1/144 F-5E Tiger II – Revell

Diskutiere 1/144 F-5E Tiger II – Revell im Jets bis 1/144 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Etwas für 1:144er Freunde. Karton mit einer sehr ansprechenden Box-Art

Moderatoren: AE
  1. #1 Alex_G., 13.08.2005
    Alex_G.

    Alex_G. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Hamburg
    Etwas für 1:144er Freunde.

    Karton mit einer sehr ansprechenden Box-Art
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      Dateigröße:
      80,5 KB
      Aufrufe:
      620
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alex_G., 13.08.2005
    Alex_G.

    Alex_G. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Hamburg
    Der Bausatz ist aus dem Jahre 1994, doch man merkt ihm sein Alter kaum an. Teile sind sauber gespritzt, mit feinen versenkten Blechstössen und fast alle gratfrei

    Hier Spritzling Nr. 1
     

    Anhänge:

    • 2.JPG
      Dateigröße:
      79,5 KB
      Aufrufe:
      614
  4. #3 Alex_G., 13.08.2005
    Alex_G.

    Alex_G. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Hamburg
    insgesamt 50 Einzelteile

    Rumpf und Aussenlasten auf Spr. Nr. 2
     

    Anhänge:

    • 3.JPG
      Dateigröße:
      73,3 KB
      Aufrufe:
      612
  5. #4 Alex_G., 13.08.2005
    Alex_G.

    Alex_G. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Hamburg
    Für 1:144 ein ordentlich detaillierter Rumpf.
     

    Anhänge:

    • 4.JPG
      Dateigröße:
      65,4 KB
      Aufrufe:
      609
  6. #5 Alex_G., 13.08.2005
    Alex_G.

    Alex_G. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Hamburg
    Die Haube einteilig und nicht ohne Mängel, doch für diesen Maßstab sicherlich ausreichend...
     

    Anhänge:

    • 5.JPG
      Dateigröße:
      59,4 KB
      Aufrufe:
      606
  7. #6 Alex_G., 13.08.2005
    Alex_G.

    Alex_G. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Hamburg
    Decalbogen ist gut detailliert, aber der Trägerfilm ist ziemlich dick.
     

    Anhänge:

    • 6.JPG
      Dateigröße:
      72 KB
      Aufrufe:
      604
  8. #7 Alex_G., 13.08.2005
    Alex_G.

    Alex_G. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Hamburg
    darstellbar sind eine Maschine der Schweizer Luftwaffe und eine Maschine der US Navy Aggressor Squadron vom VFA-127 mit einer sehr schönen dreifarbigen Blaugrauen Lackierung. Diese Maschinen werden bei der Ausbildung der TopGun-Piloten eingesetzt. Sie sollen feidliche Flugzeuge darstellen, deshalb "Aggressor" und der Rote Stern am HLW.

    Zum schluss die Bauanleitung. Recht knapp, im DIN A4-Format

    Qualitätsmäßig ist er wie beschrieben nicht der schlechteste, also sicherlich empfehlenswert. Ob es Alternativen in diesem Massstab gibt, weiß ich nicht. Ansonsten muss jeder das für sich entscheiden, denke ich. Dafür sind Bausatzvorstellungen schließlich da, damit man sich den Bausatzt auf Photos angucken kann, ohne diesen zu kaufen. Und der Preis von €3,99 wird sicherlich keinem ein Riesenloch ins Portmonnaie reissen ;)
     

    Anhänge:

    • 7.JPG
      Dateigröße:
      100,1 KB
      Aufrufe:
      599
  9. BauAir

    BauAir Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    A
    Der einzige wirklich "große Fehler" in diesem Bausatz sind die Sidewinderrails an den Tragflächen. Diese sind nämlich seitenverkehrt gegossen. Ein Fehler, der sich aber relativ leicht beheben läßt ... siehe den Thread auf ARC (der vorhin schon gelinkt wurde): auf Seite 1 sind die Flächen aus dem Bausatz entnommen und die Vorflügel und Landeklappen eingeschnitten. Die Winderrails sind (noch) verkehrt. Auf Seite 5 sind dann wiederum die Flächen mit abgetrennten Rails zu sehen. Nun sind die Rails aber richtig anglegt (die Verjüngungen zeigen nach außen).

    Ansonsten bietet dieses Modell auch ohne scratchen ein sauberes Abbild der F-5E mit kurzen LERX und spitzer Nase ... gute Wahl!

    Wer die breiten LERX und die Sharknose machen will, der benötigt nur ein wenig Plasticsheet und Spachtelmasse ... der Aufwand sollte sich in Grenzen halten ...
     
  10. BauAir

    BauAir Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    A
    Immerhin sind auch Decals für die schweizer Flugwaffe (wenn auch sehr rudimentär) enthalten. Dort sind sowohl die Sidewinder als auch die Maverik auf die F-5 montiert worden. Allerdings sind für die schweizer F-5E ein paar Änderungen notwendig (Haifischnase und LERX) ...
     
  11. #10 Sen-Zero, 29.12.2005
    Sen-Zero

    Sen-Zero Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2005
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Gymnasiast(Also Faulenzen)
    Ort:
    94474 Vilshofen
    Hier mal die von Revell vorgeschlagene Lackierung:
     

    Anhänge:

  12. #11 Silverneck 48, 04.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    F-5E Patrouille Suisse

    Wenn man Aerobatic-Teams vorstellt, darf man die berühmte <Patrouille Suisse> keinesfalls vergessen. Sie sind in Emmen stationiert und fliegen das Muster Northrop F-5E Tiger II, welche eine verbesserte Version der früheren F-5A Freedom Fighter Serie der 60iger Jahre ist.
    Die <Patrouille Suisse> setzt die F-5 E seit 1995 ein.
    Das Modell im Maßstab 1/144 wurde 1997 von Revell auf den Markt gebracht.
     

