1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell

Diskutiere 1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell im Jets bis 1/144 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Moin moin, ich möchte Euch heute die Neuauflage des A330-300 von Revell vorstellen.
zappa

zappa

Testpilot
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
870
Zustimmungen
342
Ort
Flensburg
Moin moin,

ich möchte Euch heute die Neuauflage des A330-300 von Revell vorstellen.

 
Anhang anzeigen
zappa

zappa

Testpilot
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
870
Zustimmungen
342
Ort
Flensburg
AW: A330 der Thai Airways von Revell.

Der Bausatz besteht aus 103 Einzelteilen, hat im fertigen Zustand eine Länge von 43,7 cm und eine Breite von 41,2 cm.
Da es sich um neue Gussformen handelt, haben die Teile keinen Grat.
 
Anhang anzeigen
zappa

zappa

Testpilot
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
870
Zustimmungen
342
Ort
Flensburg
AW: A330 der Thai Airways von Revell.

Feine versenkte Gravuren die meiner Meinung nach nicht zu tief sind. Ein Cockpitnachbildung ist für die Bastler die Klarsichtteile verwenden vorhanden. Die Triebwerke von P & W sollen den A330 schmücken.
 
Anhang anzeigen
zappa

zappa

Testpilot
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
870
Zustimmungen
342
Ort
Flensburg
Der Decalbogen, mit reichlich Wartungsmarkierungen, hat die von Revell gewohnte gute Qualität.

Ich hoffe der Bausatz hat die Passgenauigkeit, die man von Revell gewohnt ist. Den lila Farbton für die Heckflosse muß, laut Revellanleitung, aus 70% Nachtblau, glänzend (54) und 30% Ferrari-Rot, glänzend (34) selbst gemischt werden. Da ich schon des öfteren mit den Farbangaben von Revell unzufrieden war, bleibt also nichts anderes übrig als den Farbton selber zu mischen.
Da ich leider den alten Revellbausatz vom A330 nie in den Händen hatte, kann ich auch keinen Vergleich machen.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.981
Zustimmungen
6.945
Ort
Private Idaho
AW: A330 der Thai Airways von Revell.

Da es sich um neue Gussformen handelt [...]
Das habe ich jetzt auch nicht verstanden...?! :confused:

Dies ist eine Wiederauflage der ersten Bausatzversion aus dem Jahre 1993.

>> A330-300 "House Colours"

Die damalige Artikelnummer 04220 ging später an die 1/100^^ (1:96) Caravelle.

1996/97 erschien der Kit als LTU-Variante, dann auch mit beiden Triebwerksoptionen (P&W / GE), später noch in der Version Aer Lingus/Brussels Airlines.
 
Zuletzt bearbeitet:
airframe

airframe

Space Cadet
Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.051
Zustimmungen
4.182
Ort
.....
AW: 1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell.

Danke für die Bausatzvorstellung. :TOP:

Wieso auf Resin-Triebwerke warten? Meine Rolls Royce Trent Engines von Braz warten schon lange auf ihren Body (ebenso die erhöhten Seitenleitwerke für die 200er).
Und die sind nun wirklich nicht teuer.

Zum Thema teuer. Um €19,90 hab ich schon viel mehr Blödsinn gekauft. :FFTeufel:
 

Lufthansa

Berufspilot
Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
50
Zustimmungen
4
Ort
Thailand Phuket
AW: 1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell.

Hallo Modelbaufreunde habe den Bausatz hier auch vorliegen und ich denke ,man kann nicht meckern.
Die Decals sind von hervoragender Qualität ich glaube entworfen von NAZCA jetzt rechnet mal durch habe das Model von
England für sage und schreibe 13 Euro da bekommt man gerade mal das Decal dafür .
Revell hatte anfangs angekündigt mit PWs auszustatten aber wurde nichts draus .
Ich meine auch das ist die Wiederauflage der 90 iger und vom 340 iger ,da der Modelbausatz das Mittelfahrwerksschacht hat .
Aber wir können zufrieden sein sonst müssten wir bis zu 80 Euro bezahlen für das Gerät , schön das Revell es wieder rausgebracht hat .
Danke zappa für die Bausatzvorstellung
 
airframe

airframe

Space Cadet
Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.051
Zustimmungen
4.182
Ort
.....
AW: 1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell.

Sind die Braz Seitenleitwerke soviel besser oder einfacher zu verarbeiten, als selbst ergänzte Originale?

