Erstellt von _Michael  |  Antworten: 29  |  Aufrufe: 5983
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    _Michael

    Avatar von _Michael
    Drei Fragen zum Thema Wasserstoffbombe:

    1.) Wie funktioniert so ein Gerät genau? Kernfusion, klar, aber etwas genauer bitte ;) .

    2.) Internationale Abkommen: So eine Bombe hat ja das Potential eine Grosstadt gleich mehrfach dem Erdboden gleich zu machen. Gab es irgendwann einmal ein Abkommen, die H-Bomben verbieten? Wenn nein, wie viele solche Bomben mit welcher Zerstörungskraft gibt es noch?

    3.) Einsatz: Wie wird so eine Bombe eingesetzt? Ein Flugzeug würde das wohl kaum überleben, oder?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Veith

    Avatar von Veith
    nun ja, vermutlich keine Wasserstoffbombe - dafür in BE-Garow zu besichtigen:

    http://home.snafu.de/veith/bombe.jpg (B-43)

  4. #3
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Schau Dir mal diesen Link an:

    http://www.gymoberwil.ch/mathematik/...er/hbombe.html

    Ich glaube, einfacher hab' ich das Prinzip noch nirgends erklärt bekommen.

    Zu sagen bleibt noch, dass die ersten H-Bomben, mit denen die Tests im Pazifik durchgeführt wurden, allesamt von Flugzeugen abgeworfen wurden (meines Wissens meistens von B-29). Die Bombe wurde einfach aus grösstmöglicher Höhe abgeworfen. So konnte die Entfernung des Flugzeugs zur Detonation in der Regel auf rund 20km vergrössert werden, und das reichte, um die Druckwelle zu überstehen.

    H-Bomben sind mittlerweile Gott sei Dank ziemlich "aus der Mode gekommen" - schliesslich würde der Einsatz im Krieg ja auch das sichere Ende der Menschheit bedeuten. Trotzdem lagern mit Sicherheit noch zahlreiche Bomben mit dieser riesigen Sprengkraft irgendwo in den Weiten der Tundra und von New Mexico ....

  5. #4
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Hier gibt's noch mehr Infos über WMD, "Weapons of Massive Destruction":

    http://fas.org/nuke/guide/index.html

  6. #5
    HenningOL

    Avatar von HenningOL
    Wenn ich mich recht entsinne haben die Sovjets eine 25 Mt Bombe aus dem Flugzeug abgeworfen - damit das Flugzeug noch Zeit hatte zu entkommen würde die Bombe mit einem Fallschirm versehen ...

  7. #6
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Man muss mal versuchen, sich diese Sprengkraft einigermassen vorzustellen ... eine 100 Mega-Tonnen Bombe hätte demnach eine Sprengkraft von 100 Millionen Tonnen TNT!

    Wenn man das mal vergleicht mit der Menge Sprengstoff, die bei Gebäudesprengungen verwendet wird ..... das sind höchstens ein paar hundert Kilo Sprengstoff .....

  8. #7
    Shadow

    Avatar von Shadow
    ...und dann noch die radioaktive Strahlung :(

  9. #8
    Rhönlerche


    @veith
    Ist das nicht eventuell das Mockup einer B-61-Atombombe? Trotzdem ein sehr interessantes Ausstellungsstück an einem LW-Starfighter...

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    AM72


    Die Sowjets entwickelten sogar mal eine 100-Mt-Bombe. Sie war fuer den Einsatz in Orbitalraketen vorgesehen. Getestet wurde sie gluecklicherweise nie

    Stimmt nicht ganz. Die Russen waren die ersten mit der H-Bombe und die Verrücktesten : Mindestens ein Exemplar der 100-MT Variante wurde gezündet . Die bekam sogar einen Namen - Iwan der Schreckliche oder so, mir fällt das jetzt nicht so genau ein.

  12. #10
    AM72


    Kann Dir leider auf die Schnelle keine Quelle dazu nennen - aber es stimmt. Kam auch öfters in Funk&Fernsehen - die Russen waren damals sehr stolz darauf und haben mächtig auf die Pauke gehauen, es gibt sogar ein paar Filmaufnahmen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Wasserstoffbombe

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Wasserstoffbombe