Erstellt von Sören  |  Antworten: 77  |  Aufrufe: 13290
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Sören

    Avatar von Sören
    Eigentlich hatte ich dieses Mal gar nicht vor, eine Baubeschreibung zu liefern.
    Der Grund war, daß ich fast den gesamten Hinterrumpf "so nebenbei" gebaut habe und davon keine Fotos der Bauphasen schoß.
    Nun da ich doch gebeten wurde, ich solle was zum "Katerchen" verfassen, habe ich doch noch einige Fotos gemacht bzw. werde dies noch tun.

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Sören

    Avatar von Sören
    Basis für meine Tomcat ist der Bausatz von Hasegawa mit der Nummer P 19 "Atlantic Fleet Squadrons". Dieser ist bis auf die Decals identisch mit dem Kasten für die "Pacific Fleet Squadrons".

    Markierungsmöglichkeiten sind in meinem Kit für zwei Maschinen der VF-84 "Jolly Rogers", für eine der VF-31 "Tomcatters" und eine der VF-74 "Be-Devilers" enthalten.

    Das wunderschöne Deckelbild, was eigentlich zu schade ist, nach dem Bau in die Altpapiertonne zu kommen. Abgebildet ist die erste Markierungsvariante für die VF-84.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Sören

    Avatar von Sören
    Die Bausatzdecals sind zwar nicht schlecht aber wie bei Hasegawa öfters zu beobachten etwas "durchsichtig" gedruckt. Auch ist das Rot nach meinem Geschmack nicht kräftig genug.
    Also besorgte ich mir einen Bogen von Aeromaster für die Hauptmarkierungen:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Sören

    Avatar von Sören
    Das sind die beiden Decalsheets von Aeromaster. Möglich ist damit die Markierung je einer Maschine der VF-84 "Jolly Rogers" (Atlantic Fleet) sowie einer der VF-111 "Sundowners" (Pacific Fleet). Nach langem Hinundherüberlegen tendiere ich zur letzteren Variante. Jedoch 100%ig festgelegt habe ich mich noch nicht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Sören

    Avatar von Sören
    Für die Wartungs- und Warnhinweise wird ein Bogen von CAM-Decals zum Einsatz kommen. Der Clou an diesen sind die flouressierenden Formationflugstreifen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    Sören

    Avatar von Sören
    Zur weiteren Detailierung des Bausatzes kommen das Cockpitset, zwei Düsensets sowie die Fahrwerksschächte von Aires zum Einbau. Zwei Düsensets deshalb weil ich die Triebwerksauslässe so darstellen will, wie sie an abgestellten F-14 sehr oft zu sehen sind: nämlich eine geöffnet und die andere Düse geschlossen.
    Außerdem sind die Airesdüsen um einiges feiner gearbeitet und reicher detailiert.

    Die offene Schubdüse:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    Sören

    Avatar von Sören
    ...und die geschlossene Düse:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    Sören

    Avatar von Sören
    Es wird ja immer viel über die sprichwörtliche Hasegawaqualität gesprochen, zu der die tollen Oberflächen und die super Paßgenauigkeit gehören sollen.
    Zwar sind alle Panellinien und anderen Oberflächendetails recht ordentlich und auch versenkt dargestellt, jedoch finden sich auch Einsinkstellen. Außerdem ist die Paßgenauigkeit keineswegs die eines "Hasegawaschüttelbausatzes". Reichliche Anpassungs-, Spachtel- und Schleifarbeiten fallen bei den Lufteinläufen, den Übergängen von den Seitenflossen zum Rumpf, dem Vorder- zum Hinterrumpf, dem Radom sowie an den Tragflächen an. Eigentlich gibt es kaum eine Baugruppe, die ohne Spachteln auskommt.

    Ich hoffe, man erkennt die Sinkstelle im umrandeten Bereich.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Sören

    Avatar von Sören
    Weiter Sinkstellen findet man auf Ober- wie Unterseite der Höhenruder.
    Ich habe außerdem neue Zapfen angebaut. Erstens wei diese Zapfen beim Original über das Profil der Flossen hinausragen und weil sie am Modell einen fetten Formversatz und viel zu kleinen Durchmesser aufwiesen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    Voodoo

    Avatar von Voodoo
    @soeren: schoen!! weiter..mehr pix bitte!!!

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

F-14A Tomcat (Hasegawa 1:48)

Ähnliche Themen

  1. Tomcat 1:48 Revell, Hasegawa
    Von gizmo1176 im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.10, 08:51
  2. F-14B Tomcat VF-103 Last Cruise (Hasegawa 1/48)
    Von Delayar im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.04.09, 14:43
  3. F-14A Tomcat Hasegawa 1/72
    Von tomcatter im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.10.06, 22:54
  4. 1/72 F-14A Tomcat – Hasegawa
    Von Starfighter im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.08.06, 14:39
  5. F-14B Tomcat, Hasegawa 1:48
    Von Thunderbolt im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.10.04, 12:56

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

F-4 abschuss durch F-14

Sie betrachten gerade F-14A Tomcat (Hasegawa 1:48)