Erstellt von Luna-M  |  Antworten: 6  |  Aufrufe: 2583
  1. #1
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Noch eine Frage nach dem Besuch in Hatten.

    Neber der dort ausgestellten Mi-8 PS (WNr.: 0726) Takt. Nr.: 396 sind die zugehörigen Schneebretter zu sehen.
    Wurden diese Fahrwerke zu NVA-Zeiten genutzt? Gibt es Fotos von Mi-8 in der beschriebenen Konfiguration?

    Danke und Grüße aus der ältesten Stadt Deutschlands
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    hindgunner


    Hallo Luna,

    also, ich habe von 1978 bis 1989 in der NVA in verschiedenen Truppenteilen mit Mi-8-Bestand gedient. Die Ausrüstung mit Schneekufen hab ich jedoch nie erlebt Selbst als im Winter 1978/79 viele Mi-8 im harten Schneeeinsatz (wow, ein Wort mit 3mal e hintereinander) waren, kenne ich keine Zeugnisse und Zeugen, die Mi-8 mit Schneebrettern gesehen haben.

    Aber wer weiß schon alles ;)

    Falls es doch den Einsatz dieser Dinger gab, werden wir es ja jetzt und hier erfahren.

    Gruß

  4. #3
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich nehme mal an, das diese Zusatzausstattung zum Lieferumfang bei allen Mi-8 gehörte. Wurde in den Geschwadern dieses nicht genutzte Zubehör zentral gelagert, oder gab es für jede Maschine einen extra Bereich. Interessant ist in jedem Fall, daß bei der Veräußerung des Fluggerätes durch die Verwertungsgesellschaft die Teile wohl offenkundig mitgeliefert wurden. Bei den über 100 Mi-8 der NVA gab es da wohl einen ganzen Haufen dieser Zusatzausrüstung. :?!
    Zur besseren Darstellung mal ein Foto, das die Dimensionen dieser Kufen im Vergleich zum Hubschrauber zeigt.

    Gab es die Kufen auch für andere Hubschraubertypen?

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Majak

    Avatar von Majak
    von diesen teilen höre ich zum ersten Mal, ich kann mir auch eine sinnvolle Nutzung nicht vorstellen, selbst auf Fotos in Sibirien ist davon nichts zu sehen.
    Gehört das vielleicht zu einem anderen Flieger?
    Das bordgebundene Zubehör wurde in unmittelbarer Nähe des Hubschraubers in zwei Containern gelagert, z.B. die Tarnungssätze, Eimer, selten gebrauchte Spezialwerkzeuge, Außenlastseile und andere Kleinigkeiten. Zum Umsetzen der Container waren sie mit Kufen versehen und wurden über die Wiese geschleift oder auch als Außenlast geflogen.

    Gruß JuG

  6. #5
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Vielen Dank für Eure Beiträge. Einen hab ich aber noch!
    Ich hab heute noch einen Film abgeholt und dabei das:engel: entdeckt. Hier ist jetzt die Nr. 11276 erkennbar.
    Eine Werknummer von NVA-Hubschraubern ist es wohl nicht, aber... wozu gehört es dann. Leider habe ich auch kein Deteilfoto von der Kufe für das Bugrad. Das Teil war aber auch vorhanden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    noch ein Foto
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #7
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    eine Detailvergrößerung
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg mi8.jpg (20.0 KB, 215x aufgerufen)

Schneebretter an der Mi-8

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Schneebretter an der Mi-8