Mir erschien das Einkleben von zwei Materialstreifen unkompliziert und auch sehr preiswert...
Ich hab mir mal beide bestellt, inkl. Triebwerke. Die Qualität ist sehr gut. Die Arbeit bleibt die gleiche. Herumschnitzen muss man in beiden Fällen. Nur glaub ich, das ein komplettes Entfernen leichter ist, und es sieht sehr sauber aus. Ausserdem hat ja die ältere Version der 200er kleinere root-fairings. Kommt darauf an, welche Maschine man baut. Alles Geschmacksache.
 

Lufthansa

Berufspilot
Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
50
Zustimmungen
4
Ort
Thailand Phuket
AW: 1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell.

Hallo nur mal so nebenbei ich denke der Body ist der selbe vom A 330-200 und 300 also von den Fairings natürlich
ist der 300 länger zum zweiten für das Seitenleitwerk ich weiss nicht ist beim 200 doch 30 cm höher jetzt kommt noch
der Masstab dazu 144 da frage ich mich ob sich das lohnt ob das Auge das wahrnehmen kann natürlich soll das Modell
am ende so aussehen wie im Orginal, aber das denke ich lohnt doch bestimmt nicht dann sollte man alles genau nehmen
und die ganzen Plastikteile mal ausmessen ob alles 144 ist . schmunzel
Vielleicht liege ich auch verkehrt
Gruss Deti
 
airframe

airframe

Space Cadet
Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.051
Zustimmungen
4.182
Ort
.....
AW: 1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell.

Eigentlich war immer nur vom Seitenleitwerk die Rede. Es gibt im Netz einiges zum 200er Leitwerk. 7mm höher (schon umgerechnet) sind 7mm. Kann mir nicht vorstellen, das die Decals einiger 200er auf ein 300er Leitwerk passen. Ausserdem ist das Leitwerk auch noch ca. 3,5mm länger. Ab S/N 600 hat sich die Leitwerkhöhe um 3,5mm reduziert. Der Rumpf ist auch um 37mm kürzer. Aber den Unterschied merkt ja keiner. :FFTeufel:
Wer sich ältere Fotos ansieht, wird sehen das sich die aerodynamischen Verkleidungen an der Leitwerkswurzel (root fairings) in seiner Größe verändert haben.
 

Lufthansa

Berufspilot
Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
50
Zustimmungen
4
Ort
Thailand Phuket
AW: 1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell.

Ok habe eine andere Seite gefunden was besagt ca. 1 m höher was dann mit Deiner Rechnung stimmt .
eine andere Seite schrieb nur 30 cm was dann wieder eine andere Rechnung ergab .
Ich habe nie die Länge angeschrieben was nicht ins Auge fällt .
Zu den Decals stimmen auch nicht immer überein mit dem Orginal oder Länge manchmal muss man sie cutten .
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.981
Zustimmungen
6.945
Ort
Private Idaho
Noch ein Basteltipp...

Die beiden übrig bleibenden Hauptfahrwerksräder (Teile Nr. 23/24 - Mittelfahrwerk für die Formenvariante A340) können als Bugräder für Revells A380 genutzt werden - diese sind dort nämlich deutlich zu klein (wie auch bei der 747-8)... :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Flaptrack

Flaptrack

Fluglehrer
Dabei seit
31.07.2008
Beiträge
239
Zustimmungen
198
Ort
BER
Guten Abend!
Ich möchte euch hier ein komplettes Set vorstellen. Eigentlich ist diese Vorstellung etwas unfair, da ich selbst dieses Teil herstelle und daher eigentlich keine Werbung für mich selbst machen möchte.
Dennoch wollte ich euch hier mal zeigen, um was es geht.

Ich habe vor einiger Zeit mir Gedanken gemacht, wie man den weitverbreiteten Revell A330 Bausatz verbessern kann. Die Nase stimmt leider überhaupt nicht und das klarteil ist noch schlimmer.
So fing ich an erst ein Klarteil selbst herzustellen. War aber immer wieder mit dem Ergebnis unzufrieden.

Erst vor wenigen Monaten hatte ich ein passables Teil, welches mit einer komplett neuen Nase einhergeht.
Es gibt eine Nase von Braz. Leider ist die im Durchmesser original 1:144 und passt somit leider so überhaupt nicht an den Revell Rumpf. So musste ich einen Kompromiss finden.
Da mein Klarteil Kristallklar ist, sieht man alles im Inneren. So musste also auch ein Innenleben her.

