1/32 EC-145 "ADAC/ Sécurité Civile" – Revell

Diskutiere 1/32 EC-145 "ADAC/ Sécurité Civile" – Revell im Hubschrauber Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft beschert uns Revell mit dieser Neuheit, die für Juli, Oktober und schliesslich November dieses Jahres angekündigt...

  1. #1 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft beschert uns Revell mit dieser Neuheit, die für Juli, Oktober und schliesslich November dieses Jahres angekündigt war.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Der Karton ist schwer und randvoll mit Spritzlingen.
    Öffnet man ihn denkt man sofort: "Oh, viel Modell fürs Geld"
     

    Anhänge:

  4. #3 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Die Anleitung besticht auf der ersten Seite mit einem schmucken Modellfoto. Das macht Lust auf mehr.
     

    Anhänge:

  5. #4 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Die Decals gestatten den Bau der beiden Maschinen die die ADAC Luftrettung GmbH in Betrieb hat

    -D-HLRG , Christoph 77 Mainz
    -D-HWVS, Christoph (71) Brandenburg, Senftenberg
    ....
     

    Anhänge:

  6. #5 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    ... und drei Maschinen des französischen Zivilschutzes.

    -F-ZBPQ, ohne Schwimmerpakete
    -F-ZBQC, ohne Schwimmerpakete
    -F-ZBPO, mit Schwimmerpaketen
     

    Anhänge:

  7. #6 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Sie weisen eine Fülle von Details auf, dessen Vorstellung hier im Ganzen den Rahmen Sprengen würde....
    Feine, erhabene Nieten in Kombination mit sehr feinen versenkten Gravuren bilden die Oberflächenstruktur.
     

    Anhänge:

  8. #7 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Das Decalblatt weist sehr viele verschiedene Wartungshinweise und Innenraumhinweise auf. Die ADAC-Schritzüge und die Kennungen der deutschen Maschinen sin auf einem Extrablatt nocheinmal enthalten.
     

    Anhänge:

  9. #8 troschi, 29.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    es fällt auf dass es, gerade im Bezug auf die Bodenplatte und die mit ihr verbundenen Kufenstreben, Parallelen zum 72er Kit gibt. Als Upscale kann man es aber eher nicht bezeichnen. Die Heck- und Seitenschiebetüren lassen sich Wahlweise geöffnet und geschlossen darstellen.
     

    Anhänge:

  10. #9 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Auch an die Innenverkleidung der Kabine wurde gedacht.
     

    Anhänge:

  11. #10 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Das Instrumentenpanel hat erhabene Strukturen
     

    Anhänge:

  12. #11 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Bodenplatte und Deckenverkleidung
     

    Anhänge:

  13. #12 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Pilotensitze, Intrumentenpilz und andere Cockpitteile.
    In meinem Bausatz fehlen leider beide Pedalgarnituren. Ein Fall für die Abteilung X
     

    Anhänge:

  14. #13 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Dieser Spritzling dürfte vielen aus der Polizei-EC 135 bekannt sein. Hieraus entnimmt man zwei weitere Sitze, Suchscheinwerfer und Winde für die französischen Maschinen. Die nicht weiter benötigten restlichen Teile wandern in die Bastelkiste
     

    Anhänge:

  15. #14 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Die Unterschiede in den Inneneinrichtungen der beiden Varianten wurden berücksichtigt. Die verschiedenen Teile wurden jeweils auf einem versionsspezifischen Extra-Spritzling angeordnet.
    Hier derjenige für die beiden ADAC-Hubschrauber
     

    Anhänge:

  16. #15 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Detail der Sauerstoffanlage und der med. Gerätetafel
     

    Anhänge:

  17. #16 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Detail der Patiententrage
     

    Anhänge:

  18. #17 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    ..und der Sonerspritzling für die Teile der Sécurité Civile-Variante mit anderer Trage, Dreiersitzbank, Cable-Cutter, Schwimmern und deren Kufen u.A.
     

    Anhänge:

  19. #18 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    fast hätt' ichs vergessen. Die Klarsitteile sind Tabellos. Klar, seperat eingeschweisst und schlierenfrei.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 troschi, 29.11.2005
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Fazit:

    Toller Bausatz zu einem fairen Preis. Als Freund des großen Maßstabes und der Hubschrauber wird man wohl nur schwer um den Kit herumkommen.
    Die Inneneinrichtung zeigt, dass sich das Team von Revell bei der Verwirklichung mühe gegeben hat und die verschiedenen Originalmaschinen ausgiebig studiert hat.
    Trotzdem bleibt speziell im Inneren der Maschine Raum für Verbesserungen. Ich denke dabei an Schläuche, Helme, Gurte auf der Trage, Vakuummatratze usw.
    Wer es hierbei auf eine Superdetaillierung anlegt sollte auf jeden Fall das/die Vorbild/er im original gegsehen und fotografiert haben. Ich denke die Besatzungen in Mainz und in Senftenberg stellen sich dabei bestimmt nicht quer.
    Achja, und in Mainz fliegt man jetzt mit einem SX-5 Suchscheinwerfer (kleiner Bruder des SX-16 "Nightsun") vorne unter der Pilotentür.

