1/144 OV-1A Mohawk – Miniwing

Diskutiere 1/144 OV-1A Mohawk – Miniwing im Props bis 1/144 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Die Grumman OV-1A <Mohawk> war ein zweisitziges Beobachtungs- und Aufklärungsflugzeug, welches Mitte der fünfziger Jahre konzipiert wurde. Es war...

Moderatoren: AE
  1. #1 Silverneck 48, 19.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Die Grumman OV-1A <Mohawk> war ein zweisitziges Beobachtungs- und Aufklärungsflugzeug, welches Mitte der fünfziger Jahre konzipiert wurde. Es war das erste Flugzeug der US-Army mit einem Turboprop-Antrieb. Wegen ihrer niedrigen Geschwindigkeit war die sehr wendige Maschine ziemlich verwundbar. Sie bekam daher eine starke Panzerung des Cockpits und Frontscheiben aus Panzerglas. Ferner wurden kugelsichere vordere und hintere Schotts eingebaut. Die <Mohawk> war ein ungewöhnlich wirkendes Flugzeug, welches durch die Propellerturbinen mit nach außen verschobener Längsachse, dem Leitwerk mit 3 Seitenflossen und einer V-Stellung des Höhenleitwerkes sowie stark ausgewölbte Cockpitseitenscheiben auffiel.
    Die Firma Miniwing hat einen Resin-Kit der OV-1A <Mohawk> im Maßstab 1/144 in ihrem Angebot; hier die Deckelseite:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silverneck 48, 19.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    Die Einzelteile des Resin-Bausatzes sind sauber gegossen und müssen sorgfältig von den Angüssen betrennt werden. Die Oberflächen zeichnen sich durch dünne Gravurlinien aus. Hier der Rumpf und eine Tragfläche:
     

    Anhänge:

  4. #3 Silverneck 48, 19.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    Die Flügelunterseite und das Leitwerk der <Mohawk>; letzteres zeichnet sich durch viele feine Gravurlinien aus, die nur in extremer Vergrößerung zu erkennen sind.
     

    Anhänge:

  5. #4 Silverneck 48, 19.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    An dem nächsten Gussast sind die Räder und die Fahrwerksklappen der <Mohawk> angebracht; die Radfelgen sind sehr schön strukturiert.
     

    Anhänge:

  6. #5 Silverneck 48, 19.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    Hier die Props und weitere Kleinteile:
     

    Anhänge:

  7. #6 Silverneck 48, 19.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    Es folgt das Instrumentenpanel und die beiden Pilotensitze, das filigrane Fahrwerk und die Cockpitverglasung, welche sehr dünn ist und feine Kanzelverstrebungen aufweist.
     

    Anhänge:

  8. #7 Silverneck 48, 19.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    Die Bauanleitung ist - wie bei Miniwing üblich - recht einfach ausgelegt; es fehlt leider auch eine Dreiseitenansicht, um die erforderlichen Winkel (etwa beim Höhenleitwerk oder der Tragfläche) richtig zu erfassen. Hier sollte man unbedingt Fachliteratur zu Rate ziehen.
     

    Anhänge:

  9. #8 Silverneck 48, 19.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    Die Bemalungsanleitung sieht optional zwei Varianten vor: einmal eine OV-1 des 23rd Spezial Warfare Aviation Detachment (Vietnam 1963) sowie eine OV-1 (mit Shark mouth) der 1st Infantray Division (Phu Loi, Vietnam 1967):
     

    Anhänge:

  10. #9 Silverneck 48, 19.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    Der Abziehbilderbogen der <Mohawk> ist etwas grobkörnig, ansonsten aber sauber gedruckt:
     

    Anhänge:

  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Silverneck 48, 27.05.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    Nachdem das Modell soweit zusammengebaut ist, kann man sagen, dass die Paßgenauigkeit des Miniwing-Kit recht gut ist. Man braucht im grunde keine Spachtelmasse, lediglich etwas Mr. Surfacer wurde in die Kleberillen gegeben.
    Der Vollständigkeit halber wurden noch einige Blattantennen und Positionslichter an das Modell gebaut. Es ist vorgesehen, noch die B-Variante der <Mohawk> zu bauen, welche ein Seitensichtradar in einem Außenbehälter mitführte; dazu muss allerdings auch die Spannweite der Tragflächen vergrößert werden.
     
  13. #11 Silverneck 48, 05.06.2010
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Grumman OV-1A <Mohawk>

    Dass die B-Variante der <Mohawk> eine vergrößerte Spannweite hatte, um das Gewicht des AN/APS-94B SLAR-Radarbehälters auszugleichen, war mir bekannt. Um dieses im Modell korrekt darzustellen, wurde die Fläche folglich um 12,5mm verlängert - Original Wingspan = 48 feet. Allerdings sah das Ganze recht eigenartig aus. Ein erneutes Nachmessen brachte es dann an den Tag: der vorliegende - als A-Variante ausgewiesene - Bausatz besitzt bereits die verlängerten Tragflächen und ist somit eine OV-1B. Merke: Nicht überall, wo "A" draufsteht, ist auch "A" drin... Damit war die Verlängerung hinfällig und kann höchstens als <What if> Modell weiterverwendet werden.
    Umgekehrt müsste man nun - um eine korrekte OV-1A zu bauen - die Spannweite auf 88 mm verkürzen. Dieses lässt sich wesentlich einfacher bewerkstelligen als die Verlängerung.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

1/144 OV-1A Mohawk – Miniwing

Die Seite wird geladen...

1/144 OV-1A Mohawk – Miniwing - Ähnliche Themen

  1. W2010RO Grumman OV-1A <Mohawk> in 1/144 von Miniwing

    W2010RO Grumman OV-1A <Mohawk> in 1/144 von Miniwing: Die Grumman <Mohawk> war konzipiert für taktische Beobachtungs- und Überwachungsflüge in der Gefechtszone. Jeder Heeresdivision wurden vier...
  2. Grumman OV-1A <Mohawk> in 1/144 von Miniwing

    Grumman OV-1A <Mohawk> in 1/144 von Miniwing: Zunächst werden sämtliche Bauteile vorsichtig von ihren Angüssen getrennt; dazu ist eine Tigersäge oder ein Skalpell recht hilfreich. Dann klebte...
  3. 1/144 Boeing X-32B – TripleNuts

    1/144 Boeing X-32B – TripleNuts: Ich hatte ja das Vergnügen, vor 10 Tagen zufällig in Tokyo in eine Ausstellung von ‚Projekt144‘, der japanischen Interessensvereinigung des...
  4. Dragon SH-60B 1/144

    Dragon SH-60B 1/144: Versprechen gehalten - wenn's auch etwas länger gedauert hat. :rolleyes1: Ich hab den Bausatz für diesen Seahawk 2016 in Lübeck bei unserem...
  5. Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144

    Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144: Gebaut wurde sie aus dem Bausatz Nr. MKM14429 von Mark 1, mit den Äzteilen Nr. MKA14412 und der Vacu-Cockpithaube Nr. MKA14415 aus dem gleichen...