Erstellt von MikeBravo  |  Antworten: 23  |  Aufrufe: 1666
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Frage zum Mercury-Programm der NASA

Diskutiere Frage zum Mercury-Programm der NASA im Forum Raumfahrt auf Flugzeugforum.de


  1. #1
    MikeBravo


    Bei der Wasserung der "Liberty Bell 7" von Virgil i. Grissom nahm die Kapsel Wasser auf und sank. Der Bergungs-Hubschrauber, an dem das Raumfahrtgerät anfangs befestigt war, bekam so durch das hohe Gewicht Motorüberhitzung und musste die Kapsel wieder abwerfen und nahm dafür den Astronauten Grissom auf.

    Sie sank damals auf ca. 4500m Tiefe und konnte eine lange Zeit nicht geborgen werden. Erst 1999 wurde eine erfolgreiche Bergung durchgeführt. Von wem? Mit welcher Technik?

    Wo ist die "Liberty Bell 7" heute ausgestellt?

    Viele Grüße,

    Michael

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    F-117

    Avatar von F-117
    Zu sehen ist sie hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kansas...d_Space_Center

    Es gab einen Fernsehbericht über die Bergung. Hab ich noch irgendwo auf DVD. Müsste ich mir mal wieder rauskramen und sehen, wer wie geborgen hat. Ich weiß nur, dass man aufgrund noch scharfer Sprengladungen an der Kapsel ziemlich vorsichtig zu Werke ging.

  4. #3
    WaS

    Avatar von WaS
    Zitat Zitat von MikeBravo Beitrag anzeigen
    ... Erst 1999 wurde eine erfolgreiche Bergung durchgeführt. Von wem?
    Curt Newport (Oceaneering International Inc), finanziert vom Discovery Channel

    Mit welcher Technik?
    Unterwasser-Roboter? (Das wäre jedenfalls die Spezialität der o.g. Firma gewesen.)

    Wo ist die "Liberty Bell 7" heute ausgestellt?
    Cosmosphere (Hutchinson, Kansas), zeitweise im Children's Museum of Indianapolis.

    Quellen:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Mercur...Liberty_Bell_7
    http://www.airspacemag.com/space/hom...lains-9971794/

  5. #4
    MikeBravo


    Konnten die in der Kapsel gespeicherten Daten eigentlich noch ausgelesen werden, weiß das jemand?
    Ich persönlich kann es mir nicht vorstellen, 38 Jahre im Salzwasser, das dürfte ziemlich viel zerstört haben...Die Bergung hätte ich gerne (im TV) gesehen, weil mich der Zustand der Kapsel interessiert!

    Vielleicht findet F 117 ja noch den DVD-Filmbericht.....

  6. #5
    Tester U3L

    Avatar von Tester U3L
    Zitat Zitat von MikeBravo Beitrag anzeigen
    Konnten die in der Kapsel gespeicherten Daten eigentlich noch ausgelesen werden, weiß das jemand?
    Ich persönlich kann es mir nicht vorstellen, 38 Jahre im Salzwasser, das dürfte ziemlich viel zerstört haben...Die Bergung hätte ich gerne (im TV) gesehen, weil mich der Zustand der Kapsel interessiert!

    Vielleicht findet F 117 ja noch den DVD-Filmbericht.....
    Schau doch mal hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=v4Zd...53A0BB5BFA6740

    https://www.youtube.com/watch?v=GnuVcUgBjj0

  7. #6
    WaS

    Avatar von WaS
    In dem verlinkten Artikel aus Air & Space Magazine ist von allerlei Geraffel die Rede, das man in der Kapsel gefunden hat. Aber nicht von Daten…

  8. #7
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Ich erinnere mich, dass es bei einem Begleitvortrag zur Outer Space-Ausstellung in Bonn vor 2-3 Jahren hieß, dass man zwar die Datenträger geborgen habe, aber dass die Idee eines (sehr teuren) Restaurierungsversuchs sofort verworfen wurde, weil die Daten heute - anders als damals - keinerlei Relevanz mehr hätten. Durch die Missionsreihe seien alle wissenschaftlichen Fragen vollständig geklärt worden.

  9. #8
    Rhönlerche


    So sah das "rostfreie" Messer des Astronauten nach der Bergung aus:

    423083-RANDALLAstro.jpg

    Quelle: http://www.knifeforums.com/ubbthread...NDALLAstro.jpg

    Jetzt stelle man sich mal eine passende Festplatte vor.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    jackrabbit


    Hallo,

    Zitat Zitat von Rhönlerche Beitrag anzeigen
    Jetzt stelle man sich mal eine passende Festplatte vor.
    die sieht dann so aus wie die Kunststoffteile am Messer.
    Outdoor-Festplatten sind Kunststoff- oder Silikon-ummantelt sowie wasser- und staubdicht,
    gekapselt sind die Datenträger einer FP sowieso.


    Grüsse

  12. #10
    Rhönlerche


    Also ein Kinderspiel für Dich, die Dinger auszulesen?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Frage zum Mercury-Programm der NASA

Ähnliche Themen

  1. Programm
    Von Tobias Fly im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.15, 17:20
  2. Das Do 31 Programm
    Von Dracomedia im Forum Jets
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 29.11.11, 15:44
  3. 1/144 Mercury Atlas - "Friendship 7" – New Ware
    Von cargo im Forum Bausätze vorgestellt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.10.09, 21:03
  4. 1/144 Mercury-Redstone "Freedom 7" – NewWare
    Von cargo im Forum Bausätze vorgestellt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.07.09, 19:20
  5. 3D Programm?
    Von Steini im Forum Multimedia
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.03.02, 23:57

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Frage zum Mercury-Programm der NASA