Erstellt von rene76  |  Antworten: 4  |  Aufrufe: 887
  1. #1
    rene76


    Hallo

    Gemäss "Schweiz am Sonntag" wir geprüft, ob beim Tiger F-5 die Bordkanonen entfernt werden soll.

    Luftwaffenkommandant Aldo C. Schellenberg erwägt aus Kostengründen, die Bordkanonen bei den alternden Tiger-F-5-Kampfjets zu entfernen. Der definitive Entscheid steht noch aus, Armee-intern regt sich aber Widerstand gegen das Vorhaben.
    Quelle: http://www.schweizamsonntag.ch/resso...espart_werden/

    Blick hat das Thema auch aufgegriffen: http://www.blick.ch/news/politik/mun...id5583601.html

  2. AdMan
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    _Michael

    Avatar von _Michael
    Einmal mehr zeigt sich, dass nun endlich ein langfristig tragbarer, mehrheitsfähiger Entscheid über die Zukunft der Luftwaffe her muss.

  4. #3
    rene76


    Verwenden der Tiger und die Hornet nicht die gleiche Munition? Vom Kaliber her sind sie identisch. Kann das jemand bestätigen?

    War nicht mal die Rede davon, dass die Lenkwaffe Sidewinder langsam zu alt werden? Ev. wurde da etwas verwechselt und es geht gar nicht um die Bordkanone sondern um die Lenkwaffe.

  5. #4
    rene76


    Richtigstellung der Armee:



    • Die Luftwaffe soll gemäss Informationen der Schweiz am Sonntag bei der Ruag ein Gutachten in Auftrag gegeben haben, um abzuklären, ob es sich lohnen würde, die 20-Millimeter-Kanonen beim Tiger F-5 zu entfernen. Grund dafür seien in erster Linie Kostenfragen, da man die besagte Munition nur in einer 100000er-Serie beschaffen könne, was sich finanziell nicht mehr lohnen würde.

      Diese Informationen sind falsch. Auftraggeberin war nicht die Luftwaffe, sondern die armasuisse, die in diesem Bereich federführend ist. Es ging dabei darum, verschiedene Optionen für den Weiterbetrieb der Flotte der Luftwaffe zu prüfen. Die Ergebnisse werden in den Gesamtbericht der Expertengruppe einfliessen, der wie angekündigt voraussichtlich im Frühling 2017 erwartet wird.



    • Ist eine Entwaffnung der F-5 Tiger geplant?

      Nein, es ist keine Entwaffnung geplant.



    • Ist es korrekt, dass der Tiger F-5 künftig (ca. 2017) nur noch als unbewaffnetes Support-Flugzeug betrieben werden soll?

      Falsch. Bundesrat Parmelin hat eine Expertengruppe mit Vertretern der relevanten Fachbereiche von Armee, armasuisse und dem Generalsekretariat VBS eingesetzt. Die Experten sollen ihm bis im Frühling 2017 die grundlegenden Fragen zu Bedarf, Vorgehen und industriellen Aspekten in einem Bericht beantworten und dabei auch die Zukunft der im Dienst stehenden F/A-18- und F-5-Kampfflugzeuge ansprechen.




    Quelle: http://www.vbs.admin.ch/de/aktuell/a...form=hootsuite

  6. #5
    netvoyager


    Gäbe es denn überhaupt ein zugelassenes "Trimmgewicht", um die beiden Kanonen nach deren Ausbau zu ersetzen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man die F-5E einfach so ohne Kanonen fliegen kann und sich dabei der Schwerpunkt nicht verlagert. Immerhin fehlen dann um die 160 kg Gewicht in der Flugzeugnase. Selbst beim Eurofighter bleibt eine funktionslose Kanone eingebaut, weil ein luftfahrzugelassenes Ballastgewicht teurer kommen würde, als die Kanone selbst.

Entwaffnung Tiger F-5

Ähnliche Themen

  1. Tiger F-5E/F
    Von Cougar im Forum Jets
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.06.14, 21:08
  2. Decals Tiger F5 J-3003 in Tiger Lackierung
    Von tahuata im Forum Jets
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.07, 14:39
  3. Tiger, Tiger burning bright...
    Von bjs im Forum Jets
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.05, 19:33
  4. F-5 Tiger - 1/48
    Von Jan im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.08.04, 23:33
  5. Tiger Meet 2003 'Tiger Mirage'
    Von KFF757 im Forum Französische Luftstreitkräfte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.03, 22:14

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Entwaffnung Tiger F-5