    Bezugsquelle: überall da wo es Revell-Bausätze gibt.
    Preis: Kölbel 13,30; UVP 14,99

    Erste Passprobe der Hauptkomponenten:
    Bestanden mit 2,0 :) also gut.
     

    Anhänge:

  22. #20 makasch, 30.11.2005
    makasch

    makasch Berufspilot

    Dabei seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Friedberg
    Hallo, troschi,

    warst schneller als ich meine Bilder von den Giesästen auf ein hochladbares Format bringen konnte. Macht aber nichts, werde ich Deinen guten Bericht eben noch um ein paar Details ergänzen.

    Zunächst muss ich Revell für diesen in Preis-Leistung ausgezeichneten Heli wirklich danken, sie haben damit meinen absoluten Lieblings-Hubschrauber im Königsmaßstab aufgelegt und damit kaum Wünsche offen gelassen.

    Bis jetzt konnte ich fast nur Superlative sowohl in der Oberflächengestaltung, Abbildung wichtiger und filigraner Details Innen wie Aussen sowie den Decals finden.

    Revell hätte sich das Leben leichter und uns schwerer machen können, wenn sie die Form des Heckauslegers und der Triebwerks-Cowling der alten Bk117-C1 verwendet hätten, denn die sind bei der Bk117-C2, wie die EC145 werksintern heißt, annähernd identisch, waren aber im alten Modell doch recht primitiv wiedergegeben.
    Nun sind diese Teile so, wie man sie in diesem Maßstab wirklich erwarten kann beim heutigen Stand des Formenbaus. Sorgfältig recherchiert und sauber ausgeführt.

    Leider kein Sonnenschein ohne ein paar Regentropfen:
    Die Verglasung der Cockpittüren und Schiebetüren sind leider zu dick und verzerren alle dahinter liegenden Details bis zur Unkenntlichkeit. Schade, denn die Details sind es wert, schon beim puren Bau aus der Schachtel gesehen zu werden.
    So werde ich entweder die Türen öffnen und/ oder neue Verglasung tiefziehen, mal sehen.
    Warum ist das passiert? Wahrscheinlich, weil die starke Wölbung der Scheiben nach aussen (richtig dargestellt!) in Verbindung mit der gewählten Materialstärke nicht zu einem guten Ergebnis führen kann.

    Ebenso ist die Höhenflosse (Träger der Endplatten r/h und l/h) mit sink-holes auf jeweils einer Seite behaftet. Da auf der Flosse eine ausgezeichnete, weil auch massstäblich richtige Nietenstruktur wiedergegeben ist, muss beim Verspachteln und vor allem anschließenden Verschleifen der Löcher sehr sorgfältig gearbeitet werden, am Besten die Strukturen mit Tamiya-Band abkleben.

    Das sind aber momentan die einzigen gröberen Fehler, die ich gefunden habe.

    Für den Rest hat troschi schon so ziemlich alles geschrieben, daher kann ich nur noch Bildser sprechen lassen, muss sie allerdings erst heute Abend hoch laden.

    erst 'mal ein Bild des Originals für die Detailierungswütigen unter uns:
     

    Anhänge:

Thema: 1/32 EC-145 "ADAC/ Sécurité Civile" – Revell
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell ec 145 adac vorstellung

    ,
  2. ec 145 sécurité civile 132

Die Seite wird geladen...

1/32 EC-145 "ADAC/ Sécurité Civile" – Revell - Ähnliche Themen

  1. 1/32 Eurocopter EC-145 Medstar/ Polizei – Revell

    1/32 Eurocopter EC-145 Medstar/ Polizei – Revell: Nachdem Revell 2008 die Produktion des bekannten EC-145- Bausatzes im großen Maßstab überraschend einstellte, bescheren sie uns nun mit einer...
  2. 1/32 EC-145 REGA – Revell

    1/32 EC-145 REGA – Revell: Die ADAC-Version des Bausatzes hat Troschi hier ja bereits vorgestellt. Die REGA-Version wurde dort schon angesprochen. Der Vollständigkeit...
  3. 1/32 Jeannin Stahltaube (1914) – Wingnut Wings

    1/32 Jeannin Stahltaube (1914) – Wingnut Wings: 1/32 Jeannin Stahltaube (1914) [ATTACH] Modell: Jeannin Stahltaube (1914) Hersteller: Wingnut Wings Maßstab: 1/32 Art. Nr. : 32058 Preis: 119 $...
  4. F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32

    F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32: Nach längerer Bauzeit möchte ich euch heute eine F-8 J Crusader der VF-211 USS Hancock vorstellen. Die "Flying Checkmates" waren durch ein...
  5. Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32

    Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32: Es war ein wunderschöner Tag im schwedischen Karlsborg. Die Saab J-29B der F6 Flygflottilj war für den Start mit Starthilfsraketen ausgestattet...