09.06.2016: Absturz Patrouille Suisse Tiger J-3086, Leeuwarden (NL)

Diskutiere 09.06.2016: Absturz Patrouille Suisse Tiger J-3086, Leeuwarden (NL) im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Finde ich vollkommen falsch, Anstatt die im Unfallbericht genannten systemischen Bedingungen zu ändern wird hier ein Schuldiger gesucht.
krohmie

krohmie

Testpilot
Dabei seit
24.07.2007
Beiträge
529
Zustimmungen
412
Ort
Kirchheim/Teck
Finde ich vollkommen falsch,
Anstatt die im Unfallbericht genannten systemischen Bedingungen zu ändern wird hier ein Schuldiger gesucht.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.571
Zustimmungen
4.795
Ort
Bamberg
Da bin ich aber mal gespannt, wie sie beweisen wollen, dass er "bei dem von ihm geflogenen Annährungsmanöver seine Sorgfaltspflichten verletzt" haben soll. Noch dazu bei einem Übungsflug.
Demnach dürfen einem beim Üben wohl keine Fehler passieren. Schätze hier kollidiert der Papiertiger mit der Realität.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.443
Zustimmungen
3.307
Dass wegen Fahrlässigkeit gegen den Piloten ermittelt wird, war allerdings schon Anfang 2019 mitgeteilt worden - unmittelbar nach der Veröffentlichung des Flugunfallberichts.

Meldung der VBS (schweizer Verteidigungsministerium) aus 2019:
"Aufgrund dieser Ergebnisse hat der Untersuchungsrichter dem Kommandanten der Luftwaffe beantragt, gegen den mutmasslich unfallverursachenden Piloten eine Voruntersuchung zu eröffnen, da dieser sich möglicherweise der fahrlässigen Verschleuderung von Material im Sinne von Art. 73 MStG sowie der Verletzung von Dienstvorschriften im Sinne von Art. 72 MStG schuldig gemacht habe.
Divisionär Bernhard Müller, Kommandant der Luftwaffe, hat die Anträge des Untersuchungsrichters gutgeheissen.
Für den Beschuldigten gilt weiterhin die Unschuldsvermutung."​

Generell ist es ja gut, dass Flugunfalluntersuchung und strafrechtliche Ermittlungen strikt getrennt werden. In diesem konkreten Fall scheint es mir aber auch sehr seltsam, dass man gegen den Piloten letztendlich sogar auch Anklage erhebt. Ist ja nicht so, dass die Piloten bei dem Kunstflugmanöver "wilde Sau" gespielt hätten - sondern der Formationskunstflug war ja der offensichtliche Auftrag - und wenn dabei Fehler passieren, geht eben auch sehr mal etwas kaputt... Man kann nur hoffen, dass das jetzt nur ein pro forma Anklage ist, um den Piloten dann offiziell freizusprechen (damit man Kritikern gegenüber sagen kann, dass man in dem Fall ermittelt hat).
Auf der anderen Seite: vielleicht wissen wir auch irgendetwas wesentliches noch gar nicht. Theoretisch könnte es natürlich sein, dass es noch irgendwelche groben (strafrechtlich relevanten) Verfehlungen gab, die im Flugunfalluntersuchungsbericht gar nicht vorgekommen sind.
Mal sehen, ob wir nochmal etwas zum Ausgang des Verfahrens hören.
 
krohmie

krohmie

Testpilot
Dabei seit
24.07.2007
Beiträge
529
Zustimmungen
412
Ort
Kirchheim/Teck
Laut Zeitungsbericht hat er nicht gemeldet, das er "blind" sich wieder einreiht. Daraus wird die Fahrlässigkeit konstruiert.
 
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.916
Zustimmungen
13.360
Ort
Anflug Payerne
Das ist normale Prozedur bei einem Unfall mit militärischem Material ab einem gewissen Wert - ob Motorrad, Auto, Panzer oder eben Flugzeug. Es sollen einfach nochmals alle Ursachen angesprochen werden. Persönlich glaub ich nicht dass dem Piloten etwas fahrlässiges bewiesen werden kann, in einem Kunstflugteam geht ja viel über Gefühl, Vertrauen und Erfahrung.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.226
Zustimmungen
1.532
Ort
Siegen
Laut Zeitungsbericht hat er nicht gemeldet, das er "blind" sich wieder einreiht. Daraus wird die Fahrlässigkeit konstruiert.
Naja, das war sicherlich ein Fehler. Aber ich kann mir irgendwie nur schwer vorstellen, dass das in die Kategorie Fahrlässig oder gar grob fahrlässig einsortiert wird. Wenn sicherer Formationsflug nur davon abhängt, dass bestimmte Worte gesagt werden, sollte man nochmal kurz nachdenken. Es kann immer sein, dass just in dem Moment noch ein anderer funkt und das Wort untergeht. Das klingt für mich ein bisschen an den Haaren herbeigezogen.
Im konkreten Fall glaube ich hat mit reingespielt, dass sie auf die andere Formation aufgelaufen sind. Das wirkte irgendwie etwas ungeplant und hat m.M.n. zu Unruhe beigetragen. Evtl. könnte man darüber nachdenken, die Verfahren zum Wiedereinreihen nochmal etwas zu überdenken und ggf. 'entzerren'. Das wären aus meiner Sicht sinnvolle Punkte, die es Wert wären näher zu betrachten.
Ob jetzt einer 'blind' gefunkt hat oder nicht überzeugt mich irgendwie nicht so recht, wenn es darum geht, solche Missgeschicke in Zukunft zu vermeiden. Wegen der kleinen Unterlassung können sie den Piloten meinetwegen einmal den Hof kehren lassen, das sollte es dann aber auch an Bestrafung gewesen sein. Da haben dann wenigstens alle noch ihren Spaß dran.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.278
Zustimmungen
6.618
Die nicht abgegebene Meldung "blind" kann sich auch auf eine falsche Zielfixiertheit beziehen. Und die würde einen Piloten als charakterlich untauglich definieren. Das wäre zum Beispiel dann der Fall, wenn die Meldung nicht das erste Mal ausgeblieben wäre, aber dieses Mal zum Unfall geführt hätte.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.443
Zustimmungen
3.307
Der betroffene Pilot ("Püpi") hat sich in den Jahren nach dem Unfall über 2nd Solo, 1st Solo und seit 2020 zum Lead der Patrouille Suisse entwickelt. Auch für 2021 ist er wieder als Leader der Formation unterwegs.

