1/144 McDD DC-9-32 – AZmodel

Diskutiere 1/144 McDD DC-9-32 – AZmodel im Jets bis 1/144 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; McDonnell Douglas DC-9-32, AZmodel, 1/144, AZ14409 Nun versuche ich mich auch mal an einer Bausatzvorstellung: Der Erstflug einer DC-9 fand 1965...
Whisky Papa

Whisky Papa

Flieger-Ass
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
488
Zustimmungen
216
Ort
Geesthacht
McDonnell Douglas DC-9-32, AZmodel, 1/144, AZ14409

Nun versuche ich mich auch mal an einer Bausatzvorstellung:

Der Erstflug einer DC-9 fand 1965 statt. Sie wurde in verschiedenen Varianten bis 1982 gebaut, wobei die beliebteste Version die -32 war, von der 662 Stück ausgeliefert wurden (60% der Produktion). (Quelle: Bauanleitung)
Die Teile sind in einer seitlich zu öffnenden Schachtel verpackt. Mit dem Bausatz lässt sich entweder ein Modell der Swissair (HB-IFG) oder der Yuogoslav Airlines (YU-AHT) darstellen.



Die Vorlage für das Deckelbild findet sich auf airliners.net
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Whisky Papa

Whisky Papa

Flieger-Ass
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
488
Zustimmungen
216
Ort
Geesthacht
Bauteile

Die 41 Teile finden sich an einem Spritzling, dazu gibt es ein Plättchen mit 5 Ätzteilen. Der Guß ist sauber, die Gravuren für meinen Geschmack passend.



Führungsstifte für das Zusammenfügen z. B. der Rumpf- oder Triebwerkshälften fehlen, dennoch lassen sich die Teile auch für einen mittelmäßig begabten Bastler (wie mich) gut zusammenkleben.

Die Teilenummern sind nicht an den Spritzling angegossen, sondern finden sich in der Übersicht der Bauanleitung.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Whisky Papa

Whisky Papa

Flieger-Ass
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
488
Zustimmungen
216
Ort
Geesthacht
Decals

Die Decals sind sauber gedruckt. Zur Verarbeitung kann ich nichts sagen, da ich ein KLM-Modell mit Decals von F-Dcal bauen werde. Über die Position der Schiebebildchen informieren die Bauanleitung und die Rückseite der Box (s. o.).

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Whisky Papa

Whisky Papa

Flieger-Ass
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
488
Zustimmungen
216
Ort
Geesthacht
Bauanleitung/Preis

Die Bauanleitung finde ich ein wenig sparsam, wobei mich obendrein die Größe stört: Die Schrift, besonders die Nummerierung für die Decals, ist klein und fitzelig. Vielleicht bin ich aber doch nur zu alt. (Wie ich ein kg in dem kleinen Cockpit unterbringen soll, ist mir auch schleierhaft...)

Für die Farbgebung werden fünf Farben vorgeschlagen (black, silver, polished aluminium, polished steel, white), aber nur bei den Trieb- und Fahrwerken wird angegeben, wo welche Farbe aufgebracht werden soll.



Den Bausatz habe ich bei Modellbau Huber für € 15,80 erstanden: wie immer Super-Service
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Whisky Papa

Whisky Papa

Flieger-Ass
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
488
Zustimmungen
216
Ort
Geesthacht
Grund für den Kauf



Ich baue Modelle von Flugzeugen, zu denen ich eine persönliche Beziehung habe. In diesem Fall flog mein Vater im Januar 1968 mit diesem Typ von HAM nach AMS, wo er beruflich zu tun hatte. In dieser Preislage habe ich habe keinen anderen Bausatz gefunden.
 
Anhang anzeigen
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.022
Zustimmungen
7.407
Ort
Private Idaho
In dieser Preislage habe ich habe keinen anderen Bausatz gefunden
In dieser Preisklasse ist das die beste (1/144er) DC-9, die Du finden kannst... :TOP:

Die einzige echte Alternative ist/war die DC-9 Reihe von Flying Fish Models (aber deutlich kostspieliger)

Der AZ Bausatz bzw. die Bausatzformen sind übrigens identisch mit denen von Fly Models

YU-AHT (Flug 367) ist übrigens im Januar 1972 auf dem Flug von Stockholm nach Belgrad nahe Srbská Kamenice abgestürzt...

