1/144 F-14D Super Tomcat – Revell

Diskutiere 1/144 F-14D Super Tomcat – Revell im Jets bis 1/144 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Hallo, ich wollt Euch mal den Super-Kater von Revell in 1:144 vorstellen. War mal wieder bei ner Spiele-Abteilung unterwegs...:D Die Tomcat...

Moderatoren: AE
  1. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Hallo,
    ich wollt Euch mal den Super-Kater von Revell in 1:144 vorstellen. War mal wieder bei ner Spiele-Abteilung unterwegs...:D

    Die Tomcat gehörte schön lange zu den legendären Kampfflugzeugen der US Navy und bildete eines der modernsten trägergestützten Waffensysteme. Die Produktion der F-14D begann im März 1990 und umfaßte eine überarbeitete Elektronik, ein neues Bordradar und Änderungen der Avionik. Als leistungfähigste F-14 Version konnte sie umfangreiche Außenlasten mitführen.

    Hier das Deckelbild:
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      64,1 KB
      Aufrufe:
      427
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achill, 05.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2011
    Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Im beiliegenden Decal-Bogen kann man verschiedene Varianten auswählen:
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      55,1 KB
      Aufrufe:
      427
  4. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Die erste Version ist die:

    US Navy - NAS Oceana
    VF-101 Grim Reapers 163414 / AD-163
    September 2004
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      57,2 KB
      Aufrufe:
      427
  5. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Und die zweite Version:

    US Navy - Persian Gulf
    VF-213 Black Lions
    161159 / AJ-204
    February 2006
     

    Anhänge:

    • 6.jpg
      Dateigröße:
      48,6 KB
      Aufrufe:
      425
  6. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Die Bauanleitung der F-14D von Revell mit Montier-, Wahl- und Farbangaben.
    Hier ist sie:
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      79,2 KB
      Aufrufe:
      423
  7. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Sowie der kleine zweite Auszug:
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      67,6 KB
      Aufrufe:
      418
  8. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Und zu guter letzt eine Übersicht der vier Spritzlinge:
     

    Anhänge:

    • 7.jpg
      Dateigröße:
      60,4 KB
      Aufrufe:
      414
  9. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Hier mit den ein- und ausziehbaren Tragflächen sowie der AIM-54 Phoenix.
     

    Anhänge:

    • 8.jpg
      Dateigröße:
      56,4 KB
      Aufrufe:
      413
  10. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Zum Schluss noch die Ein- und Auslässe der Triebwerke sowie das Glasteil.

    MfG Achill
     

    Anhänge:

    • 9.jpg
      Dateigröße:
      65,7 KB
      Aufrufe:
      412
    matho95 gefällt das.
  11. geiser

    geiser Space Cadet

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Polymechaniker
    Ort:
    Roggwil(CH)
    Da du kein Fazit zum Bausatz abgegeben hast versuche ich meine Erfahrungen weiterzugeben:

    - Gute Passform
    - Das Cockpit könnte etwas detaillierter sein
    - Meiner Ansicht gewinnt er im Vergleich zur Dragon-Variante des Typs(dort ist das Cockpit aus einem Guss und auch die Details sind nicht so fein ausgeführt)
    - Silhouetenmässig stimmt er gut, im Detail habe ich dies allerdings nicht abgeglichen(Risszeichnungen etc.)
    - Der MG-Bereich ist nicht korrekt und entspricht nur der A-Version, sollte deshalb angepasst werden(ein wenig Spachtel in die Schlitze)
    - Die Lufteinlässe müssen wie bei den meisten 144er dünner geschliffen werden
    - Sowohl für den Einsteiger wie auch für den Nietenzähler ein gutes Modell welches meiner Meinung nach in keiner "kleinen" Vitrine fehlen sollte.

