1/2 A380 (Revell 1:144)

Diskutiere 1/2 A380 (Revell 1:144) im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Der eine oder andere hier weiß vielleicht, daß ich bei Airbus im A380 Programm arbeite. Heute hatte nun einer unserer Kollegen nach 33...

Moderatoren: AE
  1. #1 GO-229A, 18.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Der eine oder andere hier weiß vielleicht, daß ich bei Airbus im A380 Programm arbeite. Heute hatte nun einer unserer Kollegen nach 33 Dienstjahren seinen letzten Arbeitstag.

    Vor einem Jahr kam ein anderer Kollege auf mich zu und sprach mich auf die Flugzeugmodelle an, die auf meinem Schreibtisch stehen. Er fragte, dann ob ich nicht Lust hätte für unseren Fastrentner ein Abschiedsgeschenk zu bauen. Nach einer Nacht zum überlegen habe ich zugesagt. Es begannen sofort die Überlegungen und Planungen in der Kaffeeküche wie ein Modell zum Abschied aussehen kann. Ein A380 von Revell in fliegender Position sollte es sein. Nach der Absegnung des Projektes durch Chef und alle anderen Teammitglieder ging es in den Modellbauladen und der Bausatz wurde gekauft. Es wurde auch sofort mit dem Bau angefangen, die Auslieferung sollte ja pünktlich statt finden.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GO-229A, 18.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Als erstes hab ich wie in der Bauanleitung angegeben das Cockpit gebaut und die Hauptkomponenten Rumpf und Tragflächen zusammen geklebt. Um den Kollegen, der die Idee mit dem Modell hatte auf dem laufenden zu halten habe ich alles zusammen gesteckt, zum Größenvergleich mal ein Zollstock daneben gelegt und ein Foto davon gemacht. Bei der nächsten Lagebesprechung in der Kaffeeküche kamen wir zu dem Entschluß, daß der Flieger so zu groß ist. Wir wollten ja nicht, daß unser Kollege in eine größere Wohnung ziehen muß nur damit unser Abschiedsgeschenk hinein paßt. Also wieder überlegt, was man machen kann. Irgendwann kam dann die Idee von ihm ein Halbmodell zu bauen. Ganz "tolle" Idee. Hat doch der Bausatz eine rechte und eine linke Hälfte. Nur blöd, daß beide schon zusammen verklebt waren. Also Säge gesucht und alles wieder in den Anfangszustand gebracht. Das funktionierte beim Rumpf auch ganz gut. Das Seitenleitwerk bereitete aber deutlich größere Probleme. Vorder- und Hinterkante bieten leider nicht so viel Fläche um eine Säge anzusetzen.
     

    Anhänge:

    Flugi gefällt das.
  4. A380

    A380 Testpilot

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    1.541
    Beruf:
    Dipl.-Ing. im (Un)-Ruhestand
    Ort:
    Saarland EDDR (SCN)
    Geniale Idee !!!!!

    so reicht der Bausatz für 2 Rentner !!!!!:!::!::)
     
  5. #4 GO-229A, 18.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Als beide Hälften endlich wieder getrennt waren lief der restliche Bau ganz gut. Das Rumpfunterteil und die Fahrwerkklappen wurden verklebt und die Triebwerke vormontiert. Die Lackierung erfolgte mit Airbrush in einzelnen Baugruppen (Rumpf, Tragfläche, Höhenleitwerk, Triebwerke). Alles soweit problemlos.
    Beim bekleben muß ich sagen, daß man bei einigen Decals aufpassen muß. So ist der Abstand der Fenster im Rumpf nicht immer gleich. Ein Decal für einen Fensterabschnitt hatte ich erst um 180° verdreht aufgelegt (vorderstes Fenster hinten, hinteres Fenster vorn). Da paßten die Fenster des Decals nicht zu denen des Spritzlings. Nach kurzem Zweifeln habe ich das Decal noch mal zurück aufs Papier geschoben und in der richtigen Lage aufgeklebt. Dann hat es gepaßt. Man sollte sich also vorher klar darüber sein, wie rum das Decal gehört. Ein weiteres Decal, bei dem man genau hinschauen sollte ist das graue, das sich hinter dem Höhenleitwerk befindet. Ich habe es an der Aussparung im Spritzling ausgerichtet. Das ist zu weit vorn. Das habe ich leider erst gemerkt als ich das Leitwerk nach dem trocknen des Decals angesetzt habe.
     

