Erstellt von Togge  |  Antworten: 1  |  Aufrufe: 1738
  1. #1
    Togge

    Avatar von Togge
    19-Jähriger stürzt mit gestohlener Cessna ab

    Parchim (dpa) - Ein 19-Jähriger hat in der Nacht zum Freitag eine einmotorige Cessna gestohlen und ist damit nach etwa zehn Minuten nahe dem brandenburgischen Karstädt abgestürzt. Nach Ansicht des Betreibers des Flugplatzes in Parchim in Mecklenburg-Vorpommern wurden alle Sicherheitsvorschriften eingehalten.

    «Sämtliche Rechtsvorgaben der Luftfahrtbehörde wurden korrekt umgesetzt», sagte Geschäftsführer Wolfram Stegmann. Der Flugplatz sei mit einem Zaun und Stacheldraht gesichert.

    Der Täter habe ein «hohes Maß» an krimineller Energie an den Tag gelegt, um die Maschine in seine Gewalt zu bringen, sagte Stegmann. «Und gegen sowas ist man fast machtlos.» Nach ersten Ermittlungen hatte er den Zaun des Flugplatzes überwunden, die Scheibe eines Containers zertrümmert und gezielt den Zündschlüssel gestohlen. Nach Angaben Stegmanns gehörte das entwendete Flugzeug einer Flugschule. Der Täter stammt nach Polizeiangaben aus Heide in Schleswig-Holstein. Am Nachmittag war er noch nicht vernehmungsfähig.

    Anfang Januar hatte ein ein geistig verwirrter Mann mit einem entführten Motorsegelflugzeug in Frankfurt/Main für Angst und Schrecken gesorgt.

    http://www.shz.de/

    Die "Cessna" sieht aber irgendwie nach "Dimona" aus.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Togge

    Avatar von Togge
    Das Flugzeug ist eine "Katana".

    19-Jähriger stiehlt Kleinflugzeug und stürzt ab

    Karstädt/Parchim (dpa) - Ein 19-Jähriger hat in Mecklenburg-Vorpommern ein Kleinflugzeug gestohlen und ist damit in Brandenburg abgestürzt. Der Mann wurde nach Polizeiangaben vom Freitag mit schweren Rückenverletzungen in eine Spezialklinik eingeliefert. Lebensgefahr bestehe nicht. Erst vor wenigen Monaten hatte in Frankfurt am Main ein Mann einen Motorsegler gekapert und mit seinem Flug zwischen den Wolkenkratzern Schlagzeilen gemacht.

    Der 19-Jährige aus Heide in Schleswig-Holstein war zunächst nicht vernehmungsfähig. Zu seinem Motiv gab es vorerst nur Vermutungen. Ein Selbstmordversuch des Jugendlichen aus Liebeskummer oder Streit in der Familie der Freundin sei nicht auszuschließen, hieß es. Die gestohlene einmotorige Maschine vom Typ Cessna «Katana» gehört nach Polizeiangaben dem Vater der Freundin des Verunglückten. Als Absturzursache gaben die Ermittler Benzinmangel an. Beim Unglück nahe Karstädt (Brandenburg) zerriss das Flugzeug eine Hochspannungsleitung.

    Der 19-Jährige hatte am späten Donnerstagabend in Parchim in Mecklenburg-Vorpommern unbemerkt den Flughafenzaun überwunden und die Scheibe eines Containers zertrümmert. Dort stahl er den Zündschlüssel. Um 23.50 Uhr startete er, obwohl nur wenig Treibstoff im Tank war. Nach ersten Ermittlungen soll der junge Mann keine Pilotenausbildung haben, sondern sich seine Flugkünste bei seinem Großvater abgeschaut haben.

    Nach etwa zehnminütigem Flug ging der Sprit aus, der 19-Jährige versuchte vergeblich eine Notlandung. Schwer verletzt schleppte er sich 600 Meter weit von der Absturzstelle in ein Getreidefeld, wo ihn Mitarbeiter des Störungsdienstes des Energieversorgers WEMAG fanden. Durch die Beschädigung der Hochspannungsleitung waren die beiden Prignitzer Orte Dergenthin und Nebelin bis zum späten Freitagvormittag von der Stromversorgung abgeschnitten. Experten der Fluguntersuchungsstelle Braunschweig nahmen die Ermittlungen vor Ort auf. Insgesamt wird der Schaden auf etwa 70 000 Euro geschätzt.

    «Sämtliche Rechtsvorgaben der Luftfahrtbehörde wurden korrekt umgesetzt», versicherte der Geschäftsführer des Parchimer Flugplatzes, Wolfram Stegmann. Das Rollfeld sei mit einem Zaun und Stacheldraht gesichert. «Das ist längst nicht bei allen Flugplätzen dieser Größe der Fall.»

    Der Täter habe ein «hohes Maß» an krimmineller Energie an den Tag gelegt, um die Maschine in seine Gewalt zu bringen. «Und gegen sowas ist man fast machtlos.» Der Flugplatzbetreiber sei nicht für die Sicherung einzelner Maschinen und Container verantwortlich, sondern nur für den vorschriftsmäßigen Zustand des Flugplatzes.

    Es sei Sache der Flugzeugbesitzer, ob sie ihre Maschinen gegen eine zusätzliche Miete in einem Hangar abstellen, sagte Stegmann. Der für den Flughafen Parchim zuständigen Flugüberwachung in Berlin sei kein Vorwurf zu machen. «Die kann auch nur registrieren, dass ein Flugzeug abhebt. Den Flug verhindern kann sie nicht.» Zudem erfasse das Radar Maschinen erst wenige Minuten nach dem Start.

    Anfang Januar hatte ein geistig verwirrter Mann mit einem Motorsegler Frankfurt/Main in Angst und Schrecken versetzt. Danach war eine neue Diskussion um die Sicherheit auf Kleinflughäfen entbrannt.

    http://www.shz.de/

    (Die Katana wird von der österreichischen Firma Diamond hergestellt, nicht von Cessna)

19-jähriger klaut Flugzeug

Ähnliche Themen

  1. Was ist das für ein Flugzeug?
    Von Junkers-Peter im Forum WK I & WK II
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.05.12, 20:55
  2. Was is das für ein Flugzeug??
    Von Stelzi im Forum Props
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.06, 17:32
  3. Was ist das für ein Flugzeug??????
    Von Renegade im Forum Props
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.05, 20:20
  4. Was für'n Flugzeug ist das?
    Von talpa im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.11.04, 09:58

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade 19-jähriger klaut Flugzeug