    Literatur: Besonders empfehlenswert ist das Buch von DACO "undercovering the F-14"

    Viel Spass beim Bau des Katers!
    Gruess
    Reto
     
  12. #11 airforce_michi, 07.01.2011
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.408
    Zustimmungen:
    3.062
    Ort:
    Private Idaho
    Die Spritzlinge sind im Grunde ja identisch mit dem "A"-Bausatz - für eine "D" sind die "Antennen-Beulen" unterhalb des Tragflächenansatzes (seitlich der Intakes) zu entfernen... :!:
     
  13. #12 bushande, 07.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2011
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.198
    Zustimmungen:
    3.455
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Ja, glaub's mir, die Illustration ist komplett falsch! Einmal, was die Staffelcamos und damit den Zeitraum betrifft und einmal was die Phoenix an sich betrifft.
    Ich würde mich ohnehin nicht auf die Illus verlassen. Die meisten Jet-Illustratoren nehmen sich da erhebliche künstlerische Freiheiten (Ich gestehe, mach ich bei meinen Illus ja auch gerne ;D ). Versteh' das bitte nicht falsch, wenn Du sie gerne schön mit Raketen voll hängen willst, ist das natürlich deine Sache! Es soll ja DIR in erster Linie gefallen und Spass machen. Ich für meinen Teil bleibe halt ganz gern ansatzweise authentisch und da muss man halt sagen, sind die Angaben von Revell bzw. das Illu-Vorbild einfach daneben.

    Auf der Illu trägt die Reaper-Maschine weiße Phoenix-Raketen. Weiß bedeutet i.d.R. AIM-54A, also die ersten älteren Versionen ohne eigene Kühlung etc. Schon seit den 80'ern wurden aber mehrheitlich und zuletzt konsequenterweise ausschließlich AIM-54C bzw. C+ getragen. Da war nur noch der Missile-Head weiß, alles andere grau, auch die Stencils waren anders (Wobei die auf dem Decalbogen entgegen der Illu aber die richtigen für eine C bzw. C+ Version der Phoenix zu sein scheinen. Die blauen Markierungen sind für die dann ebenfalls blau anstelle grau eingefärbten Übungs-Raketen.)

    Willst Du entgegen aller Authentizität wirklich die Phoenix dranpappen, empfielt sich für die VF-213 Maschine die gelb-braunen Raketen-Stencils für Gefechtsmunition zu nutzen, da die Black Lions eine Front-Staffel sind und wenn Du dich für die VF-101 Maschine entscheidest, die blauen Markierungen für blau eingefärbte Übungsmunition zu nutzen, da die Grim Reapers eine Trainingsstaffel waren.

    Aber: Revells Vorschlag für den Black Lion sind Markierungen der letzten Tomcat-Einsatzfahrt anbord der Roosevelt 2006 (Fotos auf die Schnelle gibts ganz tolle von Bones auch hier im Forum!) . Die Phoenix wurde bereits 2005 ausgemustert. Insofern wären für diese Variante allenfalls die AIM-9, eine AIM-7, der FLIR-Pod und eben Bomben realistisch.

    Die Markierungen für Reaper 163 bzw. 164 sind die, welche die Staffel 2004 und 2005 kurz vor ihrer Außerdienststellung und Aufgabe der Tomcat getragen hat. Nun könnte man sagen, da ja die Phoenix erst 2005 rausgenommen würde, könnte man wenigstens an die Reaper-Maschinen die AIM-54 ranhängen, ich bezweifle aber sehr stark, dass man 2004 und Anfang 2005 Piloten noch auf den Verschuss der Phoenix ausgebildet hat, wenn diese nur wenige Monate später nach Ende der letzten aktiven Einsatzfahrten mit der VF-11 und meines Wissens nach auch noch VF-32 außer Dienst gestellt wurde. Das macht keinen Sinn.

    Ohnehin sind die Reapers wohl recht selten mit viel Zuladung geflogen, Es gibt wenig Referenzen, die die Vögel der VF-101 mit Außentanks oder gar Munition zeigen. Meist waren sie wohl blank, sprich ohne Drop Tanks und Zuladung, nicht zuletzt, weil sie auch die Demo-Staffel der Tomcat-Gemeinde waren und für Showflüge sind Außenlasten bekanntermaßen eher weniger förderlich.

