1/32 F-14A Tomcat – 4D Master / 4D Vision

Diskutiere 1/32 F-14A Tomcat – 4D Master / 4D Vision im Jets ab 1/32 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Ich möchte hier mein Mitbringsel von der für mich eher enttäuschenden Intermodellbau 2010 vorstellen. Ein Steckmodell der mir bisher nur bei EBay...

  1. #1 kleinjogi, 16.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2010
    kleinjogi

    kleinjogi Alien

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    5.676
    Zustimmungen:
    4.792
    Beruf:
    Angestellter ö.D.
    Ort:
    Hattingen (im Herzen immer MVP)
    Ich möchte hier mein Mitbringsel von der für mich eher enttäuschenden Intermodellbau 2010 vorstellen. Ein Steckmodell der mir bisher nur bei EBay aufgefallenen Firma 4D Master. In Dortmund wurde das Ding ab 100,- €, teilweise auch für bis zu 140 € angeboten. Lestes Jahr befand sich die Tomcat noch im Ausstellungsbereich von Revell. Die Leute am Stand sagten mir damals, das Revell den Verkauf noch prüfen wolle und der angepeilte Preis bei ca. 200,- € läge. Grundsätzlich muss ich sagen, das das Modell mich in einigen Bereichen stark an das erste von mir gebaute 1/32er Modell erinnert - seinerzeits die Revell F-14A.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kleinjogi, 16.04.2010
    kleinjogi

    kleinjogi Alien

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    5.676
    Zustimmungen:
    4.792
    Beruf:
    Angestellter ö.D.
    Ort:
    Hattingen (im Herzen immer MVP)
    Die 167 Teile sind ordentlich verpackt. Das Modell soll handbemalt sein. An einigen Stellen gibt es leider Wischspuren und Gussgrade. Die Gravuren sind größtenteils versenkt, einige sind erhaben - insgesamt aber etwas grob ausgefallen.
     

    Anhänge:

  4. #3 kleinjogi, 16.04.2010
    kleinjogi

    kleinjogi Alien

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    5.676
    Zustimmungen:
    4.792
    Beruf:
    Angestellter ö.D.
    Ort:
    Hattingen (im Herzen immer MVP)
    Sicherlich lässt sich das Modell noch stark aufwerten, aber für normale Anspruche reicht es, denke ich. Die Bedruckung (Hoheitsabzeichen) ist etwas dick ausgefallen. Das könnte bei einer eventuellen Neu- / Nachlackierung problematisch sein.

    Im Nachhinein kann ich wohl sagen, das mich eigentlich nur das durchsichtige Triebwerk zum Kauf verleitet hat! :red:
     

    Anhänge:

  5. #4 kleinjogi, 16.04.2010
    kleinjogi

    kleinjogi Alien

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    5.676
    Zustimmungen:
    4.792
    Beruf:
    Angestellter ö.D.
    Ort:
    Hattingen (im Herzen immer MVP)
    Zum Abschluss noch Rumpf und Nase. Jetzt werde ich die Tomcat mal zusammenstecken. Vielleicht lohnt es sich ja sogar nebenher die Zeit zu stoppen :?!
     

    Anhänge:

  6. #5 kleinjogi, 29.12.2010
    kleinjogi

    kleinjogi Alien

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    5.676
    Zustimmungen:
    4.792
    Beruf:
    Angestellter ö.D.
    Ort:
    Hattingen (im Herzen immer MVP)
    Eigentlich nur, wenn man nicht die Muße hat, langwierig ein Flugzeug zusammenzukleben und zu lackieren. Für in 30 Minuten zusammengesteckt sieht das Modell (aus einiger Entfernung betrachtet) schon Schmuck aus. Aus der Nähe "stören" vorallem die Übergänge der einzelnen Teile, die ein vorbildlicher Modellbauer natürlich zuspachtelt und verschleift. Die "Innereien" lassen teilweise die nötige Tiefe vermissen und sind nur schemenhaft dargestellt. Mir gefällt die Tomcat trotzdem.
     
  7. #6 stingray77, 16.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2014
    stingray77

    stingray77 Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Itzstedt
    1/32 F-14A Tomcat – 4D Master / 4D Vision

    Der Thread ist zwar schon ziemlich alt, aber ich wollte doch mal berichten, daß ich gestern nun auch meine 4D-Tomcat bekommen und gleich zusammengebaut habe...

    Ich finde es erstaunlich, wie sauber sich so ein Steckbausatz zusammensetzen läßt und wie stabil er dann ist! :TOP:
    Auch die Spaltmaße sind (bis auf zwei, drei Stellen) erstaunlich gering...
    Ich werde sicher noch mal ein paar Teile ab- und wieder anbauen, um zu sehen, ob sich das nicht noch besser hinbekommen läßt, aber selbst im ersten Go ist das schon nicht schlecht. (Schlimmstenfalls wird eben noch ein bißchen geklebt und verspachtelt... Mal sehen...)