    Anhänge:

  6. #5 GO-229A, 18.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Begeistert war ich vom blauen Streifen am Heck des Flugzeuges. Dieser liegt als zweiteiliges Decal bei. Einmal Leitwerk und einmal Rumpf. Ich hatte Angst, daß das Decal bei der Größe reißt. Tut es aber nicht. Der Film ist recht stabil, legt sich aber unter Verwendung von Weichmacher prima in die Gravuren.

    Was gibt es zum Bau noch zu sagen? Mir fällt nix mehr ein.
     

    Anhänge:

  7. #6 GO-229A, 18.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Für die Präsentation des halben Modells haben wir einen Alu-Bilderrahmen der Größe 80 x 60 cm gekauft und ein Wolkenbild drucken lassen, das wir nach einiger Suche im Internet gefunden haben.
    Das Bild wurde mit der Rückwand verklebt, da die Glasscheibe des Rahmens weg bleiben sollte. Durch die Rückwand wurde eine Holzleiste an der Vorderseite angeschraubt. Diese Leiste wurde dann innen im Rumpf verklebt. Die Tragfläche ist im fertigen Modell nur eingesteckt um den Transport des ganzen zu erleichtern. Revell hat hier eine tolle Konstruktion geliefert bei der die Tragfläche ohne kleben hält. Beim Höhenleitwerk klappt das nicht. Dieses wurde angeklebt.

    Sooo ... mehr fällt mir jetzt nicht ein. Also nur noch Bilder. Wenn ihr Fragen oder Kritik habt, dann her damit.
     

    Anhänge:

  8. #7 GO-229A, 18.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Noch ein Bild
     

    Anhänge:

  9. #8 GO-229A, 18.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Das Licht auf den Bildern ist leider nicht so toll. Draußen ist Nebel also muß die Wohnzimmerbeleuchtung herhalten.
     

    Anhänge:

  10. #9 GO-229A, 18.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Das wichtigste zum Schluß. Heute war die Übergabe des Modells. Unser Kollege hat sich gefreut und war begeistert.
    Dafür hat sich der Aufwand gelohnt.
     

    Anhänge:

  11. #10 Augsburg Eagle, 18.11.2011
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    13.896
    Zustimmungen:
    35.592
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Der ist gut!!
    Aber im Ernst, auf die Idee muss man kommen. Da ich auf einem Flughafen arbeite, muss ich mir das glatt merken.

    Gruß
    AE
     
  12. #11 B.L.Stryker, 21.11.2011
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    933
    Ort:
    Freiberg
    Da willste wohl nen halben Flughafen bauen:FFTeufel::FFTeufel:

    @GO-229A

    Tolle Idee und gut umgesetzt. Bloß wo hängt man so ein Bild auf, ohne mit dem Auge an der Flügelspitze hängenzubeleiben. Autsch

    Gruß Björn
     
  13. #12 GO-229A, 21.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Ich würde sagen nicht auf Augenhöhe aufhängen.
     
  14. #13 phartm4940, 21.11.2011
    phartm4940

    phartm4940 Astronaut

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.589
    Beruf:
    Büro-und Informationselektroniker
    Ort:
    Germany
    Hallo,
    tolle Idee und sehr gut umgesetzt:HOT:

    Grüße,

    Peter
     
  15. #14 Augsburg Eagle, 21.11.2011
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    13.896
    Zustimmungen:
    35.592
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Der war auch nicht schlecht:emmersed:

    Ich dachte dabei eigentlich eher an die flugzeugbegeisterten Kollegen.
     
  16. #15 airbus10000, 21.11.2011
    airbus10000

    airbus10000 Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2008
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    256
    Ort:
    Göttingen
    Kompliment...

    ...für diese tolle Idee...

    Hab ich echt noch nie gesehen, obwohl man ja immer auf der Suche nach neuen Ideen ist.
    Aber sowas... RESPEKT!:)

    Gruß

    Heiko (airbus10000)
     
  17. #16 airforce_michi, 22.11.2011
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.405
    Zustimmungen:
    3.052
    Ort:
    Private Idaho
    Saubere Arbeit - eine tolle Idee und ´mal ein unkonventionelles Geschenk.. :encouragement:

    Was zeigt uns das? Auch halbe Sachen können sehr schön aussehen! :!:

    Die Krönung des Ganzen wäre die Verwendung eines Spiegels (allerdings fällt dann das Landschaftsbild weg) - solltest Du also etwas Ähnliches nochmal vorhaben und dann noch einen draufsetzen wollen...

    http://cs.finescale.com/FSMCS/forums/t/123452.aspx?PageIndex=3

    Die Spiegel-Idee wurde übrigens auch hier im FF vor einiger Zeit sehr schön umgesetzt >> 1/2 T-2E Buckeye mit Spiegel
     
  18. #17 goshawk, 23.11.2011
    goshawk

    goshawk Berufspilot

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Hüttenwirt
    Ort:
    Titisee-Neustadt
    Jau, ganz prima Idee und schön umgesetzt!

