Erstellt von Raybin  |  Antworten: 10  |  Aufrufe: 1271
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Thema: ISS

  1. #1
    Raybin

    Hi Kollegen

    In einigen der letzen Nächten war ich draussen und konnte am sternenklaren Himmel folgendes beobachten:
    Aus Richtung Westen zog ein ziemlich hell leuchtender Punkt eine schnurgerade Linie über den Himmel Richtung Osten. (ungefähre Himmelsrichtungen). Ich also ins Haus gesprintet und das Fernglas 10x50 hervorgeholt. Wäre der Punkt ein Flugzeug gewesen hätte ich zumindest ein Pulsieren des Lichtes bedingt durch die Positionslampen bemerken müssen, aber der Punkt strahlte nur gleichmässig hell. Ausserdem war absolut kein Geräusch zu hören.Da ich in einer sehr ländlichen Gegend wohne ist es morgens um 3 sehr still bei uns und man kann sogar sehr hochfliegende Flugzeuge hören.
    In der folgenden Nacht sah ich dasselbe Spektakel so gegen Mitternacht.
    Kann es sich dabei um die ISS gehandelt haben? Die Geschwindigkeit erschien mir auch zu hoch für ein Flugzeug.
    In der ersten Nacht konnte ich im Glas noch bemerken dass ein weiterer Flugkörper, aber wesentlich schwächer und irgendwie rötlich leuchtend die Flugbahn des ersten Objektes kreuzte.Hier auch kein Ton oder pulsierendes Licht, die Richtung ungefähr Nord-Ost nach Süd-West.
    Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden wann man die ISS beobachten kann?
    MfG
    Ray

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    -=STF=-Buran

    Avatar von -=STF=-Buran
    Hi Raybin ...
    versuchs mal mit diesem link ;)
    http://spaceflight.nasa.gov/realdata...ngs/index.html

  4. #3
    stevoe

    Avatar von stevoe
    Original geschrieben von -=STF=-Buran
    Hi Raybin ...
    versuchs mal mit diesem link ;)
    http://spaceflight.nasa.gov/realdata...ngs/index.html
    Oder hier: http://www.heavens-above.com/

  5. #4
    _Michael

    Avatar von _Michael
    Solche Beobachtungen habe ich auch schon gemacht! In der selben Nacht habe ich aber auch zahlreiche schwächere Objekte gesehen.

    Was mir aber nicht ganz klar ist: Wovon werden die angeschienen? Um halb 3 Uhr nachts befinden sie sich ja wirklich auf der Rückseite der Erde, dort kommt kein Sonnenlicht mehr hin.

  6. #5
    stevoe

    Avatar von stevoe
    Original geschrieben von Michael Bieri
    Solche Beobachtungen habe ich auch schon gemacht! In der selben Nacht habe ich aber auch zahlreiche schwächere Objekte gesehen.

    Was mir aber nicht ganz klar ist: Wovon werden die angeschienen? Um halb 3 Uhr nachts befinden sie sich ja wirklich auf der Rückseite der Erde, dort kommt kein Sonnenlicht mehr hin.
    Für die Dinger gibt es dann diesen Link:
    http://www.area51zone.com/index.shtml
    ;)

  7. #6
    _Michael

    Avatar von _Michael
    @stevoe: :D

    Nein, was ich damit sagen wollte: Auch kleinere Objekte können gesehen werden, also normale Satelliten.

    Was mich aber wirklich interessieren würde: Wovon werden die angeschienen?

  8. #7
    Raybin

    @ Michael

    Zumindest ein Teil des Lichts scheint eine Reflektion des Sonnenlichts welches auf den Mond fällt zu sein.Der Mond wirkt wie ein Spiegel und lenkt das Licht auf die Satelliten weiter.

    MfG
    Ray

  9. #8
    Grimmi

    Avatar von Grimmi
    @Michael
    Und ein anderer Teil des Lichts scheint von der Erde zu kommen (Grosstädte)

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Das erklärt auch, warum Satelliten am besten zu Beginn der Nacht beobachtet werden können, da wir dann zwar schon dunkel haben, dass Sonnenlicht aber noch gut die Erde umkreisende Objekte beleuchten kann.

    Interessant ist auch, dass viele dieser Trabanten wohl Spionagesatelliten sind. Satelliten, welche sich z.B. für Kommunikation oder Wettervorhersage im Einsatz befinden, sind nämlich geostationär, d.h. aus unserer Sicht befinden sie sich immer am selben Punnkt am Himmel, sind also für unser Auge nicht von anderen Sternen zu unterscheiden. In dem Fall bleiben nicht mehr viele Anwendungswecke übrig, ausser evtl. für Forschungszwecke. Also das nächste Mal, wenn Ihr einen Satelliten über Euch hinwegziehen seht ... bitte lächeln! ;)

    (Letzten Sommer konnte ich in beinahe jeder klaren Nacht zur selben Zeit zwei Satelliten beobachten, welche sich praktisch auf derselben Bahn zu bewegen schienen. Der eine um 22.15 nordwärts, der andere um 22.30 südwärts. Interressant, nicht?)

  12. #10
    AMIR

    Avatar von AMIR
    @stevoe: Dein Link ist der Hammer! Habe eben die Satelliten gefunden, die ich jeweils beobachtet habe, und das beste ist: mehrere davon sind alte Raketenbodies!

    Über unserem Himmel ist ganz schön viel los, hier mein Beispiel von Schaffhausen (die haben eine Datenbank mit allen Städten dieser Welt - unglaublich!):

    21:43 * N -> S * Cosmos 2237 (Rocket Body, launched 1993)
    22:24 * N -> S * Cosmos 1143 (Rocket Body, launched 1979)
    22:26 * S -> N * Envisat (Erdbeobachtungssatellit v. 2002)
    22:43 * N -> S * Cosmos 426 (Rocket Body, launched 1971!)
    22:50 * W -> E * ISS (launched 1998 v. Baikonur)

    Ich find's echt toll .... da kreisen ganze Raketen aus 1971 über unsere Köpfe .....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

ISS

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade ISS