    Aber wie gesagt, mach einfach wie Du willst!!!!

    Ich würde entweder den Lion mit Außenlasten als Bombcat bauen oder einen der Reapers komplett nackig (sieht im Flug eigentlich sehr hübsch und elegant aus), allenfalls mit den Tanks und eher leeren Pylonen, wenn die unbedingt auch dran sollen. Das wäre zumindest mein Vorschlag.
     
    tellus gefällt das.
  14. #13 bushande, 07.01.2011
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.198
    Zustimmungen:
    3.455
    Ort:
    weit weit weg ;D
    1: BLOß NICHT!!!!! Das sind die Center Palettes für die Phoenix bzw. Bomben, die sind absolut in Ordnung so!:D

    Wir meinen das rot umkriengelte, das hat an der Delta-version der Tomcat nix verloren, das war bei der D alles schon intern. Das vorsichtig wegschleifen.

    Ach ja und um Himmels Willen nicht Wiki als Info-Quelle nutzen, das geht bloß noch schief. Wozu gibbet dat Fluchzeuchforum denn?!!!!:cool::D
     

    Anhänge:

    • 8.jpg
      Dateigröße:
      56,9 KB
      Aufrufe:
      303
  15. #14 bushande, 07.01.2011
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.198
    Zustimmungen:
    3.455
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Nochmal zur Sicherheit:
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      64,4 KB
      Aufrufe:
      306
  16. #15 bushande, 07.01.2011
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.198
    Zustimmungen:
    3.455
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Nochmal zur Sicherheit: DAS BILD IST TOTAL FALSCH, IN JEDER HINSICHT!!!!!!

    Ja Bilder hab' ich schon zur genüge und bin da bei weitem nicht der einzige!!!!! Muss mal kucken. Es sollte auch schon en masse im Forum vorhanden sein! Tuh' dich einfach mal aus hier, bevor Du anfängst zu bauen. Es steht auch viel Wissenswertes in den BB's.
    Na ja und außerdem, es gibt keine wirklich spezielle Zuladung für eine F-14D. Die D bzw. überhaupt die letzten Tomcats inklusive A und B konnten halt entgegen der früheren A's eigentlich wirklich alles, was die Palette hergibt irgendwie tragen, mit entsprechenden Einschränkungen je nach Waffenart.

    Prinzipiell gilt eigentlich (wieder NUR, wenn dir Authentizität über persönlichen geschmack geht!): Soll es eine frühe A oder B undmeinetwegen auch eine D bis Mitte / Ende der Neunziger werden, ist die reine Fighterkombo, also nur Raketen nicht unrealistisch. Kannst meinethalben auch gerne eine spätere version nehmen, bis 2005 wurde die Phoenix ja noch mitgeführt, aber eigentlich nicht wirklich gebraucht. Mit Ende des KK war der Nutzen für das Ding eigentlich ad acta und man hat die Kitty sukzessive in Richtung Jagd-Bomber entwickelt. Deswegen ist es authetischer (bis auf einige Ausnahmen! für Foto-Ops und Show-Flüge, denke ich) für spätere Cats die Phoenix eher eingeschränkt zu verwenden.

    Nur eben bei den letzten Tomcats, die 2005 bzw. danach noch geflogen sind (Reapers, und halt VF-31 und -213) ist es eben nicht mehr authetisch, weil wie gesagt, die Phoenix da Geschichte war.