Eine kleine Story (?) dazu: Stewardess Vesna Vulovićhttp://de.wikipedia.org/wiki/Vesna_Vulovi%C4%87
 
Zuletzt bearbeitet:
Whisky Papa

Whisky Papa

Flieger-Ass
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
488
Zustimmungen
216
Ort
Geesthacht
Im Gegensatz zum Fly-Model-Modell ist das AZmodel-Modell mit Ätzteilen für die Darstellung der Antennen versehen. Aus Versehen habe ich vergessen, eine Abbildung derselben einzustellen: Das bitte ich mir nachzusehen. ;)



(Bild der Ätzteile hat eine andere Größe als das Photo)

Außerdem konnte ich nicht länger an mich halten und habe eine erste Steckprobe gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass es im rechten Flügel etwas zu stutzen gibt (s. Pfeil). Auch der Gießast, der das Seitenleitwerk rechts oben füttert, ragt etwas nach innen. Mit dem Stress des Cockpitfensters beim Revell-A320 aber nicht zu vergleichen...

(... und wehe, ein Studienrat ätzt über meinen schlechten Stil).
 
Anhang anzeigen
Whisky Papa

Whisky Papa

Flieger-Ass
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
488
Zustimmungen
216
Ort
Geesthacht
Die Zuordnung der Teilenummern aus der Bauanleitung stimmen mit dem Spritzling nicht überein.



Daran ändert sich auch nichts, wenn man den Spritzling dreht... :p
 
Anhang anzeigen
Thema:

1/144 McDD DC-9-32 – AZmodel

1/144 McDD DC-9-32 – AZmodel - Ähnliche Themen

  • WB2020RO Latécoère 631, F-RSIN 1:144

    WB2020RO Latécoère 631, F-RSIN 1:144: Hier zeige ich euch das fertige Modell der Latécoère 631, F-BDRC im Dienst der Air France. Ich habe versucht, den Zustand bei der Landung dieses...
  • TU 154M " OK-TCD " CSA Zvesda 1/144

    TU 154M " OK-TCD " CSA Zvesda 1/144: In der CSSR flogen ab 1988 insgesamt sieben TU 154 bei der CSA. Das Original meines Modells flog ab Januar 1989 bei der CSA und wurde im Jahre...
  • WB2020BB - Latécoère 631 - F-RSIN 1:144

    WB2020BB - Latécoère 631 - F-RSIN 1:144: Ich habe nie von mir behauptet, vernünftig zu sein. Nein, ich bin im Modellbau von spontanen Launen getrieben und neige dazu, Vieles anzufangen...
  • WB2020RO Short Sandringham F-OBIP - F-RSIN 1/144

    WB2020RO Short Sandringham F-OBIP - F-RSIN 1/144: Die Short Sandringham ist die zivile Variante der Sunderland und wurde aus diesen auch nach dem Krieg umgebaut. Auch die F-ODIP ist 1943 als...
  • WB2020RO - Berijew Be-200ES, Zvezda, 1:144

    WB2020RO - Berijew Be-200ES, Zvezda, 1:144: Hallo zusammen, mit diesem Rollout präsentiere ich einen weiteren Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb. Aus einem Bausatz von Zvezda entstand die...
  • Ähnliche Themen

    • WB2020RO Latécoère 631, F-RSIN 1:144

      WB2020RO Latécoère 631, F-RSIN 1:144: Hier zeige ich euch das fertige Modell der Latécoère 631, F-BDRC im Dienst der Air France. Ich habe versucht, den Zustand bei der Landung dieses...
    • TU 154M " OK-TCD " CSA Zvesda 1/144

      TU 154M " OK-TCD " CSA Zvesda 1/144: In der CSSR flogen ab 1988 insgesamt sieben TU 154 bei der CSA. Das Original meines Modells flog ab Januar 1989 bei der CSA und wurde im Jahre...
    • WB2020BB - Latécoère 631 - F-RSIN 1:144

      WB2020BB - Latécoère 631 - F-RSIN 1:144: Ich habe nie von mir behauptet, vernünftig zu sein. Nein, ich bin im Modellbau von spontanen Launen getrieben und neige dazu, Vieles anzufangen...
    • WB2020RO Short Sandringham F-OBIP - F-RSIN 1/144

      WB2020RO Short Sandringham F-OBIP - F-RSIN 1/144: Die Short Sandringham ist die zivile Variante der Sunderland und wurde aus diesen auch nach dem Krieg umgebaut. Auch die F-ODIP ist 1943 als...
    • WB2020RO - Berijew Be-200ES, Zvezda, 1:144

      WB2020RO - Berijew Be-200ES, Zvezda, 1:144: Hallo zusammen, mit diesem Rollout präsentiere ich einen weiteren Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb. Aus einem Bausatz von Zvezda entstand die...
    Oben