05.05.2019 SVO - SSJ von Aeroflot verunglückt bei Landung und geht in Flammen auf

Diskutiere 05.05.2019 SVO - SSJ von Aeroflot verunglückt bei Landung und geht in Flammen auf im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Widerspruch, mit den bekannten Kamerastandorten, den Objekten im Hintergrund und den Winkelgschwindigkeiten des Flugzeuges lässt sich sehr genau...
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.434
Zustimmungen
375
Widerspruch, mit den bekannten Kamerastandorten, den Objekten im Hintergrund und den Winkelgschwindigkeiten des Flugzeuges lässt sich sehr genau die groundspeed herleiten, für die true airspeed braucht man dann noch die aktuelle Wetterdaten.
 
JohnSilver

JohnSilver

Alien
Dabei seit
19.01.2003
Beiträge
6.300
Zustimmungen
7.097
Ort
Im Lotter Kreuz links oben
Widerspruch, mit den bekannten Kamerastandorten, den Objekten im Hintergrund und den Winkelgschwindigkeiten des Flugzeuges lässt sich sehr genau die groundspeed herleiten, für die true airspeed braucht man dann noch die aktuelle Wetterdaten.
Dann mach's doch...
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.963
Zustimmungen
4.039
Ort
mit Elbblick
Also für mich sieht das so aus, dass beim ersten Mal das Hauptfahrwerk den Boden gar nicht berührt. Da sieht man keine Gummiwolke, erst beim zweiten Aufsetzen.

C80
Oder bestenfalls die Landebahn etwa touchiert. Die Fliegen da irgendwie in den Bodeneffekt und drücken dann noch mal richtig nach.
 

wilco

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
403
Zustimmungen
357
Ort
Region Hannover
Ist schon bekannt, aber deine Version ist besser als die vorigen mit dem Schnitt auf Brand und Evac. Leider läßt es sich nicht auf Vollbild vergrößern, ein direkter Link wäre vielleicht hilfreich.

Oder bestenfalls die Landebahn etwas touchiert. Die Fliegen da irgendwie in den Bodeneffekt und drücken dann noch mal richtig nach.
Beim ersten Aufsetzen könnte es einen Tailstrike gegeben haben. Das würde auch mit dem Aufsetzgeräusch aus dem Innenvideo von Anflug und Landung übereinstimmen. (Post 142)
 
Zuletzt bearbeitet:

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.055
Zustimmungen
1.901
Das Video lässt sich sehr wohl auf Vollbild vergrössern, da gibt es sogar eine Schaltfläche unten rechts dafür. Mit Rechtsclick auf das Video kommt man auch an den Direktlink

,

der jedoch auch nichts qualitativ verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

wilco

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
403
Zustimmungen
357
Ort
Region Hannover
Schön, daß die Vergrößerung bei dir geht, bei mir geht sie nicht. (nicht auf diesem Rechner, wie ich inzwischen weiß)

Könnte das Aufsetzgeräusch im Post 142 ein Tailstrike sein? Seit dem neuen Video mit der hohen Nase beim ersten Aufsetzen bin ich mir dessen fast sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.789
Zustimmungen
3.116
Ort
Bamberg
Na das sieht ja sehr ähnlich aus... übel...
 

HB-IDF

Fluglehrer
Dabei seit
19.10.2013
Beiträge
169
Zustimmungen
138
Welche Handlungsoptionen hätten nach den ersten Hüpfern bestanden? Vollgas und aussteuern der Pumpbewegung, bis ein stabiler Steigflug erreicht ist? Und dann Fehlanflugverfahren und neuer Versuch? Konnte nach den ersten Sprüngen überhaupt noch davon ausgegangen werden, das Flugzeug heil auf die Bahn zu bekommen?
 

wilco

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
403
Zustimmungen
357
Ort
Region Hannover
Gerade der Versuch des "Aussteuerns der Pumpbewegung" mißlingt ja gern in charakteristischer Weise. Wenn und weil die Steuereingaben leicht phasenverschoben kommen, verstärken sie die Schwingung, anstatt sie zu dämpfen. Nirgends ist das so deutlich und so tragisch zu sehen, wie hier.

Was hilft? Nichts forcieren, stillhalten! Leicht gezogen halten und warten, bis sie sich setzt.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.260
Zustimmungen
5.559
Und dann Fehlanflugverfahren und neuer Versuch?
Irgendwo stand, dass sie schon Vollgas gegeben hatten. Durchstartmanöver war bereits beschlossen. Warum sie dann doch wieder zur Piste zurück gesunken sind, keine Ahnung. Geschwindigkeit scheint ausreichend vorhanden gewesen zu sein. Ich denke, dass sind genau die Fragen, auf die die Untersuchungskommission jetzt versucht Antworten zu finden. Und die haben Zugriff auf erheblich mehr Informationen als wir hier.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.789
Zustimmungen
3.116
Ort
Bamberg
Was hilft? Nichts forcieren, stillhalten! Leicht gezogen halten und warten, bis sie sich setzt.
Leicht gesagt, wenn man ja schon über weit über den Aufsetzpunkt hinaus ist und das Bahnende näher kommt. Da will so mancher den Vogel runter zwingen, blöd nur wenn die Physik sich nicht zwingen lässt.
 
