Erstellt von ramier  |  Antworten: 14  |  Aufrufe: 5447
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    ramier

    Avatar von ramier
    Hallo Euch allen,

    ich suche Informationen und Bilder zu den beiden Tu-154s die im Einsatz der Bw standen, habe allerdings über die Suchmaschiene nicht viel herausgefunden.

    Hier meine Fragen :
    1) Waren die Maschienen Ex-Interflug oder Ex-NVA ? - habe da jeweils was widersprüchliches gehört ?

    2) War nur die 11 + 02 zum "Aufklärungsflugzeug" umgebaut - oder bestanden auch Pläne dies mit der 11 + 01 zu tun ?

    3) Stand die 11 + 01 im Dienst der Flugbereitschaft ?

    4) Warum wurde die 11 + 01 nicht doch noch umgebaut - um die Einsatzlücke zu schließen, die durch den Absturz entstanden sind ? - Gibt es oder gab in der Lw Überlegungen ein ähnliches Flugzeug wieder zu bauen -auf anderer Basis - oder wird diese Aufgabe jetzt ausschließlich von Drohnen ausgeführt ?

    5) Habe Gerüchte gehört, dass sich die Tu.154 auf dem Weg nach Südafrika war um dort Werbung für die Fototechnik zu machen. Bzw. die Technik zu vermarkten. Ist da was wahres dran ??

    @ All Thanks For Your Help

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AG52-P

    Avatar von AG52-P
    Salü Ramier!

    Laut meines Wiesens wurden beide Tu-154 M von der Interflug übernomen und zur flugbereitschaft einverleibt worden.
    am 13.09.1997 ist an der Westküste von Afrika deine Tu-154M die 11+02 mit einer C-141 zusammen gestossen, alle Beasatzungsmitglieder beider Maschine sind umsleben gekommen.

    Die 11+01 und 11+02 wurden nach drer über nahme durch die Flugbereitschaft komplett in Dresden neu lackiert undur die Tu-134 und IL-62 wurden noch eine ganze weile in der Lackierung der Interflug belassen.

    In der Fachzeitschrieft Flieger Revue gab es mal eine Serie über die Luftwaffe der NVA und am zimmlichen schluß wurde auch ein bericht über die Tu-154m gebracht und im Heft 3-03 der selben Zeitschrieft ist auch ein Bericht über die Tu-154m wieder dabei,.
    Falls du diesen alten bericht nicht mehr bekommen könntest , kann ich dir einen zweiten Teil auch zukommen lassen oder frage doch mal Jan, der ja auch sehr gute verbindung zu unserem Sponsor hat .

    Wenn du noch mehr wiesen willst über die Tu154M´bin ich gerne bereit dir auch einige Private Infomaterial zu kommen zu lasen.

    mfg.Martin

    PS: ein kleiner Tip noch , schreibe doch einfach mal an die Flugbereitschaft der Luftwaffe, ich muß sagen das wenn ich mal welche INFO gebracht habe von Ihnen , bekamme ich immer sehr schnell die INFO die ich gebracht habe.

  4. #3
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Ein paar Fotos der 11+02, ILA 1996
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Rumpfmitte
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Heck und Leitwerk
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Linkes TW und Open Sky Logo
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Kamerafenster
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    Hind 444

    Avatar von Hind 444
    zur ILA 2000 war eine russische "Open Skies" - Tu-154 M (RA-85655 ) in SXF.

    Da die Bemalung ähnlich der Flugbereitschaftsbemalung war, habe ich einem dort rumstehenden Kapitan (>>> ein Hauptmann) dahingehend befragt - und der antwortete mir (sofern wahrheitsgemäß und richtig verstanden !!!!) , daß es sich bei dieser TU und eine ehemalige deutsche Maschine handelt.

    Wie gesagt sofern...... könnte das die zweite TU sein - die 11+01

    @ J.D.Dahlgaard - AIRLINERS.NET

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Jan

    Avatar von Jan
    RA 85655 (ex CCCP 85655), Ser.Nr. 89A-798,
    ID 16.8.92 Schukowski, Eigentümer: Space Rec. Center Moskwa.
    (auch Tu 154M -LK 1)

    DDR-SFA alias "144" oder später 11+01 war 89A-799, also die nachfolgende Maschine im Batch.
    Meines Wissens wurde Sie in Wnukowo 2000 abgestellt und nach Bulgarien verkauft.
    DDR-SFB aliaa "121" oder später 11+02 war 89A-813,

  12. #10
    EDGE-Henning


    Die Russische TU-154M-ON (otkrytoye nebo = open skies) ist tatsächlich ein LK-Variante und war im Raumfahrt-Programm eingebunden. Sie ist aber sozusagen mit der Open-Sky Variante der BRD, TU-154M-OS, identisch und besitzt die, nach meiner Erkenntnis, gleiche Ausstattung. Die TU-154M DDR-SFA/144/11+01 der Deutschen Luftwaffe ging zunächst nach Bulgarien. Letzter bekannter Betreiber war Balkan Airlines, die Registrierung lautete: LZ-LTX. So kam das Flugzeug auch einige male nach Deutschland. Im Jahre 2000 wurde das Flugzeug zum Hersteller nach Russland überflogen weil eine General-Überholung anstand. Danach verliert sich die Spur des Flugzeuges.

    Infos auch unter: http://www.luftfahrt-eisenach.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Tupolew Tu-154 "Careless"

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.08.11, 23:41
  2. 1/144 YF-22 "Lightning" (oder auch "Raptor") – Revell
    Von marmel69 im Forum Jets bis 1/144
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.06, 00:02
  3. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 18.10.05, 11:00
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.10.05, 13:44

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

tu 154 interflug

tupolew absturz 1997

Sie betrachten gerade Tupolew Tu-154 "Careless"