Klingt nicht so, als wenn das schweizer Militär nach dem Unfall irgendwelche Zweifel an seinen (charakterlichen) Fähigkeiten hatte oder ihm noch irgendein dramatisches Verfahren wegen größerer Pflichtverletzungen anhängen würde.

Wir (und die Zeitung) haben hier offensichtlich zu viel in diese Information "Pilot angeklagt" hineininterpretiert. Das Verfahren ist wohl, wie Grimmi sagt, eine Formalität des Militärs. Zeigt mal wieder, dass man auch bei Kenntnis von Fakten vorsichtig mit der Interpretation sein muss. Kennen wir ja in dieser Rubrik. Betrifft eben nicht nur die Interpretation technischer Fakten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

09.06.2016: Absturz Patrouille Suisse Tiger J-3086, Leeuwarden (NL)

09.06.2016: Absturz Patrouille Suisse Tiger J-3086, Leeuwarden (NL) - Ähnliche Themen

  • 19.12.2016: Absturz auf Usedom

    19.12.2016: Absturz auf Usedom: Auf der Insel Usedom ist am Montagvormittag ein Kleinflugzeug in einem Waldgebiet abgestürzt. Die Einsatzkräfte fanden in dem Wrack eine leblose...
  • 24.10.2016 Absturz Metroliner mit Frontex Mitarbeitern in Malta

    24.10.2016 Absturz Metroliner mit Frontex Mitarbeitern in Malta: In Malta ist heute morgen ein Metroliner verunglückt. Das Flugzeug soll direkt nach dem Start abgestürzt und neben der Landebahn aufgeschlagen...
  • Absturz einer Maschine in Marl-Loemühle/21.09.2016

    Absturz einer Maschine in Marl-Loemühle/21.09.2016: Absturz in Marl-Loemühle Bei den Insassen handelte es sich um den Piloten und einen 40-jährigen Flugschüler. Beide wurden schwer verletzt. Das...
  • UL Absturz bei Northeim 8.9.2016

    UL Absturz bei Northeim 8.9.2016: Gestern ist bei einem UL Absturz in der Nähe von Northeim eine Person ums Leben gekommen, eine zweite wurde schwer verletzt...
  • 30.7.2016 - Heissluftballon Absturz in Lockhard, TX

    30.7.2016 - Heissluftballon Absturz in Lockhard, TX: Heute Morgen um 7:40 stürzte ein Heissluftballon in der Nähe von Lockhard, Texas ab. Gemäss Augenzeugenbericht hatte der Ballon Korb gebrannt. Die...
  • Ähnliche Themen

    • 19.12.2016: Absturz auf Usedom

      19.12.2016: Absturz auf Usedom: Auf der Insel Usedom ist am Montagvormittag ein Kleinflugzeug in einem Waldgebiet abgestürzt. Die Einsatzkräfte fanden in dem Wrack eine leblose...
    • 24.10.2016 Absturz Metroliner mit Frontex Mitarbeitern in Malta

      24.10.2016 Absturz Metroliner mit Frontex Mitarbeitern in Malta: In Malta ist heute morgen ein Metroliner verunglückt. Das Flugzeug soll direkt nach dem Start abgestürzt und neben der Landebahn aufgeschlagen...
    • Absturz einer Maschine in Marl-Loemühle/21.09.2016

      Absturz einer Maschine in Marl-Loemühle/21.09.2016: Absturz in Marl-Loemühle Bei den Insassen handelte es sich um den Piloten und einen 40-jährigen Flugschüler. Beide wurden schwer verletzt. Das...
    • UL Absturz bei Northeim 8.9.2016

      UL Absturz bei Northeim 8.9.2016: Gestern ist bei einem UL Absturz in der Nähe von Northeim eine Person ums Leben gekommen, eine zweite wurde schwer verletzt...
    • 30.7.2016 - Heissluftballon Absturz in Lockhard, TX

      30.7.2016 - Heissluftballon Absturz in Lockhard, TX: Heute Morgen um 7:40 stürzte ein Heissluftballon in der Nähe von Lockhard, Texas ab. Gemäss Augenzeugenbericht hatte der Ballon Korb gebrannt. Die...

    Sucheingaben

    leeuwarden absturz

    ,

    Gew?chshausbau Liesten loc:DE

    ,

    Gew?chshausbau Stadland loc:DE

    ,
    airshow leeuwarden absturz
    , patrouille suisse leeuwarden, flugunfall leeuwarden, J-3086, leeuwarden patrouille swiss, patrouille suisse unfall leeuwarden, patrouille suisse 3086, flugunfall schöngleina, flugunfall 2016, flugwerk mannheim absturz, Tiger f5 j-3086, airshow absturz 2016 deutsch, leuuwarden unfall, kunstflug wahnsinn, Gew?chshausbau Sch?ngleina, absturz in leeuwarden, leeuwarden airshow 2016
    Oben