Berkut

Berkut

Testpilot
Dabei seit
14.08.2003
Beiträge
706
Zustimmungen
253
Ort
Leverkusen
Irgendwo stand, dass sie schon Vollgas gegeben hatten. Durchstartmanöver war bereits beschlossen. Warum sie dann doch wieder zur Piste zurück gesunken sind, keine Ahnung. Geschwindigkeit scheint ausreichend vorhanden gewesen zu sein. Ich denke, dass sind genau die Fragen, auf die die Untersuchungskommission jetzt versucht Antworten zu finden. Und die haben Zugriff auf erheblich mehr Informationen als wir hier.
Genau das wir gerade untersuche, beides zusammen ergibt keinen Sinn...
 
Volodymyr

Volodymyr

Space Cadet
Dabei seit
24.07.2016
Beiträge
1.227
Zustimmungen
1.872
Ort
Kiew
Rosaviatsia nannte die Fehler der Piloten des verbrannten "Superjet"

Росавиация назвала ошибки пилотов сгоревшего «Суперджета»


Der Bericht der Rosaviation über Pilotenfehler, der zum Absturz des Flugzeugs Sukhoi Superjet 100 in Sheremetyevo führte, wurde veröffentlicht. Dort heißt es insbesondere, dass SSJ-100 bei einem Flugzeugabsturz in Sheremetyevo mit einer Übergwicht von 1,6 Tonnen gelandet ist, berichtet RIA Novosti.
Bei einer Geschwindigkeit von 155–160 Knoten (287–296 km / h) wurde der Gleitflugweg ohne gravierenden Abweichungen realisiert.
Laut dem Flughandbuch beträgt die Anfluggeschwindigkeit unter den gegebenen Bedingungen 155 Knoten“, stellt die Agentur fest.
Crew hat entgegen den Anweisungen die Störklappe (Spoilers) bei der Landung nicht freigegeben, heißt es in diesen Unterlagen.
Der Kapitän hatte während der Landung versucht, den seitlichen Steuerhebel aktiv zu „drucken-ziehen“ und dabei die Nase nach oben und unten abzulenken. Dies ist im Dokument angegeben.
Er landete das Flugzeug auf drei Fahrwerken mit großer Überladung, sie erreichten 5,85 g.
Der Feueralarm auf dem Superjet löste vier Sekunden vor dem Anhalten des Flugzeugs aus, die Feuerlöschanlage wurde nach 20 Sekunden aktiviert, heißt es in dem Dokument.
Diese Materialien empfehlen den Fluggesellschaften auch, Übungen mit Besatzungen bei Notlandungen und Aktionen im Brandfall durchzuführen.
Am 5. Mai brannte der „Superjet“ der Aeroflot-Gesellschaft bei einer Notlandung in Sheremetyevo ab, bei der 41 Menschen starben. Es wurde argumentiert, dass die Piloten eine Reihe von Fehlern begangen haben: Sie landeten ohne Kraftstoffverbrauch und mit einem deutlichen Geschwindigkeitsüberschuss.
Am Freitag berichteten die Medien unter Berufung auf eine Quelle in der Nähe der Untersuchung, dass die Untersuchung keine Probleme im Betrieb der Ausrüstung des ausgebrannten Superjet ergeben habe.
Viktor Dolbilov, Chefinspektor der Flugsicherheitsinspektion der Uljanowsker Luftfahrthochschule, berichtete der Zeitung VZGJAD über die Ausbildung von Piloten, die zu einer systemischen Krise in der russischen Zivilluftfahrt führte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Shark31

Shark31

Flieger-Ass
Dabei seit
05.07.2004
Beiträge
275
Zustimmungen
418
Ort
Deutschland
Crew hat entgegen den Anweisungen die Landeklappen bei der Landung nicht freigegeben, heißt es in diesen Unterlagen.

Der Kapitän hatte während der Landung versucht, den seitlichen Steuerhebel aktiv zu „drucken-ziehen“ und dabei die Nase nach oben und unten abzulenken. Dies ist im Dokument angegeben.
Diese 2 Sätze sind nicht gut übersetzt (Google spuckt bei mir das gleiche aus), so ist es schlecht rauszulesen was damit genau gemeint ist.
Beim ersten Satz würde ich mal vermuten das der Flieger nicht so konfiguriert war wie er hätte sein sollen (man müsste wissen warum das so war sofern ich das so richtig deute). Aber das die 155kts in Clean Config realistisch sind glaub ich irgendwie auch nicht bei 1,5t über Maximum landing weight.

Den zweiten Satz würde ich so deuten das mit dem Stick die Situation noch verschlimmert wurde, aber das ist in diesen Situationen sowieso meist so (Phasenverschobener Versuch des Aussteuerns).
 