Es kam also hierzu:


Aber dabei blieb es nicht. Dazu kamen Decals - die wasserfest sind. Im Cockpit musste auch noch was her! So sieht das fertig angebotene Produkt so aus:



Man wird quasi rundum versorgt. 2 Maskensätze sind dabei. Einer zur Benutztung des Decals, welcher etwas größer ist, um spielraum beim Decal zu erlauben. Ein anderer, der die exakte Größe der Fenster hat, falls man das Decal nicht benutzen möchte.
Das Panel Decal musst am pedestal geteilt werden, und in 2 Teile geschnitten werden.

Im Cockpit des A330/A340 befinden sich 4 Sitze.
Einer der Jumseats ist bereits fest im Cockpit fixiert. Der Zweite Jumpseat ist einfach zu finden, da er nur eine Armlehne hat und kommt neben die Tür an die Rückwand.

Das Pedestal beinhaltet Schubregler, klappenhebel etc.
Das Klarteil ist Ultra klar, man kann ohne Probleme die Bildschirme im Cockpit sehen (siehe Bilder).

Der kniffelige Teil ist das komplette Instrumentenbrett in die Nase einzukleben. Dafür wird eine Anleitung dazugegeben. Das ist in der Tat etwas fummelarbeit, aber für den geschickten Modellbauer kein Problem.
Ohnehin sollten hier nur erfahrene Modellbauer ran.

Ist das vorlackierte Instrumentenbrett erstmal im Cockpit, hat man auch schon den schwierigsten Teil hinter sich.

Der Clou ist, man kann das originale Revell Bugfahrwerk nehmen, da der original Schacht in die Nase eingepflanzt wurde.
Der Schnittpunkt zwischen Neuer Nase und Revell Rumpf ist exakt die Gravur bei der entsprechenden Länge, also kein großes rumgewurschtel mit Durchmesser etc nötig. Am besten man sägt ca. einen halben Milimeter davor ab, so das man entspannt den rest wegschleifen kann und das anpassen einfach ist.

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen schon mal selbst zu testen (siehe Bilder).
Erhältlich ist das ganze nur auf ebay oder über www.facebook.com/rivetcountingidiot/

Das Teil hat einen stolzen Preis, der bei ca. 27 Euro liegt.
Der Grund hierfür ist recht einfach. Die Anzahl der Teile und die astronomische Produktionsdauer der Klarteile.
Es ist nicht billig, aber man bekommt auch recht viel dafür.
RCI bietet noch weitere Klarteile an, ebenfalls mit Decals und Masken, auch zu günstigeren Preisen.
Bleibt noch zu sagen, dass das klarteil einzeln auch wunderbar auf den Airfix A300 passt und demnächst einzeln ohne Nase erhältlich sein wird.
Ich hoffe, das ganze war vielleicht für den ein oder anderen Interessant.
Viel Spaß bei den Bildern!


 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell

1/144 Airbus A330 Thai Airways – Revell - Ähnliche Themen

  • Airbus A330-343 Etihad "Visit Abu Dhabi" - Authentic Airliner 1/144

    Airbus A330-343 Etihad "Visit Abu Dhabi" - Authentic Airliner 1/144: Dieses Projekt fing mit dem Abziehbild an, das von PAS-Decals aus Russland stammt. Das Angebot bei eBay zeigte auch das dazugehörige Flugzeug und...
  • Airbus A320 Vueling - Revell 1:144

    Airbus A320 Vueling - Revell 1:144: Von dem guten alten Revell Bausatz des Airbus A320 habe ich noch einige Exemplare auf Lager liegen. Er hat Fehler und der neuere Zvezda Bausatz...
  • Airbus A-380 Maßstab 1:144. Ein etwas älterer Baubericht.

    Airbus A-380 Maßstab 1:144. Ein etwas älterer Baubericht.: Mit der A-380-800 hat sich Revell den zur Zeit größten Airliner unserer Welt angenommen. Interessant ist, dass es lange bevor ein Erstflug der...
  • Revell Airbus a330 Thai Airways 1/144

    Revell Airbus a330 Thai Airways 1/144: Hallo, nach längerer Abstinenz wollte ich euch auch mal wieder was neues von mir zeigen. Der Airbus a330 on Revell. Gebaut habe ich das Modell...
  • Airbus A330-322 Saudi Arabian Airline Revell 1:144

    Airbus A330-322 Saudi Arabian Airline Revell 1:144: Endlich ist er fertig der A330-322 Saudi Arabian und ich bin froh, dass ich endlich einen von Saudi Arabian habe. Aber er ist nicht zu 100% Saudi...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    revell a330

    ,

    revell

    ,

    a330 thai

    ,
    revell caravelle
    , bausatz thai airways a330, thai airways revell farben, airbus a330 revell, revell a330 review
    Oben