1/100 Mil Mi 4 – Wojahr

Diskutiere 1/100 Mil Mi 4 – Wojahr im Hubschrauber Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Dies ist nun mein dritter und vorerst letzte Bausatzvorstellung, da ich ansonsten nur noch Revellmodelle und andere hier rumliegen habe. Also kann...

  1. #1 hubifreak, 29.06.2008
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Dies ist nun mein dritter und vorerst letzte Bausatzvorstellung, da ich ansonsten nur noch Revellmodelle und andere hier rumliegen habe. Also kann man sagen, dass dies der letzte von von einem Exoten ist.

    Dieser Bausatz ist in der Form der gleiche, wie der von Plasticart, nur dass die Farben der Spritzline nicht silber und schwarz sind sondern schwarz und weiß/grau. Es befinden sich in dem Karton 4 Spritzlinge, wovon einer klar ist.
    Ein Decalbogen (nicht vergilbt) zum darstellen einer polnischen Maschine.
    Die Bauanleitung ist, wie die von der Mil Mi 6 und der Mil Mi 10 aufgebaut, allerdings nur in polnisch gehalten.

    Aber nun lass ich mal die Bilder sprechen (mit kleinen Kommentaren :p )
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hubifreak, 29.06.2008
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Die Bauanleitung mit Decals und einem Fläschen Kleber...
     

    Anhänge:

  4. #3 hubifreak, 29.06.2008
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Decals in Nahaufnahme :TOP: ...
     

    Anhänge:

  5. #4 hubifreak, 29.06.2008
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Der Spritzling der Klarsichtteile...
     

    Anhänge:

  6. #5 hubifreak, 29.06.2008
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Die beiden Rumpfhälften (Innenseite nicht detailliert...)
     

    Anhänge:

  7. #6 hubifreak, 29.06.2008
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Die 4 gebogenen Rotorblätter...
     

    Anhänge:

  8. #7 hubifreak, 29.06.2008
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Der letzte Spritzling mit den Sitzen des "Cockpits", den Rotorköpfen, Antennen etc. und den beiden Figuren...
     

    Anhänge:

  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 hubifreak, 29.06.2008
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Fazit

    Da ich dieses Modell (von Plasticart) schon einmal gebaut habe kann ich auch etwas zur Passgenauigkeit sagen...
    Es muss nur unterhalb der Cockpitverglasung gespachtelt werden. Es ist wirklich nur minimal (man könnte es auch weglassen wenn man sich mit einem unter 1mm befindlichem Spalt zufrieden gibt ;) )

    Vorteile:

    - gebogene Rotorblätter
    - Passgenauigkeit
    - Pilotenfiguren
    - sauber gedruckte Decals (lassen sich mit Weichmacher behandeln ohne kaputt zu gehen)

    Nachteile:

    - Cockpit fehlt (nur eine Sitzbank für die 2 Figuren vorhanden)
    - Inneneinrichtung fehlt komplett (schade, denn die hintere Tür kann geöffnet dargestellt werden)
    - Landelicht auf der linken (falschen) Seite angebracht (in Frontansicht betrachtet)
    - Bauanleitung auf polnisch

    Das Modell ist sehr schnell und in wenigen Arbeitsschritten fertiggestellt.
    Wer sich mit Hubschrauberbausätzen gut auskennt, braucht die Bauanleitung nicht. Einzig und allein zum Anbringen der Antennen, aber diese sieht man auf dem Bild und Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte :rolleyes:

    Ich hoffe euch hat dieser Kleine Bericht gefallen.

    MfG Flo
     
  11. #9 hubifreak, 29.06.2008
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Hier nochmal ein Bild wie diese Maschine im fertigen Zusaten aussehen kann (diese hier ist von Plasticart) :HOT:
     

    Anhänge:

Thema:

1/100 Mil Mi 4 – Wojahr

Die Seite wird geladen...

1/100 Mil Mi 4 – Wojahr - Ähnliche Themen

  1. Aurora modelkit 1960 Convaire 880 1/100

    Aurora modelkit 1960 Convaire 880 1/100: Hallo alle Gestern begann ich diesen Air-leiner. Der Bausatz ist von 1960 und viel Älter als ich, erstaunlich ist wie gut das ding passt. heute...
  2. Graf Zeppelin LZ 127 von Aero Base in 1/1000

    Graf Zeppelin LZ 127 von Aero Base in 1/1000: Graf Zeppelin LZ 127 "Skelettmodell" von Aero Base in 1/1000 LZ 127 Graf Zeppelin war ein Starrluftschiff aus dem Hause Zeppelin, das am 18....
  3. 1/100 Tornado, Activity Set– Italeri

    1/100 Tornado, Activity Set– Italeri: Bezeichnung: Tornado Hersteller: Italeri Maßstab: 1/100 Preis: ca. 11,00–14,00 € je nach Anbieter Anmerkung: Steckbausatz mit Puzzle...
  4. 1/100 TU-114 – VEB Plasticart

    1/100 TU-114 – VEB Plasticart: Früher, als wir noch die Westmark hatten, konnte ich auf einem Flohmarkt diese TU für wenig Geld erstehen. Der Bausatz kommt mit einem...
  5. F-105D "Thunderchief" in 1/100

    F-105D "Thunderchief" in 1/100: Die F-105 "Thunderchief" war ein relativ großes Flugzeug - hier eine 2 Ship-Formation im Maßstab 1/100 auf dem Flugfeld