Sentinel R.1

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2017
Beiträge
1.012
Zustimmungen
1.065
Die Anfluggeschwindigkeit wird aber nicht clean sein, das ist die mit Klappen in Landekonfiguration, die aber anscheinend ja nicht hergestellt wurde; damit wäre der Superjet zu langsam geflogen.
 
Shark31

Shark31

Flieger-Ass
Dabei seit
05.07.2004
Beiträge
275
Zustimmungen
418
Ort
Deutschland
Das meine ich ja damit. Bei der Übersetzung sind wichtige Infos verloren gegangen.
Das die 155kts in Clean eigentlich Unsinn sind ist mir auch klar.
Wenn das nicht jemand adäquat übersetzt isses nur rumraterei.
 

Zuschauer

Flieger-Ass
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
287
Zustimmungen
160
Ort
Berlin
Das meine ich ja damit. Bei der Übersetzung sind wichtige Infos verloren gegangen.
Das die 155kts in Clean eigentlich Unsinn sind ist mir auch klar.
Wenn das nicht jemand adäquat übersetzt isses nur rumraterei.
In DeepL liest sich etwas glatter, aber die entscheidenden Feinheiten sind vermutlich immernoch offen.

mfg
 
Thema:

05.05.2019 SVO - SSJ von Aeroflot verunglückt bei Landung und geht in Flammen auf

05.05.2019 SVO - SSJ von Aeroflot verunglückt bei Landung und geht in Flammen auf - Ähnliche Themen

  • D-Day commemoration 2019

    D-Day commemoration 2019: Dear all, A special day in the Netherlands as we celebrate 75 years of liberation of the Nazi regime. However due to Corona unfortunately no...
  • Weltweite Verteidigungsausgaben 2019

    Weltweite Verteidigungsausgaben 2019: https://www.faz.net/aktuell/politik/sicherheitskonferenz/zehn-jahres-hoch-globale-militaerausgaben-wachsen-rapide-16633348.html Es lohnt sich...
  • Flugunfallstatistik 2019

    Flugunfallstatistik 2019: 2019 war wieder ein sehr sicheres Jahr für die kommerzielle Luftfahrt. Je nach Zählweise und Betrachtung (Anzahl der Opfer/Anzahl der tödlichen...
  • WB 2019 RO Mitsubishi T-2 `CCV´, Hasegawa 1:48

    WB 2019 RO Mitsubishi T-2 `CCV´, Hasegawa 1:48: Hier also mein Beitrag zum diesjährigen Flugzeugforummodellbauwettbewerb. :TD: Mein Modell stellt eine Mitsubishi T-2 "CCV" (Experimental Control...
  • WB 2019 RO - Hawker Siddeley Kestrel FGA.1, Eigenbau, 1:72

    WB 2019 RO - Hawker Siddeley Kestrel FGA.1, Eigenbau, 1:72: Irgendwie geschafft… so gerade noch und jetzt noch schnell den RO zusammenklöppeln… meine Nerven! Es sollte einer der 9 Kestrel FGA.1 werden. Das...
  • Ähnliche Themen

    • D-Day commemoration 2019

      D-Day commemoration 2019: Dear all, A special day in the Netherlands as we celebrate 75 years of liberation of the Nazi regime. However due to Corona unfortunately no...
    • Weltweite Verteidigungsausgaben 2019

      Weltweite Verteidigungsausgaben 2019: https://www.faz.net/aktuell/politik/sicherheitskonferenz/zehn-jahres-hoch-globale-militaerausgaben-wachsen-rapide-16633348.html Es lohnt sich...
    • Flugunfallstatistik 2019

      Flugunfallstatistik 2019: 2019 war wieder ein sehr sicheres Jahr für die kommerzielle Luftfahrt. Je nach Zählweise und Betrachtung (Anzahl der Opfer/Anzahl der tödlichen...
    • WB 2019 RO Mitsubishi T-2 `CCV´, Hasegawa 1:48

      WB 2019 RO Mitsubishi T-2 `CCV´, Hasegawa 1:48: Hier also mein Beitrag zum diesjährigen Flugzeugforummodellbauwettbewerb. :TD: Mein Modell stellt eine Mitsubishi T-2 "CCV" (Experimental Control...
    • WB 2019 RO - Hawker Siddeley Kestrel FGA.1, Eigenbau, 1:72

      WB 2019 RO - Hawker Siddeley Kestrel FGA.1, Eigenbau, 1:72: Irgendwie geschafft… so gerade noch und jetzt noch schnell den RO zusammenklöppeln… meine Nerven! Es sollte einer der 9 Kestrel FGA.1 werden. Das...

    Sucheingaben

    vergeigte Landung moskau

    ,

    aeroflot unfall

    ,

    atc svo 05.05.2019

    ,
    landung moskau hart aufgesetzt
    , Aeroflot Feuerwehr spät
    Oben