1/144 Boeing 707-320B – Authentic-Airliners

Diskutiere 1/144 Boeing 707-320B – Authentic-Airliners im Jets bis 1/144 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; So, nach Jahren des Wartens gibt es für mich nun endlich einen vernünftigen Bausatz meines Lieblingsairliners in 1/144. Heute mit der Post...

Moderatoren: AE
  1. #1 4F721210, 12.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    So, nach Jahren des Wartens gibt es für mich nun endlich einen vernünftigen Bausatz meines Lieblingsairliners in 1/144.
    Heute mit der Post erhalten und ich dachte ich stelle den Bausatz mal kurz hier vor.

    Authentic-Airliners (Kurt Lehmann) steht für außergewöhlich formtreue und passgenaue Resin-Bausätze - ich denke einem Airliner-Modellbauer erzähle ich hier nichts neues. Nachdem ich bereits den fabelhaften 727-100 Bausatz in Arbeit habe war die Freude über die nun erhältliche 707 riesig.

    Hier mal die Eckdaten:
    Den Bausatz kann man über http://authentic-airliners.de/ bestellen, 60€ (inkl. Versand) müssen dafür investiert werden - sicherlich kein Schnäppchen, aber dafür bekommt man meiner Meinung nach auch Qualität.
    Eine "stylisch" daherkommende Schachtel mit Bildern und Text fehlt, eine Bauanleitung gibt es wie üblich keine, auch liegen keinerlei Decals bei! Etwas für Puristen.

    Als ich das Päckchen (kommt per Einschreiben) abgeholt habe, wunderte ich mich erst mal über die geringe Größe. Konnte da eine 1/144 707 drin sein. Kann! Wie folgendes Bild der frisch geöffneten, doppelten Versandschachtel zeigt. Die Verpackung ist absolut top!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 4F721210, 12.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Den ganzen Kram mal ausgebreitet. Die großen Teile sind einzeln in Luftpolsterfolie verpackt, die Kleinteile kommen in einem Beutel. Hier mache ich mir doch Sorgen um die filigranen Gussteile wie Antennenmast oder Fahrwerksstreben! Ist aber alles in einem Stück.
     

    Anhänge:

  4. #3 4F721210, 12.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Die Angüsse an diesem Kit sind minimal gehalten. Ein Abtrennen sollte kein Problem darstellen. Die Tragflächen lassen sich sogar schon ohne Nacharbeiten anlegen, wenngleich man wohl natürlich noch nacharbeiten muss.
    Auch Gussgrate sind kaum zu sehen, und wenn, dann wohl leicht zu entfernen. Die Beuteile sind maßstabsgetreu teils sehr dünn ausgeführt, die Tragflächen machen einen realistisch dicken Eindruck mit fast messerscharfer Hinterkante - die Steuerbordseite weist bei meinem Kit stellenweise einen leichten Grat auf.

    Hier mal die Teile ausgepackt und grob positioniert.
     

    Anhänge:

  5. #4 4F721210, 12.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Die Fotoätzteile (Extratech) sind sehr dünn und äußerst filigran. Mir graut es schon jetzt vor deren Verarbeitung:eek:
    Dargestellt sind diverse Antennen, Scheibenwischer sowie die Fahrwerksklappen. Alleine die Bugfahrwerksklappen bestehen aus insgesamt zehn Teilen. Glücklicherweise gibt es auf der Homepage mittlerweile eine Anleitung für die Fahrwerks-Fotoätzteile.
     

    Anhänge:

  6. #5 4F721210, 12.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Mit Modellfotografie (Makro) hab ich's nicht so (noch nie versucht) - hier mal ein Versuch, eines der Hauptfahrwerke abzulichten.
     

    Anhänge:

  7. #6 4F721210, 12.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Die Triebwerke sind an den Hinterkanten hauchdünn:eek: - sieht sehr realistisch, aber auch unheimlich zerbrechlich aus.
     

    Anhänge:

  8. #7 4F721210, 12.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Für heute noch ein letztes Bild.
    Die TW's von hinten bzw. vorne
     

    Anhänge:

  9. #8 4F721210, 12.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Ein wichtiges Wort noch zum gesamten Bausatz:

    Angeboten wird er als "707-320B".
    Tatsächlich lässt sich aus ihm (ohne Modifikationen) aber eher eine 707-320C oder aber eine relativ späte 707-320B bauen, aus folgendem Grund:
    1. Die Tragflächen weisen an den inneren Flügeln Gravuren für drei-segmentige Krügerklappen auf (Eine frühe -320B hatte nur ein Segment)
    2. Das Bugfahrwerk lässte sich nur mit zu beiden Seiten öffnenden Türen darstellen, wie es spätere -320B und alle -320C hatten. Die "alte" Konfiguration, wie viele 320B bis in die Mitte der 60'er gebauten wurden lässt sich nicht darstellen
    3. Die Triebwerke weisen Gravuren für die "neueren" secondary-air-inlets auf (die relativ großen Türen gleich hinter der Intake-lippe) - eine frühe -320B/-320C hatte noch die kleineren, weiter hinten in der Verkleidung angeordneten Türen.
    4. Die frühesten -320B hatten noch die sog. "Ventral-fin" - also die zusätzlich um die Hochachse stabilisierende Flosse unter dem Rumpfheck. Diese fehlt im Kit.

    Out-of-box lassen sich neben allen -320C z.B. alle LH 707 mit D-ABU.. Kennung bauen, die D-ABO.. Kennungen haben einige der oben genannten Unterschiede. Eine frühe TWA oder Pan Am Maschine gar alle 4.