    Hier und da bietet es sich aber an, doch etwas von der Bauanleitung abzuweichen - so fand ich die die Heckflossen/Seitenruder z.B. viel besser auf die unmontierten Rumpf-Teile zu stecken, als wenn sie bereits verbaut waren (also ab damit, Flossen drauf und wieder zusammensetzen - alles kein großes Drama, aber eben doch immer mal wieder "Loops" im Arbeitsablauf...)

    Was auch nur mit Auseinander- und wieder Zusammenbauen verbunden ist/wäre, wenn man die "Vorflügel"/Glove Vanes einschiebt - denn die bekommt man (vermutlich) von außen gar nicht mehr herausgezogen... Oder aber man läßt sie gleich drinnen - die wurden später ja ohnehin "stillgelegt"...

    Allerdings schreit das Modell schon förmlich nach einem Washing (schade, daß die das nicht gleich gemacht haben) - mal sehen, ob ich mich da noch 'ranmach' (immerhin kenn ich die Grundlackierung nicht, und die nachher mit der überschüssigen Brühe zusammen abzuwaschen, wäre schon SEHR ärgerlich!)

    Außerdem hätte das Cockpit gern detaillierter ausfallen können - das werde ich mit Sicherheit noch mit Eduard-Ätzteilen für Gurte und Schleudersitze nachholen und die Piloten verfeinern.

    Fehler gibt es auch ein paar (National Insignia SEHR farbenfroh; Höhenruder grau statt weiß; diverse Details nicht bemalt - Positionslichter z.B.; NACA-Ducts um die Kanone herum statt der "Kiemen"; da nur ein Triebwerk detailliert ist, kann man beim zweiten von vorn nach hinten durchsehen; kuriose "Beware of Intake"-Schriftzüge an den Nasen der Phoenixes.... :loyal:) aber nichts Dramatisches oder was sich nicht leicht beheben ließe...

    Insgesamt ist das Modell zwar nicht so detailliert wie ein (gut) selbstgebautes, aber um sich schnell einen eindrucksvollen Kater in die Ecke stellen zu können, ist das genau das Richtige! (Und dann noch im Jolly Rogers-Look - es gibt allerdings auch Versionen der frühen Black Eagles VF-41, und der Vandy VX-4)
    Außerdem hat man hier die Variabilität, die Maschine "geschlossen" oder mit geöffneten Panels, die das Innenleben zeigen, aufzustellen (mal sehen, welche von beiden Varianten ich nachher öfter/lieber sehen möchte :rolleyes: ) - und Spaß macht das Zusammensetzen auch.

    Meine Bewertung: :TOP:

    ...Wenn ich das Modell verbessert hab', stell' ich auch noch ein paar Bilder ein....


    Kleine Korrektur: bei der Black-Cat Variante handelt es sich um eine F-14D und die ist vom Geschwader VX-9 und nicht VX-4.....
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: 1/32 F-14A Tomcat – 4D Master / 4D Vision
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. F14 4d master

    ,
  2. F-14 4d vision

Die Seite wird geladen...

1/32 F-14A Tomcat – 4D Master / 4D Vision - Ähnliche Themen

  1. TAMIYA F-14A in 1/32

    TAMIYA F-14A in 1/32: Hallo allerseits, ich bin Christian, neu hier im Forum und wollte mich zum einen hier mal vorstellen und zum das zum anderen die Gelegenheit...
  2. 1/32 F-14A Tomcat VF-84 „Jolly Rogers“ – TAMIYA

    1/32 F-14A Tomcat VF-84 „Jolly Rogers“ – TAMIYA: Da mein Wille zu schwach war, um zu warten bis ich mit den anderen beiden Projekten durch bin, habe ich mich mit voller Lust auf meine erste...
  3. 1/32 Jeannin Stahltaube (1914) – Wingnut Wings

    1/32 Jeannin Stahltaube (1914) – Wingnut Wings: 1/32 Jeannin Stahltaube (1914) [ATTACH] Modell: Jeannin Stahltaube (1914) Hersteller: Wingnut Wings Maßstab: 1/32 Art. Nr. : 32058 Preis: 119 $...
  4. F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32

    F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32: Nach längerer Bauzeit möchte ich euch heute eine F-8 J Crusader der VF-211 USS Hancock vorstellen. Die "Flying Checkmates" waren durch ein...
  5. Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32

    Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32: Es war ein wunderschöner Tag im schwedischen Karlsborg. Die Saab J-29B der F6 Flygflottilj war für den Start mit Starthilfsraketen ausgestattet...