    Also nochmal: Cats bis.....na ja sagen wir mal meinethalben Mitte der 90er (bin mir sehr sicher, der VF-31 hat noch '97 full fighter Kombo mit Phoenix unterm Bauch getragen) gerne als "Full Fighter" (tuh' dich aus mit der Phoenix, so viel geht, max. 6), Cats so von Anfang der 90er (die Überschneidung ist o.k.) bis 2004 (abgesehen von den Reapern) mehrheitlich eher als Jagdbomber, meinhalben mit einer Phoenix unterm Port-Pylonen (links), na ja manchmal auch noch anstelle des FLIR auch rechts noch, aber eher selten bzw. bei ungelenkten Bomben, Cats 2005 und 2006: Weg mit der Phoenix! ansonsten geht alles.

    Lass dich von meiner prosa bloß nich erschlagen! ;D

    Wenn's der Lion werden soll:

    2x 'winder,
    1x Sparrow (links außen),
    Drop Tanks (wie schon von dir vorgeschlagen),
    sehr gerne leere center palettes unter den Bauch, die letzten Cats hat man eher selten ohne die Teile gesehen, will ich meinen

    (für Bomben findet sich bestimmt später was, wenn nicht, die Palettes waren ja ohnehin bis kurz vor Launch leer), für den FLIR Pod (rechts außen) findet sich später ebenso was.

    Wenn alles fertig ist, kannst Du dich in sachen Bomben und FLIR ja auch mal im Scratchbau versuchen. Wenn's schief geht, tut's dem Modell nichts und wenn's gut geht, umso besser.

    Wenn Du keinen Bock auf Scratch hast und lieber die paar Kröten ausgeben willst, sollte das hier genau das richitge für dich sein:#
    http://www.goffymodel.com/f-14b-bom...les-with-racks-lantirn-main-wheel-bay-covers-

    Die Phoenix in dem Jolly Rogers Bsp. ist entgegen deiner Cat o.k., weil die JR's ihre 2003 und 04 auf ihren letzten Cat-cruises noch verschossen haben. Gint's schone Referenzen im Netz.
     
  17. #16 bushande, 14.01.2011
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.198
    Zustimmungen:
    3.455
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Toller BB!!!!!
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?48587-F-14D-Revell-1-144-Diorama
    Wirklich schöne Interpretation von AJ-204.:TOP:

    Mir ist allerdings noch so das eine oder andere aufgefallen. Bitte bitte nicht als blöde Meckerei verstehen. Wie gesagt, ist das Dio echt spitze geworden, aber viell. helfen meine Anmerkungen ja Achill bei seinem Bau??!

    Wie schon festgestellt hat der Spritzling so seine Macken bevor ich zur penetrantesten komme zunächst dies, was Spoelle vielleicht ja noch an seiner kleinen AJ-204 korrigieren kann? Aber bestimmt nicht muss!:D

    Die Engine Covers für die GE-110-Triebwerke waren, so glaube ich, aus keflar oder irgendeinem ähnlichen Zeugs und vor allem entgegen den metallischen Shrouds der TF-30er Triebwerke der Alpha-Tomcat strukturlos. In Bones's Foto von AJ-207 kann man das ganz gut erkennen.

    Da revell eben wie schon festgestellt einen Spritzling aus einem A-Tomcat Bausatz einfach wieder verwendet hat, - was ich in 1/144 sogar nachsehen will, Änderungsbögen wären da wohl den Aufwandt nicht wert- sind das eben auch die Shrouds der A-Version.

    Am besten die Shrouds abschleifen und zuspachteln und vor allem seidenmatt Anthrazit bis leicht eingehelltes Schwarz zur Bemalung nehmen.

    Wenn man die GBU's aus einem Academy-Bausatz nehmen will, sollte man nur eine der GBU-24er nehmen. Durch die großen Ruder der Bombe, war die Tomcat für das Tragen von zwei GBU-24 NEBENEINANDER nicht freigegeben, weil die auf den paletten zu eng nebeneinander hingen und sich beim Abwurf behindert hätten. Vielleicht lassen sich GBU-10er draus machen, die kann man nebeneinander pappen. Ansonsten eine 24er vorne und eine versetzt hinten im Tunnel, das ging bei der Tomcat. Der Goffy-Zurüstsatz sollte das berücksichtigt haben.

