Antrocknen( ca. 10 bis 15 Minuten) auf das Model aufgebracht wird. Abkleben ist nach Anbringung der Folie absolut ausgeschlossen. Farbig zu haltende Modellbereiche sind vor Aufbringung der Folie zu bemalen und dann mit der Folie abzukleben. Z.B. der Blendschutz der Lightning vor dem Windshield, hier wird dieser Bereich mit mattschwarz gesprayt und dann mit der Folie in der Form dieses Panels abgeklebt. Die unterschiedlichen Schattierungen der Folie erzielt man in der Weise, dass die einzelnen Segmente in verschiedenen Walzstrukturen verklebt werden, d.h. einmal wird die Folie horizontal und dann wieder vertikal verarbeitet. Weiter kann man die Folie in den Schattierungen dadurch verändern, dass man Segmente in heißes Wasser, in dem sich Eierschalen (vom Frühstücksei) befinden, legt und einige Zeit köcheln lässt. Das Eiweiß korrodiert das Metall und dies beginnt sich zu verfärben ( siehe bei der B-58 die Panels im Triebwerkbereich). Bei Krümmungen in zwei Ebenen hilft nur eins, kleinste Segmente verwenden, die auch wegen der Dünne der Folie durchaus überlappen dürfen. Bei spitz zulaufenden Teilen, z.B. bei Radomen helfen nur kleinste Keile, hier wird's dann wirklich kniffelig und Zeit darf keine Rolle spielen. Die Folie wird mit einem weichen Tuch auf das Modell gerieben und schmiegt sich in alle Gravuren, die im Gegenteil noch etwas stärker hervorgehoben werden. Vor Aufbringung der Folie bringe ich in der Regel einen hellgrauen Basisanstrich (matt) per Airbrush auf das Modell, die Haftung ist dann optimal. Nachgravierungen auf die Folie sind übrigens kein Problem, wenn z.B. durch Schleifmaßnahmen Oberflächendetails verlorengegangen sind."

    Flightliner

  12. #10
    conehead

    Avatar von conehead
    sieht wieder klasse aus!

    wie war der c&h bausatz? preis-leistung?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

F-100F Suoer Sabre von C&H Aero Miniatures im Maßstab 1:48

Ähnliche Themen

  1. C & H Aero Miniatures
    Von -dako- im Forum Modellbau-News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.13, 21:53
  2. Revell's F-86D Sabre Dog im Maßstab 1:48
    Von Flightliner im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 02.02.06, 13:22
  3. F-86H-5, die Jagdbomberversion der Sabre im Maßstab 1:32
    Von Flightliner im Forum Jets ab 1/32
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.06.03, 16:42
  4. CL.13B Mk.6 Sabre des JG 71 "R" im Maßstab 1:32
    Von Flightliner im Forum Jets ab 1/32
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 13.06.03, 15:21
  5. 1/72 F-100F Super Sabre – Italeri
    Von Hog im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.02, 21:54

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade F-100F Suoer Sabre von C&H Aero Miniatures im Maßstab 1:48