Erstellt von Teen-Fighter  |  Antworten: 9  |  Aufrufe: 728
  1. #1
    Teen-Fighter

    Avatar von Teen-Fighter
    Die P-51D ist ja wohl der meistverbreitete WK2 Warbird, allerdings tauchen in letzter Zeit immer mehr B/C Modelle der Mustang auf.
    Ist ja eigentlich seltsam, da die D die B/C schon im Krieg fast vollständig abgelöst hat ... was ist eigentlich mit den Maschinen damals passiert(?) ... und in den offiziellen Listen der Mustang bisher kaum B/C Modelle vorhanden waren. Und jetzt tauchen immer mehr im flugfähigen Zustand auf!?

  2. #2
    Teen-Fighter

    Avatar von Teen-Fighter
    Und bei diesem Bild der P-51B Old Crow kann doch eigentlich auch etwas nicht stimmen:
    http://images.google.de/imgres?imgur...ih=249&biw=167
    Die scheint jetzt aber im Gegensatz zu anderen Bildern nicht mehr original bzw. vorbildgerecht zu sein!?

  3. #3
    Norboo

    Avatar von Norboo
    was meinst Du denn genau?

  4. #4
    Vizard


    Meines Wissens flog Bud Anderson eine "Old Crow" "B" Version...

  5. #5
    Teen-Fighter

    Avatar von Teen-Fighter
    Zitat Zitat von Norboo Beitrag anzeigen
    was meinst Du denn genau?
    Das Leitwerk hat es meines Wissens so nie gegeben!? Weiß aber nicht ob das oder die anderen Bilder der Jetztzustand sind, d.h. ob man den Fehler korrigiert oder nachträglich nachgerüstet hat.

  6. #6
    888

    Avatar von 888
    Zitat Zitat von Teen-Fighter Beitrag anzeigen
    Und bei diesem Bild der P-51B Old Crow kann doch eigentlich auch etwas nicht stimmen:
    http://images.google.de/imgres?imgur...ih=249&biw=167
    Die scheint jetzt aber im Gegensatz zu anderen Bildern nicht mehr original bzw. vorbildgerecht zu sein!?
    Die sieht doch recht okinal aus. Andersons echte "B" hatte aber seinerzeit anscheinend noch nicht das "Fin Fillet" vorne am Seitenleitwerk. Diese Nachrüstung war für die frühe D gedacht, um die mangelnde Flugstabilität um die Hochachse zu kompensieren, wurde aber später auch auf die B und C Modelle ausgeweitet. Zu diesem Zeitpunkt war Andersons aktuelle "Old Crow" schon eine D.

  7. #7
    Teen-Fighter

    Avatar von Teen-Fighter
    Zitat Zitat von 888 Beitrag anzeigen
    Die sieht doch recht okinal aus. Andersons echte "B" hatte aber seinerzeit anscheinend noch nicht das "Fin Fillet" vorne am Seitenleitwerk. Diese Nachrüstung war für die frühe D gedacht, um die mangelnde Flugstabilität um die Hochachse zu kompensieren, wurde aber später auch auf die B und C Modelle ausgeweitet. Zu diesem Zeitpunkt war Andersons aktuelle "Old Crow" schon eine D.
    Danke, dass mit der Nachrüstung der B/C habe ich nicht gewusst und auch nie im Bild gesehen. Wie ich es bisher angenommen/gelesen habe, wurde das "Fin Fillet" nachträglich bei der D eingeführt, um die gegenüber der B/C durch den flachen Rumpfrücken schlechtere Stabilität auszugleichen.

    Erstaunlicherweise gibt es von der Old Crow P-51B Bilder ohne (die meisten!) und mit der Finne!? Sind das unterschiedliche Maschinen?

  8. #8
    888

    Avatar von 888
    Zitat Zitat von Teen-Fighter Beitrag anzeigen
    Erstaunlicherweise gibt es von der Old Crow P-51B Bilder ohne (die meisten!) und mit der Finne!? Sind das unterschiedliche Maschinen?
    Um das nochmal klarzustellen, meinst Du mit der Frage die "Old Crow" von 1944 (Bud Andersons B, die echte originale) oder die eine oder mehrere Nachkriegs-Nostalgie-etc. Old Crow unserer Zeit, die dem Original nur nachempfunden ist bzw. sind?

  9. #9
    Teen-Fighter

    Avatar von Teen-Fighter
    Zitat Zitat von 888 Beitrag anzeigen
    Um das nochmal klarzustellen, meinst Du mit der Frage die "Old Crow" von 1944 (Bud Andersons B, die echte originale) oder die eine oder mehrere Nachkriegs-Nostalgie-etc. Old Crow unserer Zeit?
    Ich meine schon die heutigen Warbirds.

  10. #10
    Poze

    Avatar von Poze
    Eine Übersicht existierender A-36 und P-51A findest du hier:
    http://www.mustangsmustangs.com/p-51/survivors/allisons

    Und eine Übersicht existierender P-51B/C hier:
    http://www.mustangsmustangs.com/p-51...orback_Merlins

    Viele dieser A/B/C Modelle wurden aus Wrackfunden wieder aufgebaut, oder neu um das Typenschild herum gebaut. Z.B. hatte Gerry Beck nach Originalplänen viele Neuteile gebaut, welche in einigen dieser Restaurierungen Verwendung fanden. Seine eigene P-51A bezeichnete er dann selbst auch nicht als Restaurierung sondern als „Homebuild“, da sie komplett neu gebaut war. Leider ist er mit diesem Flugzeug 2007 in Oshkosh tödlich verunglückt.

P-51B/C Mustang

Ähnliche Themen

  1. 1/72 KoPro Mustang P-51B
    Von Roman Schilhart im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.10.15, 22:49
  2. 1/72 Revell P-51B Mustang
    Von Roman Schilhart im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.05.11, 21:50
  3. 1/144 P-51B/C Mustang – Sweet
    Von airforce_michi im Forum Props bis 1/144
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.07.09, 15:56
  4. P-51B Mustang; Mastercraft
    Von Schramm im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.05.09, 20:14
  5. 1/72 P-51B Mustang – Revell
    Von _olli_ im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.03.06, 09:34

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade P-51B/C Mustang