    Und nun zum eklatantesten mangel des Bausatzes, der unbedingt korrigiert gehört!!!!!! Auf der Oberseite des jets, leicht versetzt hinter dem Cockpit hat die Tomcat auf jeder seite EIN!!!! Abluftgitter der Klimaanlage. Ich weiß nicht warum revell das jeweils zwei hintereinander (also insgesamt vier!) gemacht hat. Die hinteren beiden (links und rechts) gehören zugespachtelt!!!! Das sieht einfach nur blöde aus und hat dort nichts verloren!

    Hoffe, das war nicht zu viel und wird nicht falsch verstanden. Wie gesagt Spoelle, tolles Dio meines erklärten lieblings, aber viell. kann Achill ja den einen oder anderen kleinen Fauxpas von vornherein vermeiden.:TD:
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. stu

    stu Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Linz
    an Spoelles Maschine hängen aber keine GBU-24 (gibts in diesem Maßstab nur bei der Dragon F-117 und dem Pit-Road Eurofighter) sondern GBU-10 (inkludiert in neueren Dragon Bausätzen und dem Goffy-Set) -und die dürfen bei der Cat ruhig nebeneinander hängen.
    -> Gegenüberstellung http://en.wikipedia.org/wiki/Paveway

    PS: Goffy Models gibts nicht mehr (deren Kundenservice war ohnehin katastrophal) bzw. war die Qualität der Bombcatteile nicht sonderlich berauschend. Um diesselbe Kohle besser ein paar Dragon Tomcat Doppelbausätze kaufen, da sind die Bombcatteile in besserer Qualität vorhanden.
     
  20. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Hallo,

    ich habe es nun nach langer Zeit geschafft den Kater zusammenzubauen. Wie Ihr aber gleich sehen werdet sind noch viele Sachen zu erledigen wie Spachteln, "Lackieren", fehlende Teile sowie die Deckals anzubringen.

    Der Rollout wird hoffentlich nicht verschoben...:D
     

    Anhänge:

    • hi.jpg
      Dateigröße:
      25,9 KB
      Aufrufe:
      151
Moderatoren: AE
Thema: 1/144 F-14D Super Tomcat – Revell
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. f-14d 144

Die Seite wird geladen...

1/144 F-14D Super Tomcat – Revell - Ähnliche Themen

  1. Fly-Out "Tomcatter-102" (Revell F-14D 1/144)

    Fly-Out "Tomcatter-102" (Revell F-14D 1/144): Hallo Freunde... Habe mich heute hier angemeldet und will gleich mal meinen Einstand mit meiner kürzlich fertig gewordenen F-14D von Revell...
  2. 1/144 F-14D Super Tomcat – Dragon

    1/144 F-14D Super Tomcat – Dragon: Der Dragon-Kit im Maßstab 1/144 enthält zwei Bausätze der F-14 D <Super Tomcat>. Die Spritzlinge selbst sind nicht neu, der Bausatz datiert aus...
  3. F-14D Tomcat VF-31 in 1/144

    F-14D Tomcat VF-31 in 1/144: Hi. Hier nun meine F-14D der VF-31 "Tomcatters". Der bausatz stammt von Dragon. ist Komplett OOB bs aufs Canopy das ich selber getrennt habe....
  4. A 4E Skyhawk VA106 Gladiators 1/144 Platz

    A 4E Skyhawk VA106 Gladiators 1/144 Platz: Nach längerer Abstinenz mal wieder etwas neues von mir. Diesmal handelt es sich um eine A 4E von Platz, die ich auf einem scratch gebauten...
  5. TU 154M " RA-85057 Utair " Zvesda 1/144

    TU 154M " RA-85057 Utair " Zvesda 1/144: Um diese Bemalung kam ich einfach nicht drumrum und es juckte mich schon länger in den dicken Bastelfingern.......[ATTACH]