1:144 MiG-29 (Dragon)

Diskutiere 1:144 MiG-29 (Dragon) im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo, nachdem ich seit 2 Jahren inaktiver Mitleser im Forum bin, stolperte ich irgendwann mal über die Modellbau-Ecke. Insbesondere die 1:144er...

Moderatoren: AE
  1. #1 oettinger, 08.08.2010
    oettinger

    oettinger Flugschüler

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    BaWü
    Hallo,
    nachdem ich seit 2 Jahren inaktiver Mitleser im Forum bin, stolperte ich irgendwann mal über die Modellbau-Ecke. Insbesondere die 1:144er Modelle haben mich erst begeistert - und dann nicht mehr losgelassen.

    Eine MiG-29 sollte es als erstes werden...

    Ich erinnere mich dunkel, als kleiner Junge mal ein oder zwei Plastikmodelle zusammengeklebt zu haben. Farbe haben die damals eher nicht gesehen, Abziehbilder wohl auch nicht.

    Mit 15 oder 16 hab ich ein paar Modelle aus Papier, Draht und ordentlich Lack anhand von 3-Seiten-Risssen aus dem DDR-Fliegerkalender zusammengefummelt. Leider hat keines davon überlebt - obwohl sie eigentlich ganz gut aussahen.
    Me 262, F-18, MiG-9, U-2...
    Heute würde ich den Maßstab auf 1:200 schätzen.

    Seit dem sind knapp 30 Jahre vergangen.

    Also: ein Anfänger bastelt sich eine MiG. :cool:

    Vor 3 Wochen habe ich also den Dragon-Kit "Lock On F-15E + MIG-29" bestellt.
    In meinem immer noch jugendlichen Leichtsinn dachte ich: "OK. Sauber Ab/Ausschneiden, sorgfältig Zusammenkleben und mit etwas Glück ordentlich anmalen - und gut ist..."

    Gut gelungen ist bisher auf Anhieb nur das ordentliche Öffnen der Verpackung. :FFEEK:

    Das, was darin lag sah zunächst ganz ordentlich aus.
    Dummerweise gibt es heutzutage neben der Bauanleitung aus dem Karton noch Bilder und Zeichnungen ohne Ende aus dem Netz.

    Das wars dann wohl.. Von wegen einfach zusammenkleben..

    Das Foto von vorgestern:
    Die Tragflächen sind vergrößert. Das Höhenleitwerk ist komplett neu. Der Rumpfbuckel trägt eine dicke Schicht Spachtel. Die Nase wartet auf den kosmetischen Chirurgen.

    In Ermangelung einer Bezugsquelle für geeignetes "plastic-sheet" habe ich Gußäste mit dem Bügeleisen bearbeitet. Geht mit viel Geduld und etwas Übung ganz gut.. irgendwann wird es sogar transparent. ;)

    Verwendet wurden die platt gebügelten Äste für das Leitwerk und die Flächen.
    Leider ist das Leitwerk etwas zu flach geraten.

    Frage: Wo kauft man dünne Plastik-Platten um ggf. mal einen kompletten Flügel zu bauen?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 oettinger, 08.08.2010
    oettinger

    oettinger Flugschüler

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    BaWü
    Der Nasenchirurg hat fertig.
    Der Rücken wurde solange gestreichelt, bis er einigermaßen glatt war.
    In der Nase verstecken sich jetzt 0.5g Blei - ein platt geklopfter Diabolo, versteckt von reichlich Spachtelmasse. Revell-Plasto.

    Dummerweise paßt die Kanzel jetzt nicht mehr, ich hoffe, den Spalt später noch ordentlich ausfüllen zu können.

    Kanzel und Seitenleitwerk sind nur lose aufgesteckt.
     

    Anhänge:

  4. #3 oettinger, 08.08.2010
    oettinger

    oettinger Flugschüler

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    BaWü
    Die MiG von schräg oben.

    Der Übergang vom Rumpf zu den Flächen gefiel mir gar nicht.
    Selbst 1:72 Bausätze haben da einen Absatz, den ich auf Fotos nie gesehen habe.

    Auch der "Vorflügel" (von der Kanzel bis zur eigentlichen Tragfläche) passte nicht.

    Schleifen bis es halbwegs passt.
     

    Anhänge:

  5. #4 oettinger, 08.08.2010
    oettinger

    oettinger Flugschüler

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    BaWü
    So schauts momentan aus.

    Das Seitenleitwerk wartet auf die Montage. Der nicht im Kit enthaltene "IR oder was auch immer-Gnubbel" vor der Kanzel ist montiert aber noch etwas zu groß.

    Die Tragflächen sind jetzt leicht nach unten gebogen, das Höhenleitwerk auch.

    Erfahrung: Plastik-Teile über dem heißen Lötkolben biegen geht eigentlich ganz gut.. Kollateralschäden müssen leider noch mit Spachtel und Feile behoben werden. :FFCry:

    Die Frage, die ich im momentan habe lautet:
    Lohnt es sich, die Gravuren nachzuarbeiten - und neue aufzubringen?
    Wenn Ja, wie?

    Das neue Höhenleitwerk hat einige "Gravuren" mit Hilfe einer Stecknadel bekommen.
    Ich fürchte aber, die verschwinden nach der Lackierung.

