Erstellt von reaperone  |  Antworten: 7  |  Aufrufe: 564

Eduard GBU-12

Diskutiere Eduard GBU-12 im Forum Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren auf Flugzeugforum.de


  1. #1
    reaperone


    Ich habe ein Problem mit den sehr schönen GBU-12 von Eduard Brassin. Es geht um das Zusammenfügen dieser Teile:

    IMG_3346.jpg

    Das gerade Absägen des "Vorderteils" ist ja kein Problem, aber ich habe keine Idee, wie ich das "Hinterteil" so bearbeiten kann, dass es so aussieht, wie in der Anleitung.

    So ist der Lieferzustand

    IMG_3345.jpg

    Irgendwie muss Material entfernen, ohne die Spitzen der Leitbleche zu beschädigen.
    Hat das schon jemand gemacht?

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    jackrabbit


    Hallo,

    uuuhhh, das ist ja häßlich.
    Da hat es sich jemand bei der Produktion einfach gemacht.

    Auf den ersten Blick hätte ich gesagt: zuerst absägen und dann den "Gieß-Zylinder" ausbohren,
    aber da riskiert man die Leitbleche.

    Grüsse

  4. #3
    reaperone


    So ähnlich wollte ich das auch machen. Mit Kugelkopffräse im Dremel, aber das erschien mir zu grob.

  5. #4
    Lancer512

    Avatar von Lancer512
    Den Zylinder in der Mitte grob wegdremeln und den Rest um die Flossen mit ner ganz feinen Vierkant-Nadelfeile rausfeilen.

    Was'n das für ein Maßstab? Ich hoffe größer als 1:72.

  6. #5
    Hagewi

    Avatar von Hagewi
    Mit einer Laubsäge erst die Stege freischneiden, dann die Mitte kreuzförmig einschneiden, wegknipsen und flachfeilen. Vielleicht kann man den "Mittelbolzen" auch mit einer Papageienzange (Fliesenlegerbedarf) wegknipsen. Ist aber - wie schon geschrieben - eine Frage des Maßstabs.

    Oder: Komplettabguss suchen.

    Hagewi

  7. #6
    reaperone


    Der Maßstab ist 1:48

  8. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Hagewi

    Avatar von Hagewi
    Da die Teile nun mal schon da sind, würde ich es mit sägen und feilen versuchen. In 48 mag es ja gehen.

    Hagewi

  10. #8
    hpstark

    Avatar von hpstark
    Zitat Zitat von jackrabbit Beitrag anzeigen
    Hallo,

    uuuhhh, das ist ja häßlich.
    Da hat es sich jemand bei der Produktion einfach gemacht.
    Ja, bestimmt !!

    Zitat Zitat von jackrabbit Beitrag anzeigen

    Auf den ersten Blick hätte ich gesagt: zuerst absägen und dann den "Gieß-Zylinder" ausbohren,
    aber da riskiert man die Leitbleche.

    Grüsse

    das wäre auch mein Lösungsansatz. Langsam und schrittweise ausbohren ( 3 o 4 verschiedene Stärken ) und nicht nit der Maschine sondern nur vorsichtig mit der Hand ,weil man da einfach mehr Kontrolle hat.

    Und dann vorsichtig mit der Feile.


    Viel Glück !!

Eduard GBU-12

Ähnliche Themen

  1. MiG 21 SMT Eduard
    Von jabog38 im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 453
    Letzter Beitrag: 14.02.17, 10:54
  2. EDUARD
    Von richthofen-69 im Forum Modellbau-News
    Antworten: 559
    Letzter Beitrag: 08.02.17, 20:45
  3. MiG-21 SM Eduard 1/48
    Von Eugen im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 01.05.12, 21:27
  4. Bf 109 E-4 Eduard
    Von pog68 im Forum Props ab 1/32
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.01.12, 21:05
  5. FW-190 A8 Eduard 1:48
    Von Rampf63 im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.06.08, 11:48

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Eduard GBU-12