    Einzig die Schatten nehmen einem die Illusion. Ist aber auch nicht einfach, so was zu beleuchten. Ich würde es mit zwei 58W Leuchtstoffröhren versuchen, die sich in etwa 1,5 m vom Modell entfernt genau auf Höhe des Modells befinden. Und aus eben dieser Richtung auch die Fotos machen. Zusätzlich könnte man noch das Hintergrundbild mit LS-Röhren hinterleuchten. Dazu müsste es auf einer diffusen Plexiglasscheibe aufgezogen sein und der Rahmen müsste ein Kasten sein, in dem sich LS Röhren befinden.

    Sorry, das ich so ein bisschen rumspinne, aber das ist zufällig mein Beruf. :uncomfortableness: Nur als Idee, falls Du für die andere Hälfte noch einen drauf setzen möchtest.
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 GO-229A, 27.11.2011
    GO-229A

    GO-229A Testpilot

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    296
    Beruf:
    Konstruktionsingenieur
    Ort:
    BUX/GTH
    Danke für die Zahlreiche positive Kritik!

    Das mit dem Spiegel ist eine tolle Idee. Als ich das gelesen habe bin ich gleich los, hab die andere Flugzeughälfte gesucht, Tragfläche angesteckt und ab damit an den Badezimmerspiegel. Ich sehe da nur zwei Probleme. Durch die Glasscheibe entsteht zwischen der echten und der gespiegelten Hälfte bei mir ein Spalt. Das sieht komisch aus. Wenn man dann noch den Spiegel im Zimmer aufhängt sieht man leider keine Wolken, sonder seine Zimmereinrichtung. Muss noch mal überlegen ob ich das so umsetze oder bei der zweiten Hälfte wieder auf das Foto zurück greife.

    @goshawk: Was du da geschrieben hast, ist mir zu viel Aufwand. Sieht zwar sicher toll aus auf den Fotos, aber auf dem Modellbild wird man auch immer einen Schatten haben. Ich hätte auch die Ausrüstung für sowas nicht hier.
     
  21. #19 airforce_michi, 27.11.2011
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.405
    Zustimmungen:
    3.052
    Ort:
    Private Idaho
    Zu diesem Problem gab es folgenden Tipp:

    Alle Möbel ´raus, dann Wolkentapete... :friendly_wink:
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/2 A380 (Revell 1:144)

Die Seite wird geladen...

1/2 A380 (Revell 1:144) - Ähnliche Themen

  1. Emirates A380 wird von Scoot B777 beschädigt - 30.03.2017

    Emirates A380 wird von Scoot B777 beschädigt - 30.03.2017: Beim Pushback wird eine Emirates A380 durch eine Scoot B777 auf dem Changi Flughafen in Singapore beschädigt. Keine Verletzten. Die linke...
  2. Airbus A380 AEROFLOT Revell 1:144

    Airbus A380 AEROFLOT Revell 1:144: Diesmal ist es wieder ein What if geworden aber vieleicht bleibt es kein What if in der Zukunft. Mal sehen ob Aeroflot sich den A380 noch in die...
  3. A380 fliegen, wirklich spannend?

    A380 fliegen, wirklich spannend?: Hallo zusammen. Ich fliege in den Sommerferien nach Dubai in den Urlaub mit Emirates. Natürlich habe ich dafür gesorgt das ich im Airbus A380...
  4. berechnung der benötigten Tragflächen größe bei einem A380

    berechnung der benötigten Tragflächen größe bei einem A380: Moin Leute Ich schreibe gerade eine Facharbeit in Physik über Flugzeuge und versuche zu berechnen wie groß die Tragfläche von einer A380 sein...
  5. LAX: Drohne nähert sich anfliegendem A380 bis auf 200 ft (vertikal)

    LAX: Drohne nähert sich anfliegendem A380 bis auf 200 ft (vertikal): Kein Unfall, aber eine sehr nahe Begegnung: Spiegel Online: Unheimliche Begegnung: Lufthansa-Maschine stößt fast mit Drohne zusammen ----------...