    Anhänge:

  13. #12 Silverneck 48, 04.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Patrouille Suisse

    Der Bausatz hat eine recht gute Passgenauigkeit; die Spritzlinge sind sauber aus weißem Plastik ausgeführt.
    Ansonsten die selben wie in der anderen Aufmachung.
     

    Anhänge:

  14. #13 Silverneck 48, 04.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Patrouille Suisse

    Nahaufnahme des Rumpfspritzlings mit feinen Gravurlinien
     

    Anhänge:

  15. #14 Silverneck 48, 04.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Patrouille Suisse

    Das Highlight des Bausatzes ist der sauber gedruckte Abziehbilderbogen
     

    Anhänge:

  16. #15 Silverneck 48, 04.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Patrouille Suisse

    Ein Blick in die Bauanleitung:
     

    Anhänge:

  17. #16 Silverneck 48, 04.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Patrouille Suisse

    Die Bemalungsanleitung der F-5 E Tiger II mit dem Decal-Plan
     

    Anhänge:

  18. #17 Silverneck 48, 04.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Patrouille Suisse

    Dann bleibt nur noch, ausreichend Bausätze zur Verfügung zu haben...
     

    Anhänge:

  19. #18 airforce_michi, 04.09.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.492
    Zustimmungen:
    3.233
    Ort:
    Private Idaho
    Na, dann mach´ich das... :D

    Die Vorstellung ist i.O., verschweigt aber textseitig einen markanten Fehler der revell´schen F-5E:

    Die Sidewinder-Rails an den Tragflächen sind verkehrt herum angegossen - wer es auf dem Bild nicht sieht, ist allerdings selber Schuld... ;)

    Und es fehlt im Kit die echte "Sharknose", obwohl die Zeichnung auf dem Deckel schon ´mal stimmt.

    @hp:
    @silverneck

    Lest euch doch bitte nochmal das Regelwerk zu Bausatzvorstellungen durch. Ein relevanter Auszug:


    Zu Letzterem vllt. auch nochmal diesen thread verinnerlichen.

    Ich denke, wer einen Bausatz vorstellt/bespricht, ob im I-net oder anderswo, der sollte einfach auf vorhandene Fehler und/oder Schwächen hinweisen.

    Das setzt natürlich voraus, daß der Vortragende ein entsprechendes Wissen hat und nicht nur alles abfotografiert und/oder abschreibt, sonst ähnelt die Besprechung einer "Fachberatung" wie im Spielwarenhandel... :rolleyes:

    Selbstverständlich kann nicht jeder alles von vornherein wissen, aber hier z.B. ist die Sache mit den Raketenschienen ein solch "alter Hut" in der 144er Szene, daß man den Hinweis darauf von einem erfahrenen (?) 144er Modellbauer schon erwarten darf....

    Ich bin kein wandelndes Lexikon - aber ich betreibe Modellbau mit Herz und Seele und beschäftige mich intensiv mit "meinem" Maßstab, und das weit über das Zusammenbauen hinaus - daher weiß ich i.d.R. sehr gut, wovon ich rede (schreibe)...
     
    TomTom1969 gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    2.581
    Ort:
    im Norden
    Also zumindest der Centerline Tank wird wohl bei jedem
    Überführungsflug benötigt.

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=1206412&postcount=163

    (Was steht da eigentlich zur Bemalung des Tanks in der Bauanleitung?)


    Warum nicht?
    Ich z.B. suche den Bausatz erst, seit ich die PS in Hohn gesehen habe.
     
  22. Tonne

    Tonne Testpilot

    Dabei seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Wien
    Hier mal ein Bild vom Melkstuhl (Airpower 09) ist aus einem Video kopiert.
    zu sehen hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=nVbeS94Ip6I
    Ist am Schluß von Teil 1, Zeit ab 8,47 und kurz auf Teil2 zu sehen.
    (Gesamtes Display wird in 10 Minutenteile gezeigt.)
    Gruß aus Wien
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: 1/144 F-5E Tiger II – Revell
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell 1144 f5

    ,
  2. revell 144 f-5

    ,
  3. revell tiger 144 f5

    ,
  4. revell f-5e 1144
Die Seite wird geladen...

1/144 F-5E Tiger II – Revell - Ähnliche Themen

  1. F-5E Tiger II in 1/144 "Old Lizard" Schema

    F-5E Tiger II in 1/144 "Old Lizard" Schema: Hi. Habe auch mal wieder was fertig. Der Bausatz ist von REVELL. Das Farbschema sollte eigentlich das Old Lizard werden was nicht so ganz...
  2. 1/144 Boeing X-32B – TripleNuts

    1/144 Boeing X-32B – TripleNuts: Ich hatte ja das Vergnügen, vor 10 Tagen zufällig in Tokyo in eine Ausstellung von ‚Projekt144‘, der japanischen Interessensvereinigung des...
  3. Dragon SH-60B 1/144

    Dragon SH-60B 1/144: Versprechen gehalten - wenn's auch etwas länger gedauert hat. :rolleyes1: Ich hab den Bausatz für diesen Seahawk 2016 in Lübeck bei unserem...
  4. Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144

    Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144: Gebaut wurde sie aus dem Bausatz Nr. MKM14429 von Mark 1, mit den Äzteilen Nr. MKA14412 und der Vacu-Cockpithaube Nr. MKA14415 aus dem gleichen...
  5. A 4E Skyhawk VA106 Gladiators 1/144 Platz

    A 4E Skyhawk VA106 Gladiators 1/144 Platz: Nach längerer Abstinenz mal wieder etwas neues von mir. Diesmal handelt es sich um eine A 4E von Platz, die ich auf einem scratch gebauten...