Erstellt von AT-6  |  Antworten: 3  |  Aufrufe: 1429
  1. #1
    AT-6

    Avatar von AT-6
    Wer entscheidet eigentlich exakt über die Tarn-/Farbschemas der jeweiligen Militäraschinen ? Ich frage mich, warum es in den 80ern sehr viele Tarnschemas gab und nun viele auf die Einfarb-Lackierung übergegangen sind (z.B. Harrier Gr. 3 - tarnfarben, Harrier Gr.5 - grün, Harrier Gr.7 - grau).

    Ebenso würde ich gerne wissen, wieso an den gleichen Flugzeugen nach einiger Zeit die Tarnschemas verändert werden.

    Also, wer entscheidet so etwas und nach welchen Richtlinien ?

    Danke im voraus...

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Hog

    Avatar von Hog
    na ich denke dass wird immer den Einsatzgegebenheiten angepasst...

    in den achtzigern kam die Tarnung drauf (Norm 83 bei der BW, Lizard bei den Amis etc.) weil man wohl mit einem konventionellen Krieg in Zentraleuropa rechnete, d.h. entsprechend viel Tieffluganteil bei den Missionen.
    Die BW lackierte auch ihre Jäger (F-4F) in Norm 72 (Braun/Graublau), experimentierte aber auch mit weiss/blauen Tarnungen die die Maschinen gegen bewökten Himmel schlechter sichtbar machen.
    Inzwischen sind die Vögel wohl aus zwei Gründen Grau:

    - Es gibt inzwischen viele kleinere Konflikte, die einen speziellen Anstrich (Wüstentarn z.b.) gar nicht mehr "rechtfertigen" und man weiss inzwischen, dass Grautöne gegen fast alle Hintergründe relativ schlecht sichtbar sind. Ausserdem ist natürlich der Tieffluganteil bei solchen Sachen gesunken...


    hier ein nicht ganz so schlagendes Argument:
    - Grautöne erleichtern u.a. den Wartungsmannschaften die Arbeit (hab ich gehört, vielleicht kann das jemand bestätigen :?!), weil man irgendwelche Lecks/Verschmutzungen besser erkennen soll als auf mehrfarbigem, dunklen Untergrund.
    Ausserdem mag es auch eine Kostenfrage sein => einfacher, sich 2 Grautöne zu halten, die sich auf die gesamte Flotten anwenden lassen (Norm 90 bei F-4 und MiG-29, z.b.).

  4. #3
    SmallBlackSheep

    Avatar von SmallBlackSheep
    Gibt's irgendwo 'ne Übersicht der ganzen Normen und Schemen?

  5. #4
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Also, das Argument mit weniger Tieffluganteil bezweifle ich, gerade auch neuere Luftkriege (Bosnien, Afghanistan, Irak) haben gezeigt, dass nach wie vor ein grosser Teil aller JaBo-Missionen im Tiefflug geflogen werden. Der Überraschungseffekt ist im Tiefflug einfach am grössten .....

    Der zweite Grund erscheint mir heutzutage fast einleuchtender, nämlich das einige wenige Grautöne logistisch besser verwaltbar sind und somit auch günstiger im Aufwand. Zudem kann ich mir gut vorstellen, dass am Argument der einfacheren Schadenserkennung auch was dran ist ....

Entscheidung über Tarnmuster/Bemalung

Ähnliche Themen

  1. Topmodisches Tarnmuster F/A-18
    Von _Michael im Forum Jets
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.01.05, 11:12
  2. Mi-4 NVA Bemalung?
    Von Heli im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.02.04, 18:06
  3. Bemalung Fw 190 A8
    Von Toche im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.04, 14:00
  4. MiG-27 Bemalung
    Von BO1 im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.03, 13:20
  5. F-14 Bemalung
    Von heiko78 im Forum Jets
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.01.02, 19:14

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Entscheidung über Tarnmuster/Bemalung