    Gravuren müßten sinnigerweise vor dem Ankleben des Seitenleitwerks gemacht werden - sonst wirds zu eng.

    Spachteln und Schleifen ging mit recht großen Fingern noch einigermaßen gut.
    Jetzt kommen die Details, wo ich eigentlich kleinere Finger bräuchte..

    Das wars erstmal. Meine ersten 4 Postings auf einmal. :)

    Kommentare sind willkommen.

    P.S.
    Inzwischen habe ich gesehen, daß die Triebwerkseinlässe auch etwas zu weit hinten sitzen..
    Irgendwie paßt hier gar nix. *grml*
     

    Anhänge:

    marmel69 gefällt das.
  6. MiniMe

    MiniMe Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Rodgau
    Hallöle!

    Ähhh-ja.....ich bin ja schon erfinderisch, aber auf die Idee die Gießäste mit dem Bügeleisen zu plätten wäre nicht mal ich gekommen!!
    Eben war ich doch tatsächlich mal kurz sprachlos:eek:

    Sheet bekommt man doch eigentlich in jedem Modellbauladen.
    Was du aber auch nehmen kannst sind CD Hüllen.
    Die sind aus PS und du kannst sogar durchsichtige Flügel daraus schnitzen.:p

    Ansonsten musst du nur auf alle möglichen Lebensmittelverpackungen schauen.
    Da ist sehr vieles für den Modellbau verwendbar. Wenn das PS Zeichen drauf ist kannst du es mit dem Modellbaukleber auch kleben.
    Das entlastet auch den gelben Sack......

    Auf alle Fälle werde ich dir weiterhin zusehen was dir sonst noch so einfällt.
    So gleich in die Vollen zu gehen und nicht nur irgendeinen Schüttelbausatz zusammen zu pappen verdient schon meinen Respekt!
    Und das ganze auch noch in meinem Lieblingsmaßstab.

    Gruß Oliver
     
  7. #6 Silverneck 48, 09.08.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    MiG-29

    Hi oettinger,

    ich kann mich MiniMe anschließen und werde deinen Bericht ebenfalls weiterverfolgen. Wenn man dermaßen exakt vorgeht, wird man künftig von dir noch beeindruckende Modelle zu sehen bekommen - da bin ich mir ziemlich sicher. Weiterhin wünsche ich dir viel Bastelspaß und herzlich willkommen im Zwergenmaßstab 1/144.

    MfG Silverneck
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 B.L.Stryker, 09.08.2010
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    1.024
    Ort:
    Freiberg
    Ganz ehrlich, ich kenne den Bausatz und Originaltreue nicht wirklich und wenn du das so recherchiert hast, dann werden deine Umbaumaßnahmen sinn haben. Ich würde mich an deiner Stelle mit dem Gedanken tragen, dies als Übungsmodell anzusehen und alles auszuprobieren, was dir so einfällt, um später ein Modell zu präsentieren, was uns von den Socken hauen wird:TD:

    Viel Spaß noch.

    Gruß Björn
     
  10. #8 marmel69, 09.08.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Deine Improvisierungskünste sind beeindruckend.:TOP:

    Das mit dem Bügeleisen ist interessant.
    Ich habe den Baubericht auf jeden Fall abonniert, damit ich was für meine eigenen Bastelkünste lernen kann.
    Irgendwann werde ich dann endlich auch einmal meinen Bastelstau beheben können.:rolleyes:
    Spätestens in 20-Jahren, wenn ich in Pension gehe. :D
    Der Vorat dürfte jedenfalls reichen.
    Dieses Modell ist auch darunter.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1:144 MiG-29 (Dragon)

Die Seite wird geladen...

1:144 MiG-29 (Dragon) - Ähnliche Themen

  1. 1144 Fw 190A Nachtjager (DUAL COMBO) 1/48

    1144 Fw 190A Nachtjager (DUAL COMBO) 1/48: Hallo von Eduard würd die Focke Wulf als Nachtjäger im Maßstab 1/48 erscheinen.:HOT::HOT::HOT: Gruß Frank
  2. MiG-29 Masterpiece

    MiG-29 Masterpiece: In ein paar Tagen beginnen die Jet World Masters in Finnland. Jet World Masters - JWM 2017 Der 2-fache Weltmeister Vitaly Robertus aus Russland...
  3. 1/32 MIG-29A – Trumpeter VS. Revell

    1/32 MIG-29A – Trumpeter VS. Revell: Ich war mal wieder für das Kitchecker Journal tätig und habe einen großen Vergleichstest zwischen der kürzlich erschienenen Trumpeter MIG-29A und...
  4. MiG-29 Nordkorea in 1:72 - welcher Bausatz?

    MiG-29 Nordkorea in 1:72 - welcher Bausatz?: Moin ihr Lieben, im Zuge meiner diversen Wettbewerbsbasteleien zum Thema "Korea-Krieg" stieß ich durch Zufall auf die MiG-29 der DVRK und wie es...
  5. MiG-29A RSBN-Antenne

    MiG-29A RSBN-Antenne: Bei der 21bis SAU, 23, 27 waren vorne und hinten RSBN-Antennen. Bei den meisten 29 nur hinten (ich weiß, es gibt Ausnahmen). Frage: wo war die...