    Natürlich sind weder Triebwerk noch Krüger ein Hindernis, man braucht nur Spachtelmasse und ggf. etwas zum Nachgravieren.
    Die Bugfahrwerksklappe oder auch Ventral-fin sollten sich leicht "scratch" bauen lassen.

    Bleibt abschließend noch zu hoffen, dass Kurt mit seinem geplanten 720B Kit voran kommt.:TOP:

    :)
     
  10. #9 4F721210, 13.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Von Revell kenne ich eigentlich nur den Bausatz einer 707-120/-120B, der fast genauso uralt ist, wie er aussieht.
    Eine 707-120 hat mit einer -320B oder C außer der Nase, dem Rumpfquerschnitt und dem Seitenleitwerk wenig gemein.
    Ein Kit der -320B kenne ich nur von Minicraft, bin allerdings schon wegen der Formgebung der Nasenpartie alles andere als begeistert.
     
  11. #10 airforce_michi, 13.10.2011
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.502
    Zustimmungen:
    3.265
    Ort:
    Private Idaho
    Der Revell-Kit stammt im Ursprung aus dem Jahre 1958 und spielt schon daher detailmässig in "einer anderen Klasse" aus einer anderen Zeit.

    Davon abgesehen gab es aber von Revell auch nie eine -300, jede erhältliche Revell-Bausatzversion stellt immer "nur" eine 707-120/-120B dar, wodurch die im Programm gewesene E-3A "Sentry" schlichtweg Blödsinn ist/war..

    (Auch die diversen "KC-135" sind daher nicht korrekt)


    Der hier vorgestellte Kit ist schon echt klasse! :TOP:

    [EDIT]

    Die diversen 707 Varianten von Minicraft sind allesamt nur mit Vorsicht zu geniessen (und mit Resin-Ersatznase von Contrails).
    Die Version -320B/VC-137 ist dabei noch die korrekteste, und auch die einzige mit annähernd richtigen Tragflächen...
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. zappa

    zappa Testpilot

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    282
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Flensburg
    Ein super Bausatz :TOP: , leider hat Qualität auch seinen Preis.
    Mit den noch fehlenden Decals, Lack usw. ist schnell fast ein hunderter weg :FFTeufel:
     
  14. #12 4F721210, 23.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Schon richtig, allerdings zahle ich lieber 100€+ und bekomme dafür ein realistisch aussehendes Modell, als das ich mir für den Preis zehn "krumme" in's Regal stelle, die ich mir dann selbst nicht mehr ansehen mag.
    Da ich sehr selten ein Modell baue, spielen die Kosten pro "Projekt" für mich keine große Rolle. Und wenn das Ding am Ende 200€ gekostet hat, dann sei's so, hauptsache ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.:)
    Wer aber Modelle "am Fließband" baut und dazu noch die Fähigkeiten besitzt, aus einem schlechten Kit ein tolles Modell zu bauen (würde ich mir nicht zutrauen), für den werden die Kosten sicherlich eine viel größere Rolle spielen.

    Noch was zum Bausatz und Qualität:
    Beim ersten Passtest der Rumpfteile ist mir aufgefallen, dass das Rumpfmittelteil doch merklich breiter ausfällt als das Vorderteil - Schleiferei und Nachgravieren ist also vorprogrammiert. Wäre interessant zu wissen, ob das ein generelles Problem des Kits ist, oder ob ich nur ein "faules" Teil erwischt habe?
    Wie schon bei anderen Kits stört mich auch hier wieder die Art, wie die Triebwerke gegossen wurden: Der Fan ist wieder fest in den Lufteinlauf eingegossen, was ein detailieren in diesem Bereich nicht einfach macht. Ich würde mir wünschen, dass der Intake/Luftkanal als extra Teil gehalten würde, um so Fan und Innenwände vor der Montage detailieren zu können.
     
Moderatoren: AE
Thema: 1/144 Boeing 707-320B – Authentic-Airliners
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell boeing 707

Die Seite wird geladen...

1/144 Boeing 707-320B – Authentic-Airliners - Ähnliche Themen

  1. 1/144 Boeing X-32B – TripleNuts

    1/144 Boeing X-32B – TripleNuts: Ich hatte ja das Vergnügen, vor 10 Tagen zufällig in Tokyo in eine Ausstellung von ‚Projekt144‘, der japanischen Interessensvereinigung des...
  2. Boeing 707-430 Lufthansa D-ABOG von Minicraft 1/144

    Boeing 707-430 Lufthansa D-ABOG von Minicraft 1/144: Die 707-430 ist eine Version mit Rolls Royce Conway Triebwerken, von der die Lufthansa insgesamt fünf Exemplare ab 1960 betrieb. Mehr dazu hier....
  3. 1/144 Boeing B747-400 – Revell

    1/144 Boeing B747-400 – Revell: Da ist ein Bausatz seit 21 Jahren auf dem Markt, und es gibt lt. scalemates noch keine Vorstellung? - Oder ist das Kit so grottenschlecht in der...
  4. Boeing 737-300 SkyExpress - Eastern Express 1/144

    Boeing 737-300 SkyExpress - Eastern Express 1/144: Hier zeige ich das Ergebnis dieses Bausatzes, obwohl das Modell ganz viele Schwächen aufweist. Fertig gebaut habe ich den Bausatz jetzt, weil ich...
  5. Boeing 787 Dreamliner Etiopian Airlines Zvezda 1/144

    Boeing 787 Dreamliner Etiopian Airlines Zvezda 1/144: Boeing 787 Dreamliner Ethiopian Airlines Zvezda 1/144 Wieder mal hat ein etwas größerer Brocken meinen Basteltisch verlassen, ein Dreamliner...